26. März 2021

Anzeige

Zink – essenziell für ein gesundes Immunsystem

Zink – so wichtig ist der Mineralstoff für Ihr Immunsystem

Unser Immunsystem ist auf Zink angewiesen, um seine vielfältigen Aufgaben wahrzunehmen und dazu beizutragen, den Körper gesund zu halten. So ist Zink an der Bildung und Spezialisierung der allermeisten Abwehrzellen des Körpers beteiligt.

Zink: So unterstützt der Mineralstoff Ihr Immunsystem

Ein intaktes Immunsystem schützt uns vor verschiedensten äußeren Einflüssen und trägt entscheidend dazu bei, dass wir gesund bleiben. Dabei spielt das Spurenelement Zink eine tragende Rolle. Es ist eine Art „Treibstoff“ des Abwehrsystems. Denn Zink ist an der Bildung von Abwehrzellen und deren Spezialisierung beteiligt. Mithilfe von Zink werden die sogenannten Killer-, Helfer-, Unterdrücker- und Gedächtniszellen gebildet.

Darüber hinaus ist Zink auch für die Produktion von Antikörpern wichtig, also derjenigen Stoffe, die gezielt gegen bestimmte Erreger gebildet werden. Dieses Netzwerk an Abwehrmechanismen ist maßgeblich an der Gesunderhaltung des Körpers beteiligt.

Phytate hemmen Aufnahme von Zink aus Lebensmitteln

Zink ist in vielen Lebensmitteln enthalten, vor allem in Fleisch und Fisch, aber auch in Haferflocken, Linsen oder Nüssen. Doch gerade die pflanzlichen Produkte enthalten sogenannte Phytate. Im Magen-Darm-Trakt bilden Phytate mit Zink stabile Verbindungen, die der Körper nicht aufnehmen kann. Die Verfügbarkeit von Nahrungszink vermindert sich dadurch um bis zu 45 %. Daher benötigt der Körper umso mehr Zink, je mehr Phytat die Nahrung enthält.

Unterstützung für Ihren Zinkhaushalt

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Frauen eine tägliche Zinkzufuhr von 7-10 mg Zink und Männern 11-16 mg. 
Eine sinnvolle Ergänzung der Ernährung sind hochwertige Produkte aus der Apotheke mit organischen Zinkverbindungen z. B. die fruchtigen Lutschtabletten Zinkletten Verla®. Die Kombination aus Zink und Vitamin C ist auch in Kapselform als Zink Verla® C purKaps erhältlich.

Weitere wichtige Funktionen von Zink im Körper

Zink schützt Zellen vor oxidativem Stress

Zink ist ein Antioxidans und trägt wesentlich dazu bei, die Körperzellen vor oxidativem Stress zu schützen. Oxidativer Stress entsteht aufgrund sogenannter freier Radikale, welche z.B. vermehrt beim Rauchen oder während körperlicher Aktivität auftreten.

Zink sorgt für gesunde Haut, Haare und Nägel

Zink spielt eine Rolle bei der Bildung neuer Zellen. Damit ist es auch an der Erneuerung der Hautzellen und am gesunden Wachstum von Haaren und Nägeln beteiligt.

Zink unterstützt Muskelaufbau und Regeneration

Zink hat auch grundlegende Funktionen in der Eiweißsynthese und der Zellteilung. Damit ist es entscheidend an Muskelaufbau und Regenerationsprozessen beteiligt. Insbesondere Sportler sollten daher auf die Bedarfsdeckung achten.

Lade weitere Inhalte ...