20. Dezember 2017
Reisrezepte

Reisrezepte

2,5 kg Reis isst jeder Deutsche pro Jahr – fast nichts im Vergleich zu China. Dabei ist das Multitalent reich an Nährstoffen. In unseren Rezepten beweisen acht Reissorten, wie extrem vielseitig sie sind.

Gemüsesuppe mit Reis
© jalag-syndication.de
Gemüsesuppe mit Reis

Kartoffeln gelten bei den Deutschen immer noch als die beliebteste Beilage, dabei ist Reis mindestens genauso vielfältig und lecker! Deswegen zeigen wir Ihnen hier unsere besten Reisrezepte!

Gemüsesuppe mit Reis

Leichte Gemüsevariation mit viel Vitamin K für die Blutbildung

Für 4 Personen:

  • 150 g Naturreis
  • Jodsalz
  • 1 Zucchini
  • 1 Fenchel
  • 1 Kohlrabi
  • 200 g Rettich
  • 1 kleine Stange Zitronengras
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 l Gemüsebrühe (Instant)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 50 g Cashewkerne
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g gemischte Sprossen
  1. Naturreis in Salzwasser etwa 45 Minuten garkochen. Zucchini und Fenchel putzen, waschen und in Stücke schneiden. Kohlrabi schälen und würfeln. Rettich schälen und in Scheiben schneiden. Zitronengras der Länge nach halbieren. Knoblauch schälen und hacken. Gemüsebrühe in einem großen Topf erhitzen.
  2. Fenchel, Kohlrabi und Knoblauch zur Brühe geben und etwa 10 Minuten darin garen. Zucchini und Rettich dazugeben. Etwa 5 Minuten mitgaren. Schnittlauch waschen und kleinschneiden. Cashewkerne ohne Fett rösten. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch und Cashewkerne unterrühren. Reis dazugeben. Mit Sprossen bestreut servieren.

ca. 50 Minuten - Pro Person ca. 280 kcal, E 10 g, F 14 g, KH 56 g, Cholesterin 0 mg

Die passenden Drinks gibt es hier für euch!

Roter-Reis-Salat
© jalag-syndication.de
Roter-Reis-Salat

Roter-Reis-Salat

Kernige Mischung, die Eisen für den Sauerstofftransport liefert

Für 4 Personen:

  • 200 g roter Reis
  • Jodsalz
  • 250 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Steinpilze
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 30 g frischer Parmesan
  • 100 g Rucola
  • 100 ml Gemüsebrühe (Instant)
  • 100 g Crème fraîche
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • 1/2 Bund Basilikum
  1. Reis in Salzwasser etwa 40 Minuten garkochen. Kürbis waschen, entkernen. Kürbisfleisch mit Schale würfeln. Knoblauch schälen und hacken. Steinpilze putzen und in Scheiben schneiden. 1 EL Öl erhitzen. Kürbis mit Knoblauch darin anbraten. 4 EL Wasser dazugeben, 10 Minuten dünsten lassen. Würzen. Reis und Kürbis mischen und abkühlen lassen.
  2. Parmesan reiben. Rucola waschen und Enden abschneiden. Brühe mit Crème fraîche, Honig und Senf verrühren. Würzen. Reis mit Dressing mischen. Basilikum kleinschneiden. Rucola zum Reis geben. Salat mit Basilikum und Parmesan anrichten. Rest Öl erhitzen. Pilze darin anbraten, zum Salat geben und servieren.

ca. 45 Minuten - Pro Person ca. 390 kcal, E 9 g, F 18 g, KH 42 g, Cholesterin ca. 28 mg

Schwarzer Kokosreis
© jalag-syndication.de
Schwarzer Kokosreis

Schwarzer Kokosreis

Suchtgefahr! Süßer Milchreis enthält Mangan für das Immunsystem

Für 4 Personen:

  • 300 ml Kokosmilch
  • 250 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • Zimt
  • 200 g schwarzer Klebreis
  • 75 g brauner Zucker
  • 50 g Kokoschips
  • 100 g Himbeeren
  • 150 g Johannisbeeren
  • 2 Pfirsiche
  • 1 unbehandelte Orange
  1. Kokosmilch mit Milch aufkochen. Vanilleschote halbieren, mit Zimt dazugeben. Reis einrühren und bei niedriger Temperatur etwa 45 Minuten ausquellen lassen. Die Hälfte Zucker unterrühren und weitere 5 Minuten quellen lassen. Kokoschips in einer Pfanne ohne Fett rösten.
  2. Himbeeren verlesen. Johannisbeeren waschen und mit einer Gabel von den Rispen streifen. Pfirsiche waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Beeren und Rest Zucker mischen. Orangenschale abraspeln. Frucht auspressen. Orangensaft zum Obst geben und -schale unter den Reis rühren. Reis mit Obst und Kokoschips servieren.

