15. November 2011
Hausmittel gegen Sodbrennen

Hausmittel gegen Sodbrennen

Euch liegt das Essen schwer im Magen? Aber was hilft dabei, die überschüssige Säure zu binden? Und welche rezeptfreien Heilmittel und Hausmittel wirken schnell? Wir verraten euch die besten Tipps und Hausmittel gegen das unangenehme saure Aufstoßen.

Tee trinken
© iStockphoto
Tee trinken

Köstliches Essen, edle Weine, tolle Stimmung – das klingt nach einem perfekten Abend. Doch für viele endet das oft mit saurem Aufstoßen noch Stunden nach dem Essen. Denn viele Lebensmittel führen dazu, dass die Betroffenen über längere Zeit sauer aufstoßen müssen. Rund 15 bis 20 Millionen leiden an Sodbrennen. Ihnen allen schlägt meist ein tückischer Mix aus Dauerstress, seelischer Anspannung, zu fettige und zu schnelle Mahlzeiten auf den Magen. Auch das Alter spielt eine Rolle: Bei 20-Jährigen arbeitet der untere Schließmuskel der Speiseröhre zuverlässiger als bei 60-Jährigen.

Was ist Sodbrennen?

Sodbrennen nennt man den Rückfluss von Magensäure zurück in die Speiseröhre (lat. Reflux). Fließt die Magensäure zurück in die Speiseröhre, reizt die Säure die Speiseröhrenschleimhaut und dies hat ein schmerzhaftes Brennen zur Folge. Ursachen für die brennenden Schmerzen gibt es viele. Aber besonders nach dem Essen und beim Aufstoßen macht sich diese Säure unangenehm bemerkbar. Das Bücken und Hinlegen sollte bei akutem Magenbrennen vermieden werden.

Übersäuerung vorbeugen

Falsche Ernährung erhöht die Entstehung von saurem Magensaft. Meidet die Aufnahmen von großen, schweren Mahlzeiten. Stattdessen esst lieber viele leichte, kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. Dies schont den Magen und vermeidet eine Überproduktion überschüssiger Magensäure. Außerdem zahlt sich auch gründliches Kauen aus, denn wird die Nahrung bereits im Mund ausreichend zerkleinert, hat die Magensäure später im Magen nicht so viel zu zersetzen. Wenn diese kleinen Tricks nichts bewirken, dann könnte der Arzt die kurzzeite Einnahme eines Medikaments namens Antazidum verschreiben. Dieses Medikament bindet die Magensäure und sorgt für schnelle Hilfe.

Wenn ihr häufig unter dem Brennen leitet, sollten ihr außerdem folgendes leiber meiden:

  • Nikotin
  • Alkohol
  • Kaffee
  • Schokolade
  • Zitrusfrüchte
  • scharf gewürzte Speisen
  • frittierte und fettige Speisen

Hausmittel für den Magen

Gönnt eurem Magen Ruhe, indem ihr bewusst entspannt, z. B. mit Yoga oder Atemübungen, und auf Alkohol sowie Nikotin verzichten. Meidet einige Tage Süßes, Fast Food und andere fettige Gerichte. Das kann schon viel Symptome lindern. Auch Wirkstoffe aus der Wurzel des Gelben Enzians wirken bei den Magenbeschwerden.

Darüber hinaus gibt es noch einige andere Hausmittel und bestimmte Medikamente aus der Apotheke, die ihr gegen die Beschwerden einsetzen könnt. Bleiben die Symptome – trotz Selbstbehandlung – länger als 14 Tage oder werden sie schlimmer, muss ein Arzt untersuchen, ob sich z. B. ein Magengeschwür gebildet hat.

Unten auf dieser Seite könnt ihr euch unsere Übersicht der besten Hausmittel als Hilfe bei Beschwerden herunterladen und ausdrucken.

Sodbrennen in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft kommt es meist im dritten Trimester zu schmerzhaftem Magenbrennen. Zum einen wird der Rückfluss der Magensäure durch den Druck des Kindes auf den Verschluss der Speiseröhre begünstigt, zum anderen spielen auch Hormone eine Rolle. Das Hormon Progesteron sorgt nicht nur dafür, dass die Gebärmutter erschlafft, es sorgt auch für die Erschlaffung des Schließmuskels der Speiseröhre. Der Mythos, das ungeborene Baby hätte in der Schwangerschaft bereits ganz viele Haare, welche die Ursache für die Erkrankung sind, stimmt also nicht.

Download

Mittel gegen Sodbrennen
© istockphoto
Mittel gegen Sodbrennen

Natürliche Hausmittel gegen Sodbrennen

Das Trinken von Teesorten wie Kamille, Anis, Enzian und Fenchel sind bewährte Hausmittel, um die Ursachen für das unangenehme saure Aufstoßen zu hemmen. Und in der Süßholzwurzel stecken ebenfalls magenfreundliche Wirkstoffe.

Rezept für Süßholzwurzeltee

1 TL Süßholzwurzel (Apotheke) mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 5 Minuten kochen lassen, abseihen, abkühlen lassen und dreimal täglich jeweils nach den Mahlzeiten frisch zubereitet trinken.

Rezept für Enziantee

1 TL Enzianwurzel (Apotheke) mit 250 ml Wasser kalt ansetzen, 5 Stunden stehen lassen, dann abseihen und 30 Minuten vor dem Essen in kleinen Schlucken trinken.

Mittel gegen Sodbrennen
© istockphoto
Mittel gegen Sodbrennen

Auch Kaugummis können gute Hausmittel gegen das unangenehme Brennen sein. Denn Kaugummi kauen regt die Bildung von Speichel an, wodurch die Magensäure neutralisiert wird.

Mittel gegen Sodbrennen
© istockphoto
Mittel gegen Sodbrennen

Milch ist als wirksames Hausmittel vielseitig einsetzbar. Denn Milch neutralisiert die mageneigene Salzsäure. Glas Milch kann schon wahre Wunder bei akutem Sodbrennen bewirken.

Mittel gegen Sodbrennen
© istockphoto
Mittel gegen Sodbrennen

Genau wie die Milch neutralisiert das langsame Kauen und Schlucken von Mandeln die Säure, die unser Magen produziert. Sie eignen sich besonders gut als Hausmittel gegen Sodbrennen.

Mittel gegen Sodbrennen
© istockphoto
Mittel gegen Sodbrennen

Wirksame Mittel und Medikamente

Sogenannte Antazida binden überschüssige Magensäure. Sie wirken bereits nach 15-30 Minuten und eignen sich dadurch gut für den Einsatz bei akuten Beschwerden.

Mittel gegen Sodbrennen
© istockphoto
Mittel gegen Sodbrennen

Säureblocker hemmen ein Enzym in der Magenwand, das für die Produktion der Magensäure verantwortlich ist und häufiges Aufstoßen verursacht. Diese Präparate brauchen aber erst eine gewissen Zeit, bis sie Ihre Wirkung entfalten. Aus diesem Grund, sind solche protonenpumpenhemmende Medikamente eher für Menschen geeignet, die häufiger unter Sodbrennen leiden. Eine dauerhafte Behandlung mit säurehemmenden Mitteln solltet ihr aber meiden, um keine Abhängigkeit zu riskieren.

Mittel gegen Sodbrennen
© istockphoto
Mittel gegen Sodbrennen

H2-Antihistaminika hemmen die Magensäureproduktion. Zudem agiert der Wirkstoff Ranitidin als Magenschutzmittel.

Mittel gegen Sodbrennen
© istockphoto
Mittel gegen Sodbrennen

Basische Salze können zur Behandlung des unangenehmen Gefühls in der Magengegend beitragen. Schüssler Salze kommen natürlich im Körper vor, manchmal aber in zu geringen Dosen. Bei Sodbrennen fehlt es dem Körper oft an Schüssler Salz Nummer Neun (Natrium Phosphoricum). Welches Salz ihr benötigt, entscheidet eine Heilpraktikerin oder euer Hausarzt. Schüssler Salze können in Tablettenform drei bis sechs Mal am Tag eingenommen werden.

Weitere Informationen findet ihr auch in unserem großen Themen-Spezial: Schüssler Salze >>

Lade weitere Inhalte ...