Tipps Gesundheit und Fitness – wichtige Faktoren für Online-Spieler

Mann_beim_Zocken

Gesundheit genießt in Deutschland einen hohen Stellenwert

Gesundheit und Fitness sind Themen, die unsere Gesellschaft immer mehr in den letzten Jahren bewegt. In verschiedenen Umfragen geben eine Überwältigende Mehrzahl an Deutschen an, dass ihr körperliches Wohlbefinden für sie an erster Stelle steht. Aber nicht nur im privaten Bereich sind zum Beispiel gesunde und ausgewogene Ernährung oder sportliche Aktivitäten Punkte, die einen hohen Stellenwert genießen. Denn auch bei Unternehmen gewinnen diese Themen immer mehr an Bedeutung. So werden in Kantinen mittlerweile in vielen Firmen ausgewogene und gesunde Menüs angeboten, Firmen achten bei der Arbeitsplatzgestaltung Ihrer Mitarbeiter mehr auf eine passende Ausstattung und viele Unternehmen bieten jetzt seit neuestem ihren Mitarbeitern sogar die Möglichkeit über die Firma, quasi im Leasing-Verfahren, ein eigenes Pedelec zu kaufen. Kurz gesagt in in Deutschland und Europa wird Gesundheit und Fitness sowohl im privaten wie auch im beruflichen Umfeld großgeschrieben.

Ein schwieriges Thema: Fit am PC in der Freizeit

Eines der Bereiche, die dabei oft noch zu kurz kommt, ist der Bereich der PC- und Online-Spieler. In Deutschland spielen tagtäglich Millionen von Nutzern im Internet. Besonders sogenannte Multiplayer-Online-Spiele, kurz MMORPG´s sind dabei besonders beliebt. Hierbei spielen die Nutzer oft stundenlang über Tage, Wochen und Monate hinweg am PC, um mit anderen Spielern oder alleine Aufgaben zu lösen und neue Welten zu erkunden. Ebenso ist z.B. der Besuch von einem Casino im Internet etwas, dass viele PC-Nutzer gerne über Stunden hinweg betreiben. Das liegt natürlich mit Sicherheit auch daran, dass Spiele wie Book of Dead durchaus eine solche Zeitspanne zum Spielen beanspruchen. Auch wenn diese Art der Beschäftigung natürlich viel Spaß macht, sind die Risiken für Online-Spieler dabei nicht außer Acht zu lassen. Ungesunde Ernährung und die Folgen sind dabei ebenso ein Risiko wie langfristig die Gefahr von Haltungsschäden. Natürlich sind diese Risiken bekannt, allerdings werden sie allgemein noch viel zu stiefmütterlich behandelt. So gibt es zwar mittlerweile eine Unzahl an ergonomischen Stühlen und höhenverstellbaren Schreibtischen, allerdings werden damit im besten Fall nur die Haltungsschäden vermieden. Im Bezug auf eine gesunde Ernährung oder einem ausreichenden Maß an Bewegung sind hier leider noch keine wirklich bemerkenswerten Fortschritte erzielt worden. Mögliche Aufrufe zu mehr Bewegung – wenn es sie denn dann überhaupt gab – fanden bislang wenig Beachtung. Und auch der Staat tat bislang erstaunlich wenig, um sich dieses durchaus gravierenden Problems anzunehmen. Wünschenswert wäre hier in diesen Zusammenhang zum Beispiel eine Kampagne, die auf die möglichen Folgeschäden hinweist und gleichzeitig Tipps gibt, wie man diesen vorbeugen kann. Ironischerweise sind in diesem Bereich gerade die professionellen Spieler weitaus erfahrener.

Lernen von den Profis

Seit einigen Jahren etabliert sich weltweit eine neue Art von Spielern. Diese spielen Online-Spiele berufsmäßig und finanzieren sich durch Sponsoren und Preisgelder. Natürlich sitzen sie für Ihren Beruf täglich etliche Stunden am PC - Das gilt für Profispieler ebenso wie für Glücksspieler die dauerhaft ein Online Casino besuchen. Da dies für den Körper nicht wirklich gesund ist achten gerade diese Spieler auf ein Maximum an gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung. In China, wo es mittlerweile eine eigene Universität für diese Art von Spielern gibt stehen dabei gesunde Ernährung und Sportaktivitäten sogar als eigene Pflichtkurse auf dem Programm. Studenten, die diese Kurse nicht belegen, können keinesfalls ihren Abschluss machen. Aber auch für Berufsspieler in Deutschland ist die eigene Gesundheit und körperliche Fitness eines der wichtigsten Themen als Teil des Berufs. Denn Spieler die nicht fit sind, sind auch nicht reaktionsschnell und somit schnell im beruflichen Abseits. Deshalb gibt es bei den meisten Spielern auch feste Ernährungs- und Fitnesspläne. Ein guter Ansatz wäre hier vielleicht auf dieses Wissen zurückzugreifen und eine entsprechende Informationskampagne zu starten. Alternativ könnte man Merk- und Informationsblätter bei Spielen und PC`s beifügen, um so die Nutzer zu sensibilisieren. So ließen sich auch in der Freizeit für viele Deutsche einige Risikofaktoren dauerhaft ausschließen.

Datum: 08.05.2020

Autor: Karin Dunkel