Verhütung 5 typische Fehler, die wir bei der Einnahme der Pille machen

Die Pille ist das sicherste Verhütungsmittel überhaupt – aber auch nur, wenn man sie richtig einnimmt. Wir verraten 5 typische Fehler, die es unbedingt zu vermeiden gilt.

fehler-pille

Trotz vieler kritischer Stimmen ist und bleibt die Pille das wohl beliebteste Verhütungsmittel. Kein Wunder, schützt sie doch zu 99,9 Prozent vor einer Schwangerschaft – vorausgesetzt, man nimmt das Präparat richtig ein und macht keinen dieser, leider doch sehr häufigen Anwendungsfehler.

Auch spannend: Pille danach – Kosten, Wirkung und Einnahme >>

5 Typische Fehler bei der Einnahme der Pille

1. Die falsche Lagerung

Die Pille bewahrt man am besten an einem kühlen, trockenen Ort auf. Gut geeignet ist zum Beispiel das Badezimmer. Natürlich ist es praktisch, die Pille immer griffbereit in der Handtasche oder im Auto zu haben – aber gerade in den warmen Sommermonaten ist bei dieser Art der Lagerung absolute Vorsicht geboten. Die Pille kann dann schnell ihre Wirkung einbüßen.

2. Die Pille zu unterschiedlichen Zeiten einnehmen

Ein besonders beliebter Fehler! Die Antibaby-Pille muss nicht nur regelmäßig, sondern vor allem auch immer zur selben Zeit eingenommen werden. Man sollte sich daher eine Zeit aussuchen, zu der man die Pille täglich zuverlässig einnehmen kann. Wer am Wochenende gerne mal etwas länger schläft, sollte sich demnach also für den Abend entscheiden.

3. Sich bei Magen-Darm-Problemen noch immer auf die Wirkung der Pille verlassen

Wer unter Durchfall und Erbrechen leidet, muss damit rechnen, dass die Wirksamkeit der Pille nicht mehr vollständig gewährleistet ist. Wer in dem Zyklus dennoch Geschlechtsverkehr haben möchte, sollte zusätzlich mit einem Kondom verhüten. Gleiches gilt übrigens bei der Einnahme von Antibiotika, die ebenfalls die Darmflora beeinflussen.

4. Falsch reagieren, wenn man die Pille vergessen hat

Wer die Einnahme der Pille vergessen hat, bricht schnell mal in Panik aus. So lange man jedoch richtig reagiert, muss man sich keine Sorge machen. Ganz wichtig: Die vergessene Pille muss innerhalb von 12 Stunden nachträglich eingenommen werden. Dies kann wiederum bedeuten, dass man an einem Tag zwei Pillen einnimmt. Wer dies nicht tut, muss auch in diesem Fall zusätzlich mit einem Kondom verhüten.

5. Bei Reisen nicht an die Zeitverschiebung denken

Noch so ein Fehler, der gerne mal gemacht wird. Bei Fernreisen mit einer großen Zeitverschiebung muss natürlich auch die Einnahmezeit der Pille umgestellt werden, damit der Abstand zwischen zwei Pillen noch immer gleich bleibt.

Auch spannend: Schadet es, die Pille durchzunehmen? >>

Datum: 21.08.2020
Autorin: Lara Rygielski