Coronavirus So verhalten Sie sich bei Verdacht auf das Coronavirus richtig!

Mitten in der Grippe- und Erkältungszeit überschwemmt das Coronavirus (Covid-19) Europa und Deutschland. Schnell ist man bei Symptomen verunsichert. Liegt eine Grippe, Erkältung oder doch das Coronavirus vor? Wie Sie im Verdachtsfall vorgehen, lesen Sie hier!

Homöopathie gegen Halsschmerzen

Oft zieht sich die Grippewelle bis in den April hinein und eigentlich sind Geräusche wie Niesen, Husten oder Schniefen normal. Doch seitdem das neuartige Coronavirus ausgebrochen ist, sind viele Personen verunsichert, da sich Grippe- und Erkältungssymptome kaum von denen des Coronavirus unterscheiden. Wenn Sie das Coronavirus bei sich vermuten, sollten Sie wie folgt vorgehen:

Ruhe bewahren

Kratzt es im Hals und kommt Husten dazu, der immer stärker wird? Dann ist das noch kein Indiz für das Coronavirus. Bewahren Sie deshalb Ruhe und gehen Sie nach diesen Schritten vor:

  • Es liegen Symptome wie Husten (trocken, ähnlich wie Reizhusten), Fieber, Schnupfen und möglicherweise Durchfall vor? Rufen Sie einen Arzt an! 
     
  • Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer infizierten Person oder waren Sie selbst in einem vom Robert-Koch-Institut definiertem Risikogebiet, weisen Sie den Arzt am Telefon darauf hin.
     
  • Beim Coronavirus kommt es nicht zu Gliederschmerzen, Niesen oder Kopfschmerzen, wie z. B. bei einer Grippe.
     
  • Gehen Sie keinesfalls direkt zum Arzt, um Patienten und Ärzte zu schützen. Bei einem Notfall, z. B. Atemnot, wählen Sie die 112. Ansonsten kontaktieren Sie Ihren Hausarzt. Ist dieser nicht erreichbar, wählen Sie die 116 117.
     
  • Der Ärzt oder Mitarbeiter des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes werden mir Ihnen die weiteren Schritte besprechen.

Soziale Kontakte meiden

Sollte ein Verdacht auf das Virus vorliegen, wird ein sogenannter Polymerase-Ketten-Reaktion-Test gemacht. Dabei wird lediglich ein Abstrich aus dem Rachen vorgenommen oder eine Probe des ausgehusteten Sekrets zur Analyse ins Labor geschickt. Bis zur Rückmeldung des Arztes sollten Sie daheim bleiben und soziale Kontakte meiden. Nach spätestens zwei Tagen liegt das Ergebnis des Tests vor.

Datum: 17.03.2020

Autor: Christina Liersch

Schlagworte: