17. Januar 2022
Corona-Impfung: Ab wann gilt man als geboostert?

Corona-Impfung: Ab wann gilt man als geboostert?

In vielen Bundesländern gelten bereits neue Corona-Maßnahmen. Vielerorts treten nun 2G-Plus-Regeln in Kraft, bei denen auch für Geimpfte und Genesene eine Testpflicht besteht, um Restaurants, Fitnessstudios oder Kinos besuchen zu dürfen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Geboosterte. Doch ab wann gilt man eigentlich als geboostert?

Corona-Auffrischungsimpfung: Der Booster gilt sofort

Jede Person, die nach einer Grundimmunisierung eine Corona-Auffrischungsimpfung erhalten hat, gilt ab dem exakten Zeitpunkt der Auffrischung als geboostert. Dies hat die EU so entschieden. Zwar dauert es auch bei der Booster-Impfung bis zu einer Woche, bis das Immunsystem den Immunschutz gegen COVID-19 aufgefrischt hat, da aber bei Geboosterten ohnehin schon eine Grundimmunisierung gegen das gefährliche Virus bestand, entfällt eine erneute Wartezeit. Das macht es für Sie besonders einfach: Lassen Sie sich als Geimpfte heute boostern, sind Sie umgehend berechtigt, Restaurants, Museen oder Fitnessstudios auch ohne negative Tests zu besuchen.

Sind geimpfte Genesene auch geboostert?

Eine Sonderregel gilt für alle doppelt Geimpften, die nach ihrer Impfung an COVID-19 erkrankten und bereits wieder genesen sind. Diese Gruppe der geimpften Genesenen gilt auch als geboostert. Aber Vorsicht: Der Genesenennachweis ist lediglich für sechs Monate ab dem Genesungszeitpunkt gültig, danach sollten auch geimpfte Genesene eine Boosterimpfung nehmen. Sie gelten 28 Tage nach einem positiven PCR-Test automatisch als genesen.

Ab wann darf ich mich boostern lassen?

Die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) sind hier eindeutig: Menschen, die eine Grundimmunisierung gegen COVID-19 erhalten haben, dürfen sich frühestens drei Monate nach Erhalt der zweiten Impfdosis mit einer Auffrischungsimpfung boostern lassen. Die Stiko rät allen Menschen ab 18 Jahren zur Auffrischung ihres Impfschutzes gegen Corona. Als Vakzine werden hier die mRNA-Impstoffe „Comirnaty“ von Biontech/Pfizer und „Spikevax“ von Moderna empfohlen.

Bundesländer: Ab wann bin ich geboostert?

In der föderal organisierten Bundesrepublik ist es leider nicht immer ganz einfach, allgemeingültige Aussagen zu treffen. Die einzelnen Bundesländer haben mitunter eigene Regeln erlassen, wer mit welchem Impfstoff ab wann als geboostert gilt.

  • Baden-Württemberg: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung (+ 15 Tage Wartezeit) = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung (+15 Tage Wartezeit) = geboostert
  • Bayern: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Optimierungsimpfung + 1x Auffrischung = geboostert
  • Berlin und Brandenburg: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung (nach mindestens 28 Tagen) = geboostert
  • Bremen: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung = geboostert
  • Hamburg: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung = geboostert
  • Hessen: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung = geboostert
  • Mecklenburg-Vorpommern: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung = geboostert
  • Niedersachsen: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung = geboostert
  • Nordrhein-Westfalen: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Optimierungsimpfung + 1x Auffrischung = geboostert
  • Rheinland-Pfalz: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung = geboostert
  • Saarland: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung = geboostert
  • Sachsen-Anhalt: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung = geboostert, allerdings müssen auch Geboosterte in Sachsen-Anhalt negative Tests nachweisen
  • Sachsen: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung = geboostert
  • Schleswig-Holstein: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Optimierungsimpfung + 1x Auffrischung = geboostert
  • Thüringen: 2x Biontech/Moderna/Astrazeneca + 1x Auffrischung = geboostert oder, 1x Janssen + 1x Auffrischung = geboostert

Geimpft mit Johnson & Johnson: Ab wann bin ich geboostert?

Einige Booster-Unsicherheit herrscht immer noch in Bezug auf das Vakzin von Johnson & Johnson. Anders als bei den mRNA-Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Moderna wird die Grundimmunisierung mit dem Janssen-Vakzin mit nur einer einzigen Dosis verabreicht. Die Stiko empfiehlt, dass Janssen-Geimpfte etwa vier Wochen nach der Grundimmunisierung eine „Optimierung“ ihres Impfschutzes durch eine zweite Dosis mit einem mRNA-Impfstoff herstellen lassen. Wird frühestens drei Monate nach der Optimierung der Grundimmunisierung dann mit der dritten Spritze aufgefrischt, gelten Sie umgehend als geboostert. In einigen Bundesländern wie Baden-Württemberg, Hamburg, Niedersachsen oder Rheinland-Pfalz gelten Sie aber auch bereits dann als geboostert, wenn Sie nur eine Auffrischungsimpfung nach ihrer Grundimmunisierung mit der Einmal-Dosis von Johnson & Johnson erhalten haben.

Lade weitere Inhalte ...