24. November 2021
Rezept für klassische Spitzbuben

Rezept für klassische Spitzbuben mit Kirschkonfitüre

In der Weihnachtsbäckerei dürfen buttrige Spitzbuben, die mit Gelee oder Marmelade gefüllt sind, auf keinen Fall fehlen. Wie Sie die leckeren Plätzchen einfach nachbacken können, erklären wir Ihnen Schritt für Schritt. 

Rezept für Spitzbuben

Spitzbuben Kekse
© juefraphoto / iStock
Leckere, mit Konfitüre gefüllte Spitzbuben.

O du fröhliche! Spitzbuben gehören zu den Klassikern unter den Weihnachtsplätzchen und wecken Kindheitserinnerungen. Zwar nimmt die Zubereitung der Kekse ein wenig Zeit in Anspruch, aber die Mühe zahlt sich aus. Das feine Gebäck lässt sich auch bestens an die Liebsten verschenken.

leicht
Bewertung: 4,5
Backen
Weihnachten

Zutaten

für 45 Portionen
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 Ei (Größe M)
  • 300 g Weizenmehl
  • Für die Füllung: 150 g Kirschkonfitüre
  • Mehl zum Bearbeiten
  • Zusätzliche Backutensilien: 2 Ausstecher in derselben Größe, davon einer mit Aussparung

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig Butter, Zucker, Salz, Zitronenabrieb, Vanillemark und Ei zu einer glatten Masse verkneten, dann das gesiebte Mehl kurz unter arbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, diese in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.
  2. Den Backofen auf 150 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Bleche mit Backpapier auslegen.
  3. Den Teig halbieren. Die eine Hälfte auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und mit dem Ausstecher ohne Aussparung Plätzchen ausstechen. Den restlichen Teig auf die gleiche Weise verarbeiten, jedoch den Ausstecher mit Aussparung verwenden.
  4. Die Plätzchen auf die vorbereiteten Backbleche legen und nacheinander im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und auskühlen lassen.
  5. Die Kirschkonfitüre durch ein feines Sieb streichen und jeweils einen Tupfen davon auf die Plätzchen ohne Aussparung geben. Die Plätzchen mit Aussparung daraufsetzen, etwas andrücken.

Spitzbuben richtig aufbewahren

Damit Ihre leckeren Spitzbuben schön lange frisch bleiben, bewahren Sie das Gebäck am besten in einer Blechdose bei Zimmertemperatur auf. Die Plätzchen behalten so ihr schmackhaftes Aroma und können auch noch nach der Weihnachtszeit genossen werden. Ein weiterer Tipp, den Sie beherzigen sollten: Bewahren Sie unterschiedliche Plätzchen in verschiedenen Keksdosen auf. Lagern Sie zum Beispiel Spitzbuben gemeinsam mit Vanillekipferl, werden diese weich.

Tipps fürs Plätzchen-Ausstechen

  • Bevor Sie einen Mürbeteig zubereiten, sollten Sie Butter und Eier eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Raumtemperatur haben und leichter mit den anderen Zutaten vermengt werden können.
  • Den fertigen Mürbeteig für etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, um die Plätzchen leichter ausstechen zu können. Verarbeiten Sie immer nur einen Teil des Teigs, den Rest bewahren Sie weiterhin im Kühlschrank auf.
  • Damit der Teig nicht am Nudelholz kleben bleibt, können Sie Frischhaltefolie um das Holz spannen. Wenn Sie den Teig mit Mehl bestäuben, seien Sie sparsam. Zu viel Mehl schadet dem buttrigen Geschmack.
  • Tauchen Sie Ihre Ausstechformen vorsichtig in Mehl, so lassen sich die Plätzchen leichter lösen. Setzen Sie die Kekse mit einem Messer behutsam auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.
Lade weitere Inhalte ...