Anzeige
Besser verdauen und schlafen in den Wechseljahren: Heilpraktikerin Birgit Schroeder klärt auf

Besser verdauen und schlafen in den Wechseljahren: Heilpraktikerin Birgit Schroeder klärt auf

Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen und Hitzewallungen sind für zwei Drittel der Frauen in den Wechseljahren leider Normalität. In der neuen Folge des Vital-Podcasts – mit Medizinjournalistin Charlotte Karlinder – erfahren Sie von Birgit Schroeder alles über den Zusammenhang zwischen gesundem Darm und Klimakterium und wie Beschwerden in den Wechseljahren mit einem Fokus auf den Darm gelindert werden können.

Was passiert in den Wechseljahren im Körper?

Mit dem Begriff der Wechseljahre (Klimakterium) werden die Jahre im Leben einer Frau bezeichnet, die vor und nach der letzten Regelblutung (Menopause) liegen. Dieser gesamte Zeitraum ist von großen hormonellen Veränderungen im Körper geprägt. Etwa ab Mitte 40 reduzieren die Eierstöcke die Produktion des Sexualhormons Östrogen. Dadurch kann es bereits jetzt zu unregelmäßigen Regelblutungen kommen. Durchschnittlich mit 51 Jahren ist das Östrogenlevel so niedrig, dass die Periode vollkommen ausbleibt.

Während der Wechseljahre stellt sich der Hormonhaushalt der Frau komplett neu auf. In der ersten Zyklushälfte des Klimakteriums nimmt vor allem der Östrogenspiegel ab. In der zweiten Hälfte der Wechseljahre sinken vor allem die Level des Hormons Progesteron. Für den Körper haben diese Veränderungen mitunter kritische Auswirkungen. Etwa zwei Drittel der Frauen erleben durch die hormonelle Veränderung typische Wechseljahrsbeschwerden wie:

  • Hitzewallungen
  • Schweißausbrüche
  • Schlafstörungen
  • Scheidentrockenheit
  • Stimmungsschwankungen
  • depressive Verstimmungen

Gleichzeitig steigt bei Frauen nun auch das Risiko für Erkrankungen wie Osteoporose und Diabetes Typ 2.

Gesunder Darm = weniger Beschwerden in den Wechseljahren

Und welchen Einfluss hat nun unser Darm auf Beschwerden in den Wechseljahren? Heilpraktikerin Birgit Schroeder erklärt in der neuen Folge des Vital-Podcasts, welche Zusammenhänge sie in ihrer Praxis am Sachsenring untersucht. So gibt es nämlich einen Zusammenhang zwischen dem Glücks- und Wohlfühlhormon Serotonin und Beschwerden in den Wechseljahren. Das Glückshormon ist eng an die Östrogenkurve gebunden. Sinkt das Östrogen, wird auch weniger Serotonin verfügbar gemacht. Serotonin macht uns nicht nur glücklich, sondern ist lässt uns auch schnell einschlafen. Schlafstörungen, Gereiztheit, Stimmungsschwankungen und andere Begleiterscheinungen der Wechseljahre hängen also wahrscheinlich mit der Achse Östrogen-Serotonin zusammen. Und nun der Clou:

In unserem Darm finden Stoffwechselprozesse statt, die Auswirkungen auf unseren Hormonhaushalt haben können. So findet etwa die Synthese des Neurotransmitters Serotonin im Darm statt. Je gesünder der Darm, desto besser die Serotoninproduktion und desto besser kann man Wechseljahrsbeschwerden wie Stimmungsschwankungen und Schlaflosigkeit auch wieder auffangen.

Birgit Schroeder

Beschwerden in den Wechseljahren könnten also durchaus durch eine darmfreundliche Ernährung gelindert werden. Denn geht es dem Darm gut, kann trotz Östrogenmangel ausreichend Serotonin produziert werden – für einen besseren Schlaf und eine ausgeglichenere Stimmung.

Alle Infos rund um den Darm und die Wechseljahre hören Sie im Vital-Podcast!

Hören Sie direkt in die neue Folge rein!

Diese Folge wird präsentiert von OYONO®

Schneller einschlafen und dann entspannt durchschlafen – davon träumen viele. Doch die nächtliche Realität sieht oft anders aus. Trotz Müdigkeit fällt das Einschlafen schwer, der Schlaf ist oft unruhig und von häufigen Unterbrechungen gestört. Vor diesem Hintergrund wurde das Nahrungsergänzungsmittel OYONO® entwickelt. Die innovative 3-Phasen-Tablette kombiniert für eine erholsame Nacht bewährte Pflanzenextrakte wie Baldrian, Zitronenmelisse und Passionsblume. Zusätzlich enthält OYONO® Melatonin und Vitamin B6. Diese Folge wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von OYONO®.

Lust auf mehr von Charlotte Karlinder?

Sie wollen noch mehr von TV-Moderatorin und Medizinjournalistin Charlotte Karlinder hören, lesen, oder sehen? Besuchen Sie ihre Website, schauen Sie sich auf Instagram um oder folgen Sie ihr auf Facebook

Charlotte Karlinder Gesund ist das neue sexy
© PR
Dass Gesundheit nicht nur Spaß macht, sondern auch selbstbewusst, leichtfüßig und glücklich, verrät TV-Moderatorin und Medzinjournalistin Charlotte Karlinder in ihrem Bestseller "Gesund ist das neue sexy".
Lade weitere Inhalte ...