14. Dezember 2011
Rezepte mit Tomaten

Rezepte mit Tomaten

Ein Sommer ohne aromatische Tomaten – unmöglich! Unsere Rezepte sind inspiriert von allen kleinen, großen, roten, gelben und grünen Paradiesäpfeln.

Fisch mit Tomate
© jalag-syndication.de
Fisch mit Tomate

FISCH-TOMATEN-PÄCKCHEN

Für 4 Personen:

3–4 große aromatische Tomaten
(z. B. Pink Brandywine)
2 Knoblauchzehen
1 Bio-Zitrone
650 g Zanderfilets mit Haut
4 EL Olivenöl
1 EL Rosmarinnadeln
2 TL Koriandersamen, fein zerdrückt
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Außerdem: Pergamentpapier

1. Tomaten abspülen, trockentupfen, Stielansatz entfernen. Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden. Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Fischfilets abspülen, trockentupfen, die Hautseite mehrmals mit dem Messer leicht einritzen.

2. Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Jeweils 2 Bögen Pergamentpapier aufeinanderlegen, obere Bögen dünn mit etwas Öl be- streichen. Jeweils 2 bis 3 Tomatenscheiben, Zitronenscheiben und ein Fischfilet darauflegen, mit Rosmarin, Koriander, Meersalz und Pfeffer würzen.

3. Jeweils 1 EL Olivenöl darüberträufeln. Die Enden der Pergamentbögen zu Päckchen zusammendrehen. Fischpäckchen auf ein Backblech setzen. Im heißen Ofen 20 bis 25 Minuten garen. Dazu schmecken ein frischer Blattsalat und Weißbrot.

ca. 40 Minuten - pro Portion ca. 270 kcal, Fett: 13 g

Und wenn noch das passende Getränk fehlt, werdet ihr hier mit Sicherheit fündig!

Tomaten-Risotto mit Calamaretti
© Jalag-Syndication.de
Tomaten-Risotto mit Calamaretti

Tomaten-Risotto mit Calamaretti

Für 4 Personen:

1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
250 g Perlgraupen
1 TL Thymianblättchen
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
100 ml Weißwein
ca. 700 ml Hühnerfond
150 g Tomatenpüree (Packung)
1 EL Zitronensaft
Jodsalz, Pfeffer aus der Mühle
250 g küchenfertige Calamaretti
200 g Kirschtomaten
6 Salbeiblättchen

1. Schalotte und 1 Knoblauchzehe schälen, würfeln. 2 EL Öl erhitzen, beides darin glasig dünsten. Graupen, Thymian, Lorbeer und Nelken hinzufügen. Ca. 2 Minuten andünsten. Mit Wein ablöschen. Einkochen lassen, Fond und Püree hinzufügen.

2. Bei kleiner Hitze offen ca. 12 bis 15 Minuten unter Rühren kochen, bis die Graupen gar sind und das Risotto noch „suppig“ ist. Evtl. etwas Fond dazugeben. Lorbeer und Nelken entfernen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Calamaretti kalt abspülen, trockentupfen und kleinschneiden. Rest Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden. Tomaten waschen. Rest Öl erhitzen, Calamaretti kräftig anbraten. Knoblauch dazugeben, würzen. Salbei und Tomaten ebenfalls kurz mitbraten Mit Risotto anrichten.

ca. 35 Minuten - pro Portion 430 kcal, Fett: 17 g

Geschichteter Tomaten-Brot-Salat
© Jalag-Syndication.de
Geschichteter Tomaten-Brot-Salat

Gemischter Tomaten-Brot-Salat

Für 4 Personen:

4–5 aromatische Tomaten
(z. B. Berner Rose)
2 Knoblauchzehen
12 Blättchen Basilikum
1 TL Dijon-Senf
4 EL heller Balsamico-Essig
6 EL Olivenöl
Jodsalz, Pfeffer aus der Mühle
8–12 dünne Scheiben Ciabatta-Brot
1 rote Zwiebel
100 g Salatgurke

1. Für die Tomaten-Vinaigrette 2 Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch grob hacken. Knoblauch schälen und hacken. Tomaten, Knoblauch, 5 Basilikumblättchen, Senf, Essig und Olivenöl in einen Rührbecher geben und mit dem Pürierstab fein mixen. Mit Jodsalz und Pfeffer abschmecken.

2. Brotscheiben im Toaster leicht rösten, abkühlen lassen. Zwiebel abziehen und in feine Ringe schneiden. Restliche Tomaten abspülen, trocken-tupfen, Gurke schälen. Gurke und Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Brot, Zwiebel, Gurke und Tomaten stapelartig auf Tellern anrichten. Soße darüberträufeln und ca. 5 Minuten durchziehen lassen. Mit dem Rest Basilikum garnieren.

ca. 25 Minuten - pro Portion ca. 290 kcal, Fett: 19 g

Hähnchenspieße mit Tomaten-Chutney
© Jalag-Syndication.de
Hähnchenspieße mit Tomaten-Chutney

Hähnchenspieße mit Tomaten-Chutney

Für 4 Personen:

6 frische Feigen
600 g Hähnchenbrust
12 frische Lorbeerblätter
1 TL Pimentkörner
2 TL Koriandersamen
1 TL schwarze Pfefferkörner
2 EL Limettensaft
1 EL würziger Honig
3 EL Olivenöl
600 g Auberginen
500 g Kirschtomaten
2 rote Zwiebeln
2 TL schwarze Senfsamen
1–2 TL Chili-Flocken
2 TL Kreuzkümmelsamen
2 TL Fenchelsamen
1 TL Kurkuma (Gelbwurz)
200 g Tomatenpüree (Packung)
250 g brauner Zucker
Jodsalz
200 ml Weißweinessig
Außerdem: 8–12 Spieße

1. Feigen waschen, trockentupfen, vierteln. Fleisch abspülen, trockentupfen, würfeln. Mit Feigen und Lorbeer abwechselnd auf Spieße stecken. Piment, 1 TL Koriander und Pfeffer zerstoßen. Mit Saft, Honig und 2 EL Öl verrühren. Über die Spieße träufeln. Ca. 30 Minuten marinieren.

2. Auberginen und Tomaten waschen. Auberginen würfeln. Zwiebeln schälen, in Spalten schneiden. Rest Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Senfsamen, Chili, Kreuzkümmel, Fenchel und Kurkuma anbraten. Auberginen ca. 5 Minuten mitbraten. Püree, Zucker, Salz und Essig hinzufügen. Bei kleiner Hitze ca. 45 Minuten kochen. Nach 20 Minuten die Kirschtomaten hinzufügen. Chutney In Schraubgläser füllen.

3. Pfanne erhitzen. Spieße ca. 8 Minuten anbraten, würzen und mit Chutney servieren.

ca. 80 Minuten - pro Portion ca. 680 kcal, Fett: 15 g

Kalte Tomaten-Melonen-Suppe
© Jalag-Syndication.de
Kalte Tomaten-Melonen-Suppe

Kalte Tomaten-Melonen-Suppe

Für 4 Personen:

400 g Honigmelone
1 Stück frischer Ingwer
2 TL Zucker
2 EL Limettensaft
1,5 kg reife eierförmige Tomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
1 Lorbeerblatt
400 ml Gemüsefond
10 Eiswürfel
150 ml Orangensaft
Öl zum Frittieren
8 Wan-Tan-Teigblätter
Jodsalz, Cayennepfeffer
Korianderblättchen

1. Honigmelone schälen, entkernen, in Spalten schneiden. Zwei Spalten fein würfeln. Ingwer schälen, hacken. Mit 1 TL Zucker, Limettensaft und Frucht marinieren. Rest Melone würfeln. Tomaten waschen, grob hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

2. Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Tomaten, Lorbeer, Rest Zucker und Fond hinzufügen. Ca. 8 Minuten dünsten. Melonenwürfel, Eiswürfel und Orangensaft dazugeben. Suppe pürieren, durch ein Sieb passieren. Die Suppe erkalten lassen.

3. Frittieröl im Topf erhitzen, Wan-Tan-Blätter kurz darin frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Suppe mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Mit marinierter Melone, Koriander und Wan-Tan-Blättern anrichten.

ca. 35 Minuten - pro Portion ca. 250 kcal, Fett: 13 g

Tomaten-Pizza mit Minz-Pesto
© Jalag-Syndication.de
Tomaten-Pizza mit Minz-Pesto

Tomaten-Pizza mit Minz-Pesto

Für 4 Personen:

300 g Weizenmehl
21 g (1/2 Würfel) Hefe
1/2 TL Zucker
Jodsalz
6 EL Olivenöl
2 EL Pinienkerne
1 Bund Pfefferminze
1/2 Bund glatte Petersilie
1 Knoblauchzehe
40 g Parmesankäse
2 TL Zitronensaft
Pfeffer aus der Mühle
750 g verschiedenfarbige Tomaten

1. Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineinbröckeln. Zucker, 1 TL Salz, 2 EL Öl und 200 ml lauwarmes Wasser dazugeben. Mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen, bis die Teig- menge sich verdoppelt hat.

2. Pinienkerne ohne Fett rösten. Kräuter abspülen, grob hacken. Knoblauch schälen. Parmesan würfeln. Pinienkerne, Knoblauch, Kräuter und Parmesan mit 3 EL Öl pürieren. Mit Zitronensaft abschmecken, mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Tomaten waschen, größere in Scheiben schneiden, Kirschtomaten halbieren. Backofen auf 250 Grad (Umluft: 220 Grad) vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten. Zwei große Teigfladen ausrollen. Auf ein Backblech legen. Mit Tomaten belegen und mit restlichem Öl beträufeln, würzen. Etwa 15 Minuten Im Ofen backen. Mit Pesto beträufeln, servieren.

ca. 90 Minuten - pro Portion ca. 500 kcal, Fett: 22 g

Tomaten-Arten
© Jalag-Syndication.de
Tomaten-Arten

Tomaten-Vielfalt

1. Resi Gold Sehr saftige, würzige und robuste Kirschtomate. Pur oder für Salate geeignet.

2. Grüne Tomate Unreife normale Tomate, die grün geerntet wird. Enthält mehr Solanin und sollte in Maßen bzw. gegart verzehrt werden. Für Konfitüren und zum Einlegen.