ca. 60 Minuten - Pro Person ca. 410 kcal, E 8 g, F 8 g, KH 74 g Cholesterin ca. 9 mg

Hähnchen-Pfifferling-Risotto
© jalag-syndication.de
Hähnchen-Pfifferling-Risotto

Hähnchen-Pfifferling-Risotto

Pfifferlinge liefern Vitamin D für starke Knochen

Für 4 Personen:

  • 2 Schalotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g Risotto-Reis
  • 150 ml Weißwein
  • 750 ml Gemüsebrühe (Instant)
  • 250 g Pfifferlinge
  • 350 g Hähnchenfilet
  • Jodsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 75 g frischer Parmesan
  • 1/2 Bund Estragon
  1. Schalotten schälen, würfeln. Die Hälfte Öl erhitzen. Schalotten und Reis darin glasig andünsten. Wein mit Gemüsebrühe mischen. Die Hälfte zum Reis geben. Aufkochen, Reis bei niedriger Temperatur ca. 35 Minuten ausquellen lassen. Nach und nach Rest Flüssigkeit dazugeben. Pilze putzen, waschen. Fleisch abspülen, trockentupfen, in Streifen schneiden.
  2. Rest Öl erhitzen. Pilze darin anbraten. Würzen und herausnehmen. Dann Fleisch darin knusprig anbraten. Würzen. Parmesan reiben. Estragonblättchen abzupfen und kleinschneiden. Pfifferlinge, Fleisch, Estragon und Parmesan unter das Risotto rühren. Abschmecken und servieren.

ca. 50 Minuten - Pro Person ca. 520 kcal, E 33g, F 14g, KH 54g, Cholesterin ca. 66 mg

Gebratener Reis
© jalag-syndication.de
Gebratener Reis

Gebratener Reis

Das knackige Gemüse mit asiatischer Note enthält Magnesium für starke Nerven

Für 4 Personen:

  • 250 g Jasmin-Reis
  • Jodsalz
  • 1 Fenchel
  • 1 Porreestange
  • 1 Staudensellerie
  • 200 g Zuckerschoten
  • 1 kleine rote Chili
  • 3 EL Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g gesalzene Erdnüsse
  • 2 EL helle Sojasoße
  • 1/2 Bund Koriander
  1. Jasmin-Reis in Salzwasser etwa 12 Minuten garkochen. Fenchel putzen, waschen und in Stücke schneiden. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Sellerie waschen und kleinschneiden. Zuckerschoten waschen und halbieren. Chili entkernen und hacken.
  2. Die Hälfte Öl in einer Pfanne oder im Wok erhitzen. Gemüse mit Chili darin anbraten und unter Rühren etwa 5 Minuten darin dünsten lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Rest Öl und Reis hinzufügen. Weitere 5 Minuten alles anbraten. Nüsse und Sojasoße dazugeben. Gemüsereis abschmecken. Korianderblättchen abzupfen. Gebratenen Reis mit Koriander servieren.

ca. 40 Minuten - Pro Person ca. 410 kcal, E 10 g, F 14 g, KH 56 g, Cholesterin 0 mg

Lamm-Kotelett
© jalag-syndication.de
Lamm-Kotelett

Lammkoteletts mit Safran-Rosinen-Reis

Herzhaftes Fleisch zu leicht süßlichem Reis mit Vitamin B12 für die Nerven

Für 4 Personen:

  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • 200 g Parboiled Reis
  • 1 g Safranfäden
  • 5 Kardamomkapseln
  • 70 g Rosinen
  • Jodsalz
  • 4 Zweige Minze
  • 2 TL Honig
  • 8 kleine Lammkoteletts
  • Pfeffer aus der Mühle
  1. Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden. 1 EL Öl erhitzen. Zwiebeln darin anbraten. Zucker darüberstreuen und schmelzen lassen. Reis mit Safran, Kardamom und Rosinen in Salzwasser etwa 14 Minuten garkochen. Minze kleinschneiden und mit Honig unterrühren.
  2. Lammkoteletts abspülen und trockentupfen. Restliches Öl erhitzen. Koteletts darin von beiden Seiten etwa 4 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Lamm mit dem Reis auf Tellern servieren. Zwiebeln auf dem Fleisch verteilen.

