1. Juni 2021
Corona-Impfung: Ab wann wirken die Impfstoffe?

Corona-Impfung: Ab wann wirken die Impfstoffe?

Die Corona-Impfung schützt nicht zu 100 Prozent vor einer Infektion mit Covid-19. Aber wie schnell wirken die Corona-Impfstoffe und wann tritt der vollständige Impfschutz ein? Wir klären auf!

Immer mehr Menschen werden gegen das Coronavirus geimpft. Um als vollständig geimpft zu werden, bedarf es zwei Impfungen – davon ausgeschlossen ist das Vakzin von Johnson & Johnson. Hier reicht eine einzige Impfung aus. Wann und wie hoch die jeweilige Wirksamkeit eintritt, hängt vom jeweiligen Vakzin ab.

Ab wann wirkt die Corona-Impfung?

Eine vollständige Impfung mit dem mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer schützt zu etwa 95 Prozent vor einer Infektion mit Corona. Eine Studie des israelischen Gesundheitsministeriums, die im Lancet veröffentlicht wurde, zeigt, dass eine erste Impfung mit dem Vakzin von BioNTech/Pfizer sieben bis 14 Tage nach der ersten Impfung zu 58 Prozent vor einer Infektion mit Covid-19 schützt. Nach der zweiten Impfung dauert es ähnlich lang, bis sich der vollständige Impfschutz aufgebaut hat. Ähnlich sieht es auch bei dem anderen mRNA-Impfstoff von Moderna aus. Die Wirksamkeit des Impfstoffes bietet zwölf Tage nach der ersten Dosis einen gewissen frühen Schutz, sieben Tage nach der zweiten Impfung konnte eine 95-prozentige Wirksamkeit in Studien festgestellt werden.

Der Vektorimpfstoff von AstraZeneca hat eine Wirksamkeit von bis zu 80 Prozent nach Einhaltung des empfohlenen Impf-Abstandes von 12 Wochen. Die vollständige Wirkung wurde in klinischen Studien 15 Tage nach Verabreichung der zweiten Dosis nachgewiesen. Laut dem nordrhein-westfälischen Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales liegt der Impfschutz drei Wochen nach der ersten Impfung bei über 70 Prozent. Eine Studie der Universität Edinburgh zeigt, dass vier Wochen nach der Impfung mit AstraZeneca das Risiko für Geimpfte, wegen einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus behandelt zu werden, um 94 Prozent abnahm.

Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird einmalig verabreicht und hat eine Schutzwirkung von 77 Prozent nach 14 Tagen sowie 85 Prozent nach 28 Tagen. 

Wichtig: Um einen vollständigen Impfschutz zu erhalten, nehmen Sie unbedingt den zweiten Impftermin wahr. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtete, beklagen Impfzentren, dass immer häufiger Menschen ihre Impftermine wegen Urlaubsplanungen nicht wahrnehmen oder verschieben wollen.

Wie lange hält die Wirksamkeit der Impfstoffe an?

Zurzeit ist noch nicht klar, wie lange der Impfschutz andauern wird. Experten wie Virologe Christian Droste gehen davon aus, dass die Wirksamkeit etwa ein halbes Jahr anhalten wird. Demnach könnten es im Herbst erste Auffrischungen für besonders gefährdete Personengruppen, die einem höheren Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind, geben. Drosten geht ebenfalls davon aus, dass die Impfung gegen Covid-19 zukünftig jährlich aufgefrischt werden müssen – ähnlich wie bei der Influenza-Impfung.

Da die Corona-Impfstoffe keinen 100 prozentigen Schutz vor einer Infektion mit Covid-19 bieten, sollten sich Geimpften auf Anraten der Ständigen Impfkommission (STIKO) auch weiterhin an die empfohlenen Schutzmaßnahmen (Alltag mit Maske, Hygieneregeln, Abstandhalten, Lüften) halten.

Quellen: Robert-Koch-Institut, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Bundesministerium für Gesundheit, Ärzteblatt

Video: Geimpfte und Genesene – so lange bleibt der Schutz vor Corona

Lade weitere Inhalte ...