Schutz vor Ansteckung Desinfektionsmittel abgelaufen: Kann man es noch verwenden?

Momentan schreit die ganze Welt nach Desinfektionsmitteln, in vielen Supermärkten, Apotheken und Drogerien sind die Viren- und Bakterienkiller vergriffen. Da sucht man schnell mal nach den alten Packungen, die schon seit Jahren im Schrank liegen. Doch, sind sie überhaupt noch haltbar? Wir erklären, ob Desinfektionsmittel nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums noch wirken.

desinfektionsmittel-abgelaufen

Haltbarkeit von Desinfektionsmitteln

Wie lange ein Desinfektionsmittel haltbar ist, ist von seinem Alkoholgehalt abhängig. Je höher dieser liegt, desto wirksamer die Lösung. Generell gilt aber die Faustregel, dass sich Desinfektionsmittel nach dem Öffnen etwa 12 Monate lang bedenkenlos verwenden lassen. Vor allem bei professionellem Gebrauch sollten Händedesinfektionsmittel nach einem Jahr spätestens ausgetauscht werden, um die einwandfreie Wirkung gewährleisten zu können.

So bewahren Sie Desinfektionsmittel richtig auf

Die Haltbarkeit von Desinfektionsmitteln lässt sich auch durch unser Verhalten beeinflussen: Je häufiger wir das Fläschchen öffnen, desto eher verliert sich die Wirkung des Mittels. Denn an der Luft verflüchtigen sich die Alkohole schnell. Deshalb ist es hilfreich, darauf zu achten, den Behälter nur zu öffnen, wenn es nötig ist und direkt wieder luftdicht zu verschließen. Gut geeignet sind dafür auch Desinfektionsmittelspender. Diese sind mit einer Gummimanschette verschlossen, sodass die Lösung nur mit Luft in Kontakt kommt, wenn man den Hebel betätigt.

Auch spannend: Drei Alternativen zu Desinfektionsmitteln >>

Abgelaufenes Desinfektionsmittel – ist es noch verwendbar?

Ist ein Desinfektionsmittel laut MHD abgelaufen oder schon seit langer Zeit geöffnet, stellt sich die Frage, ob man es noch verwenden kann. Vorweg zur Beruhigung: Schädlich wird Desinfektionsmittel mit der Zeit definitiv nicht! Wer also ein abgelaufenes Mittel benutzt, braucht keine Hautreaktionen oder ähnliches zu befürchten. Allerdings kann es sein, dass durch den fehlenden Alkoholgehalt die Wirkung der Desinfektion leicht oder auch stark herabgesetzt ist und die Bakterien auf Ihrer Haut vermutlich nicht vollständig abgetötet werden. Dementsprechend ist eine zusätzliche hygienische Händedesinfektion notwendig.

Wurde die Desinfektionsmittelpackung kaum benutzt und lag meist verschlossen im Schrank, kann man davon ausgehen, dass es durchaus auch nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums noch gute Dienste tut. Im Zweifel gilt auch hier: zusätzlich gründliches Händewaschen!

Auch spannend: Diese Alltagsgegenstände sollten wir momentan regelmäßig reinigen >>

Datum: 28.04.2020

Autor: Silva Oldenburg

Schlagworte: