DIY Rezept für Erkältungshelfer Kräutertee selber machen

Besonders bei leichten Erkältungen können Kräutertees die Beschwerden spürbar lindern. Wir zeigen Ihnen Rezepte für wohltuende Kräutertees, die den Heilungsprozess unterstützen und Ihr Immunsystem stärken.

Kräutertee ganz einfach selber machen

Bei einer Erkältung ist es wichtig, viel zu trinken – empfehlenswert sind etwa 2 Liter pro Tag. Ein Kräutertee, am besten selbst gemacht, hilft gleich mehrfach: er versorgt den Körper mit Flüssigkeit, wärmt von Innen und hilft, die Erkältungssymptome durch die heilende Wirkung der Kräuter zu lindern. Vital hat Ihnen die besten Rezepte für selbst gemachte Kräutertees zusammengestellt, damit Sie schnell wieder gesund werden. 

Unsere Rezepte für selbst gemachte Kräutertees bei einer Erkältung:

 

Kamillentee

Kamillenblüten wirken krampflösend, antibakteriell und entzündungshemmend.

Für einen heilungsfördernden Kamillentee übergießen Sie die getrockneten Kräuter mit kochendem Wasser. Lassen Sie den Tee 10 Minuten ziehen und seihen Sie ihn anschließend ab. Nach Belieben kann der Kamillentee mit Honig oder Agavendicksaft gesüßt werden.

Ingwertee

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Ingwers wirken antibiotisch und stärken zusätzlich Ihr Immunsystem.

Für die Zubereitung eines wohltuenden Ingwertees schälen Sie ein daumengroßes, frisches Stück Ingwer. Reiben Sie den Ingwer klein und geben ihn in einen Kochtopf. Überbrühen Sie die Ingwerstückchen mit einer großen Tasse kochendem Wasser. Lassen Sie den Tee 5 bis 10 Minuten ziehen und geben ihn durch ein Sieb. Je nach Geschmack können Sie noch etwas Zitronensaft, Zucker oder Honig dazugeben.

Eukalyptustee

Eukalyptusblätter wirken schleimlösend, auswurffördernd und erleichtern das Abhusten.

Geben Sie einen Teelöffel fein geschnittener Eukalyptusblätter in eine große Tasse. Übergießen Sie die Kräuter mit etwa 250 ml heißem Wasser. Decken Sie den Tee 5 bis 7 Minuten zu, seihen Sie die Blätter durch ein Sieb ab und genießen Sie den heilenden Eukalyptustee.