Stress mit dem Essen Nahrungsmittelunverträglichkeit und -intoleranz - wo liegt der Unterschied?

Fast jeder zweite glaubt, auf ein oder mehrere Lebensmittel allergisch zu reagieren. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen lediglich um eine Intolerant. Wir erklären, wo der Unterschied liegt.

Nahrungsmittel

Kreuzallergie

Baumpollen enthalten Eiweiße. Sie ähneln denen in Obst und Gemüse. Daher kann die Abwehr sie nicht unterscheiden. Pollenallergiker sind doppelt geplagt: mit Heuschnupfen und mit Nahrungsmittelallergien

Pollen

kreuzallergene Lebensmittel

Bäume Apfel, Birne, Aprikose, Pfirsich, Pflaume, Kiwi, Mirabelle, Maracuja, Zwetschge, Brombeere und Nüsse, besonders die Haselnuss. Bei Gemüse vor allem Sellerie, Karotte, Kartoffel, Gurke, Tomate, Knoblauch, Artischocke, Paprika. Gewürze: Anis, Muskat

Getreide/

Gräser

Bohnen, Erbsen, Linsen, Erdnüsse, Soja, Kartoffel, Mangold, Tomaten, Spinat. Obst: Honig- und Wassermelonen, Kiwi, Mangos, Papaya

Kräuter Anis, Artischocke, Basilikum, Curry, Dill, Estragon, Fenchel, Karotte, Knollensellerie, Kohlrabi, Kümmel, Majoran, Muskatnuss, Oregano, Paprika, Petersilie, Pfeffer, Sonnenblumenkerne