Corona Das müssen Kontaktlinsenträger jetzt beachten

Träger von Kontaktlinsen dürften derzeit etwas verwirrt sein – schließlich werden wir seit Beginn der Corona-Pandemie mit vielen widersprüchliche Informationen rund um Kontaktlinsen und das Virus konfrontiert. Die meisten davon stimmen nicht einmal. Wir sorgen für Klarheit.

Coronavirus: Das müssen Kontaktlinsenträger jetzt beachten

Die Corona-Pandemie wirft immer wieder neue Fragen auf. Da einige Fälle gezeigt haben, dass die Übertragungswege des Coronavirus auch die Bindehaut betreffen können, sind nun auch die Träger von Kontaktlinsen in großer Sorge. Ihnen stellt sich nun die Frage, ob eine falsche Anwendung von Kontaktlinsen tatsächlich zu einer Infektion führen kann.  

Coronavirus und Kontaktlinsen

Erst einmal die gute Nachricht vorweg: Kontaktlinsen zu tragen, ist immer noch eine sichere Sache. Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass die kleinen Sehhilfen Infektionen mit dem Coronavirus begünstigen oder gar verursachen. Kontaktlinsen werden unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen und besonders hohen Hygienestandards produziert. Zudem werden alle Blister sterilisiert, bevor sie eine Fabrik verlassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich über Kontaktlinsen anstecken? So lange Sie die empfohlenen Pflegerichtlinien befolgen – gleich Null!#

Auch spannend: Corona – zu diesem Zeitpunkt ist die Ansteckungsgefahr am größten >>

So sollten Sie jetzt Ihre Kontaktlinsen reinigen

Um sich so gut wie möglich vor einer Infektion zu schützen, sollten Sie einige Pflegerichtlinien berücksichtigen. Auch hier die oberste Regel: Bevor Sie Ihre Kontaktlinsen berühren oder medizinische Präparate wie Augentropfen verwenden, unbedingt gründlich die Hände waschen! Kontaktlinsenbehälter müssen zudem täglich gereinigt und nach jedem Gebrauch mit frischer Lösung ausgespült werden. Dies gilt natürlich auch für die Kontaktlinsen selbst.

Brillen vs. Kontaktlinsen

Dass Brillen im Schutz vor Viren sicherer sind als Kontaktlinsen, ist nicht bewiesen. Da Viren tagelang auf Oberflächen überleben können, ist es natürlich genauso wichtig, auch die Brille regelmäßig zu reinigen. Ansonsten laufen Sie Gefahr, dass Sie durch ständiges Anfassen oder zurechtrücken Ihrer Brille, Keime auf Ihre Finger und Ihr Gesicht übertragen

Mythos: Darf man Kontaktlinsen tragen, wenn man mit Corona infiziert ist?

Kontaktlinsenträgern wird bei einer Grippe oder Erkältung immer empfohlen, für die Dauer der Krankheit auf Linsen zu verzichten. Dies gilt nun natürlich auch für diejenigen, die am Coronavirus erkrankt sind.

Auch spannend: Coronavirus – muss der Bart ab? >>

 

Datum: 23.04.2020

Autor: Lara Rygielski

 

Schlagworte: