Gesund naschen Nicht nur ungesund: Schokolade hilft gegen Bluthochdruck

Juhu, endlich haben wir eine handfeste Ausrede für unsere tägliche Schoki-Lust: Schokolade ist nämlich nicht einfach nur ungesund, sondern hat auch ein paar gesunde Eigenschaften zu bieten. Wir verraten, warum ab und zu ein Stück Schokolade sogar gut gegen Bluthochdruck ist!

schokolade-gegen-bluthochdruck

So gesund kann Schokolade sein

Dass Schokolade auch positive Effekte hat, wissen wir bereits. So hebt die Wohlfühlnascherei zum Beispiel nachweislich unsere Stimmung. Allerdings soll eine bestimmte Sorte sogar einen positiven Effekt auf unser körperliches Befinden haben: Dunkle Schoki hilft nämlich dabei, den Blutdruck zu senken!

Lesen Sie auch: Die besten Tipps, um Schokolade bewusst zu genießen >>

Diese Schokolade senkt den Blutdruck

Dunkle Bitterschokolade, die einen Kakaoanteil von mindestens 70 Prozent besitzt, kann sich positiv auf Bluthochdruck auswirken. Die im Kakao enthaltenen Flavanole sorgen nämlich dafür, dass die Blutgefäße elastisch bleiben. Je dunkler die Schokolade, also je mehr Kakaoanteil enthalten ist, desto höher der Anteil an Flavanolen.
Wenn zusätzlich auch noch Nüsse enthalten sind, senkt die Schoki sogar das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Allen positiven Eigenschaften zum Trotz sollte es bei ein, zwei Stücken am Tag bleiben. Verhältnismäßig enthalten die meisten Schokoladen einfach zu viel Zucker und Fett, als dass es gesund wäre, regelmäßig ganze Tafeln zu verzehren.

Probieren Sie unsere leckeren Rezepte mit Schokolade >>

Datum: 17.07.2020
Autor: Silva Oldenburg

Schlagworte: