Schneller wieder genesen Gegen Grippe: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders gesund

Bei einer Grippeerkrankung helfen Ihnen nährstoffreiche und entzündungshemmende Lebensmittel, schneller wieder gesund zu werden. Wie Sie unser Immunsystem stärken und uns somit wieder fit machen, erfahren Sie hier.

Ernaehrung-Grippe

Pünktlich zur kalten Jahreszeit startet auch wieder die Grippezeit. Neben ausreichend Ruhe und Erholung sorgt auch die richtige Ernährung für eine schnellere Genesung.

Meiden Sie schwer Verdauliches und Fettreiches, um den angeschlagenen Organismus nicht weiter zu überfordern. Zucker, Weizenprodukte und Fleisch sollten Sie in dieser Zeit ebenfalls von Ihrem Speiseplan streichen, da diese Lebensmittel Entzündungen fördern. Nehmen Sie stattdessen ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zu sich und essen Sie entzündungshemmende und nährstoffreiche Lebensmittel, die unser Immunsystem stärken und uns vor Krankheitserregern schützen.
 

Entzündungshemmende Lebensmittel helfen gegen Grippe

  • Lebensmittel mit Omega-3 Fettsäuren wie kaltgepresstes Leinöl, Walnüsse oder Lachs sind entzündungsauflösend und wirken sich positiv auf unser Immunsystem aus.
  • Rote und blaue Beeren sind reich an Antioxidantien, die freie Radikale abwehren und somit unsere Zellen schützen.
  • Ingwer wirkt schleimlösend und antiviral. Die Knolle ist in ihrer Zusammensetzung dem Arzneistoff Aspirin ähnlich.
  • Gewürze wie Kurkuma oder Chili sind entzündungshemmend und daher wahre Booster für unsere Immunabwehr.
  • Honig schmeckt nicht nur im Tee lecker, sondern ist auch für seine antibakterielle Wirkung bekannt und somit ein echter Virenkiller.
  • Brokkoli und Paprika haben einen besonders hohen Anteil an Vitamin C. Alleine eine Paprikaschote deckt bereits den gesamten Tagesbedarf.
  • Grünes Blattgemüse wie Grünkohl oder Spinat enthält viele Vitamine und Mineralstoffe und wirkt antibakteriell.
  • Probiotische Lebensmittel wie Joghurt, Kefir oder Sauerkraut sind gut für unsere Darmflora und können Abwehrzellen aktivieren.

Ebenfalls gut gegen Grippe: Hühnersuppe

Die alt bekannte Hühnersuppe gilt nicht ohne Grund als bewährtes Nahrungsmittel bei einer Grippe. Hühnersuppe sorgt dafür, dass die Aktivität der weißen Blutkörperchen herabgesetzt wird, wodurch Grippesymptome vermindert werden. Die leckere Suppe versorgt Sie außerdem mit Flüssigkeit und Vitaminen, Zink sowie Eisen. Außerdem fördern warme Speisen die Durchblutung, was unseren Immunzellen zugute kommt. Diese gelangen so schneller zu den Viren – der Schleim löst sich und die Nasenschleimhaut schwillt ab.
 

Bei Grippe viel trinken

Auch sollten Sie dem altbekannten Rat folgen und bei einer Grippe ausreichend trinken. Denn durch das Fieber verbraucht Ihr Körper mehr Flüssigkeit als sonst. Das viele Trinken lässt auch den Schleim in Nase und Rachen flüssiger werden und Keime können leichter abfließen. Als Faustregel gilt: Bei einer Temperaturerhöhung von je einem Grad Celsius über 37 Grad Celsius sollten Sie pro Tag zusätzlich zur normalen Trinkmenge von eineinhalb bis zwei Litern etwa einen halben Liter Flüssigkeit trinken. Am besten greifen Sie auf Wasser, Kamillen- oder Holunderblütentees sowie Brühen zurück. Verzichten Sie auf koffeinhaltige Getränke wie Kaffee oder Softdrinks.

Ebenfalls lesenswert: Diese 13 Vitamine bringen uns Power
 
Datum: 05.11.2020
Autorin: Kristina Regentrop
Schlagworte: