Graue Haare: Fehlt Ihnen dieses Vitamin, werden Ihre Haare schneller grau

Graue Haare: Fehlt Ihnen dieses Vitamin, werden Ihre Haare schneller grau

Nicht nur das Alter und die Gene sind für graue Haare verantwortlich. Auch ein ganz bestimmer Vitaminmangel kann dafür sorgen, dass unsere Haare schneller und früher ergrauen, als uns lieb ist – so eine Studie.

Und zack, plötzlich sind sie da. Die ersten grauen Haare. Manche Menschen bekommen Sie erst mit 40, andere mit 30 und manche sogar schon mit 20. Die Gene, aber eben auch das Alter spielen eine große Rolle dabei, wann unsere Haare ergrauen. Aber eben nicht nur. Fehlt uns ein ganz bestimmtes Vitamin, kann das ebenfalls dazu führen, dass wir früher graue Haare bekommen, als uns lieb ist.

Dieser Vitaminmangel fördert graue Haare

Im Rahmen einer Studie, die im International Journal of Trichology Magazinjournal veröffentlicht wurde, haben indische Forscherinnen und Forscher untersucht, warum es bei bestimmten Menschen zu vorzeitig ergrauten Haaren kommt. Das Ergebnis: Nicht nur das Alter und die Gene sind schuld an grauen Haaren. Die Studie zeigte, dass Menschen mit vorzeitig ergrautem Haar häufig auch einen Vitamin-B12-Mangel aufwiesen.

Lesen Sie auch: Darum sollten Sie graue Haare niemals ausreißen >>

Vitamin-B12 schützt Haare vor dem Ergrauen

Verwunderlich ist dieses Ergebnis kaum. Schließlich übernimmt Vitamin-B12 viele wichtige Aufgaben in unserem Körper. B12 ist beispielsweise an der Synthese von DNA, der Blutbildung, dem Schutz von Nervensträngen im Rückenmark und Gehirn und der Zellteilung beteiligt. Letzteres wirkt sich natürlich auch auf unsere Haare aus. Werden die durch einen Vitamin-B12-Mangel nur noch ungenügend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt, sind graue Haare vorprogrammiert. Sie sind sich unsicher, ob Sie an einem Mangel leiden? Ein Bluttest bei Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin gibt Aufschluss.

Lade weitere Inhalte ...