Diese 5 veganen Lebensmittel sind echte Proteinbomben

Diese 5 veganen Lebensmittel sind echte Proteinbomben

Immer noch glauben viele Menschen, dass man den täglichen Proteinbedarf nur mit tierischen Produkten decken kann. Wir zeigen Ihnen 5 vegane Proteinquellen, die Sie mit hochwertigem, pflanzlichem Protein versorgen.

1. Linsen

Linsen sind eine wertvolle pflanzliche Eiweißquelle, denn sieben von neun essenziellen Aminosäuren stecken in den kleinen Kraftpaketen. In Kombination mit anderen Lebensmitteln sind sie damit eine gesunde Proteinquelle. Neben Eiweiß stecken in Linsen außerdem viele Ballaststoffe. Sie kurbeln die Verdauung an und sorgen für ein langes Sättigungsgefühl.

Zum Nachkochen: Gesunde und leckere Linsen-Creme-Suppe

Im Video: Algen, Mandeln & Co.: Zehn vegane Nahrungsmittel mit viel Protein

2. Grünkohl

Mit seinem Eisengehalt sowie der Konzentration an Omega Fettsäuren kann Grünkohl mit Rindfleisch locker mithalten! Er ist eine ideale Ergänzung zu einer fleischlosen Ernährung, denn auch seine Vitamine A, -C und K-Werte, sowohl die der Mineralien Kalium, Mangan, Calcium und Kupfer stellen eine optimale Versorgung sicher. Das heimische Wintergemüse ist darüber hinaus kalorienarm und enthält 4,3 Gramm Protein pro 100 Gramm.

3. Brokkoli

Ob roh im Salat oder gedünstet in einer leckeren Bowl: Brokkoli ist ein echter Allrounder und noch dazu ein Power-Eiweißlieferant. 3,5 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm liefert der fett- und kalorienarme Grüne. Auch sekundäre Pflanzenstoffe wie Kaempferol sind in Brokkoli reichlich enthalten: Kaempferol wird einen antientzündliche, Herz und Nerven schützende und schmerzstillende Wirkung zugeschrieben.

Zum Nachkochen: Veganes Rezept: Spaghetti mit Brokkoli-Pesto

4. Kürbiskerne

Dass Superfood nicht exotisch sein muss, beweisen uns Kürbiskerne. Die kleinen, dunkelgrünen Kerne stecken randvoll mit gesunden Nährstoffen und punkten mit einem Eiweißgehalt von rund 25 Gramm pro 100 Gramm. Darüber hinaus sind sie reich an Zink, Magnesium, Eisen und Selen, den Vitaminen des B-Komplexes (B1, B2, B6) sowie C, A, E und D. Kürbiskerne machen sich hervorragend im Müsli, als proteinreicher Snack oder als Topping auf dem Salat.

5. Spinat

Das heimische grüne Kraftfutter – so haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Studien nachgewiesen – reduziert sogar den Hunger um 95 Prozent! Auf 100 Gramm Spinat kommen nur rund 20 Kalorien und drei Gramm Eiweiß. Aber Achtung: nur frischer Spinat und tiefgekühltes Gemüse können auf diese Zahlen zurückgreifen.

Lade weitere Inhalte ...