3. Berner Rose Klassische Fleischtomate. Sehr aromatische alte Sorte. Nicht lagerfähig, wird schnell matschig. Ideal für Salate oder auf Brot.

4. Roma Kleine pflaumenförmige Frucht, die ein intensives Aroma hat. Gut für Ketchup, Tomatensaft und Suppen.

5. Russische Schwarze Kommt ursprünglich von der Halbinsel Krim. Sehr saftige, eierförmige Frucht. Gut für Suppen und Soßen.

6. Yellow Pearshaped Süß-fruchtige Kirschtomate, auch „gelbes Birnchen” genannt. Als Snack oder für Salate.

7. Goldene Königin Mit die älteste Tomatensorte. Goldgelbe milde Stabtomate. Für fruchtige Salate und helles Fleisch.

8. Balkoni Yellow/Red Sehr aromatische gelbe und rote Minitomaten. Als Snack oder für Pizza geeignet.

9. Super Roma Paprikaförmige Frucht, die fast samenlos ist. Wird für Ketchup, Tomatensuppe und -saft verwendet und eignet sich auch für Salate.

10. Pink Brandywine Aromatische rosafarbene Fleischtomate, die bis 300 Gramm schwer werden kann. Sehr saftig, gut zum Überbacken.

11. Grüne Tomate (siehe 2).

12. Sungella Süße, goldgelbe Stabtomate mit niedrigem Säuregehalt. Super für Chutneys.

13. Golden Sweet Goldorangefarbene Tomaten, süß im Geschmack. Ideal für Salate.

14. Andenhörnchen Große rote, paprikaförmige Frucht aus den Anden. Saft- und samenarme Tomate für Suppen.

15. Black Cherry Einzige schwarze Kirschtomate, mit dunkelrotem, süßlichem Fruchtfleisch. Pur oder als Brotbelag.

16. Ildi Kirschtomaten mit süßsäuerlichem Aroma. Ihre Früchte hängen traubenartig am Strauch. Am besten pur genießen.

17. Zuckertraube Große knallrote Kirschtomaten. Intensiver Geschmack. Schmeckt am besten pur.

18. Ferline Bis zu 150 Gramm schwere Halbfleischtomate, viel Fruchtfleisch. Ideal für Chutneys.

19. Orange Plum Orangefarbene eiförmige, feste Tomate, ursprünglich aus Peru und Ecuador. Für Suppen und Salate.

20. Russische schwarze Fleischtomate Sehr saftige, große Frucht. Mit leicht erdigem Geschmack. Zum Überbacken, für Aufläufe.

Geschichteter Tomatensalat
© Becker Joest Volk Verlag
Geschichteter Tomatensalat

Geschichteter Tomatensalat

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Cocktailtomaten (verschiedene Farben)
  • 5 EL Rotweinessig
  • 9 EL Olivenöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 60 g Butter
  • 2 Filoteigblätter
  • 2 Burrata (à 150 g)
  • 1 Bund Basilikum (zum Garnieren)
  • 3 EL Kapernäpfel

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
  2. Cocktailtomaten waschen, trocken tupfen, den Strunk entfernen und die Tomaten mit einem scharfen Messer auf der Unterseite über Kreuz einritzen. In kochendem Wasser 10 Sekunden blanchieren, dann sofort in kaltem Wasser ab­ schrecken. Jetzt die Haut der Cocktailtomaten entfernen, die Tomaten halbieren und in eine Schüssel geben.
  3. Für die Vinaigrette Rotweinessig, 6 EL Olivenöl, Gemüsebrühe, Zucker, Senf, Salz und Pfeffer in ein Schraubdeckelglas geben und gut schütteln, sodass sich die Vinaigrette gut verbinden kann. Die fertige Vinaigrette zu den Cocktailtomaten geben und 30 Minuten marinieren.
  4. Inzwischen die Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Die Filoteigblätter auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und in Quadrate mit 8 cm Kantenlänge schneiden. Mit reichlich Butter bepinseln und 2–3 Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig sind. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Anrichten:

Nehmen Sie die Tomaten aus der Vinaigrette und richten eine erste Schicht kreisförmig auf Tellern an, die Sie mit 2 Filoteigblättern und dann wieder mit Tomaten bedecken – stapeln Sie so lange, bis alle Tomaten und Filoteigblätter auf­ gebraucht sind. Krönen Sie jedes Türmchen mit einer Burrata ­Hälfte und beträufeln diese mit dem restlichen Olivenöl.
Jetzt nur noch Basilikumblättchen und halbierte Kapernäpfel über dem Salat verteilen, etwas Vinaigrette darumgeben und sofort servieren.

Lade weitere Inhalte ...