ca. 40 Minuten - Pro Person ca. 570 kcal, E 24 g, F 24 g, KH 57 g, Cholesterin ca. 78 mg

Gefüllte Schweineschnitzel
© jalag-syndication.de
Gefüllte Schweineschnitzel

Gefüllte Schweineschnitzel

Viel Kalium in der Reis-Gemüse-Mischung sorgt für die Regulierung des Wasserhaushalts

Für 4 Personen:

  • 60 g Wildreis (oder Wildreis-Mischung)
  • Jodsalz
  • 100 g Mangold
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zwiebeln
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Bund Petersilie
  • 400 g Strauchtomaten
  • 70 g schwarze Oliven (ohne Stein)
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 Zweige Thymian
  • 4 dünne Schweineschnitzel
  • Zahnstocher
  1. Reis in Salzwasser etwa 40 Minuten garkochen. Mangold putzen, waschen und kleinschneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen, hacken. Paprika waschen, entkernen und kleinwürfeln. Petersilie hacken. Tomaten waschen, würfeln. Oliven vierteln. 1/2 EL Öl erhitzen.
  2. Die Hälfte der Zwiebeln darin andünsten. Tomaten, Oliven und Thymian dazugeben und alles bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten kochen lassen. 1/2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Rest Zwiebeln, Paprika, Mangold und Knoblauch darin andünsten. Mit Petersilie mischen und würzen.
  3. Gekochten Reis mit Gemüse vermischen. Schnitzel abspülen, trockentupfen. Bei jedem Schnitzel eine halbe Seite mit der Reis-Gemüse-Mischung füllen. Die andere Hälfte darüberklappen und mit Zahnstochern feststecken. Restliches Öl erhitzen. Fleisch darin etwa 10 Minuten braten. Tomatensoße abschmecken. Gefüllte Schnitzel damit servieren.

ca. 50 Minuten - Pro Person: ca. 410 kcal, E 27 g, F 16 g, KH 30 g, Cholesterin ca. 64 mg

Reis
© jalag-syndication.de
Reis

Wissenswertes über Reis

  1. Reis verdreifacht seine Menge bei der Zubereitung, d.h. eine Tasse roher Reis ergibt drei Tassen gekochten Reis.
  2. Legt man ein Baumwolltuch zwischen Topf und Decken nach dem Garen, dann bleibt der gegarte Reis körnig.
  3. Reis als Suppeneinlage nur knapp gar kochen und erst kurz vor dem Servieren in die Suppe geben, dann kann er in der heißen Flüssigkeit nachgaren.
  4. Die Garzeit ist von Reissorte zu Reissorte unterschiedlich. Ungeschälter Reis benötigt 35-40 Min., geschälter Reis 12-15 Min.
  5. Langkornreis, nur von der Strohhülse befreit und reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Garzeit: etwa 45 Minuten.
  6. Botanisch der Samen einer Wasserpflanze. Anbau in Nordamerika. Garzeit: etwa 45 Minuten.
  7. Langkornreis aus den Ausläufern des Himalaja mit tollem Duft. Garzeit: 10 bis 12 Minuten.
  8. Rundkornreis mit eigentlich tief violetter Farbe. Vorwiegend süß verwendet. Garzeit: etwa 30 Minuten. Es gibt ihn in asiatischen Lebensmittelgeschäften.
  9. Langkornreis aus Thailand. Durch speziellen Anbau entfaltet er beim Kochen einen Jasminduft. Garzeit: etwa 12 Minuten.
  10. Rundkornreis, z. B. Arborio, mit hohem Stärkeanteil. Dadurch wird er sehr cremig. Garzeit: etwa 40 Minuten.
  11. Nicht geschälter Naturreis, der seine rote Farbe durch tonhaltigen Boden erhält. Garzeit: etwa 40 Minuten.
  12. Geschälter Langkornreis. Durch ein Dampfverfahren gelangen die Nährstoffe ins Korninnere. Garzeit: 12 bis 15 Minuten.
Apfel-Risotto mit Rotbarben
© seasons.agency / Jalag / Peters, Janne
Apfel-Risotto mit Rotbarben

Ein echter KLASSIKER
„Risotto“ bedeutet übersetzt „kleiner Reis”. Die Italiener kennen diese Köstlichkeit schon seit der Renaissance. Beliebt sind bei ihnen vor allem die Rundkorn-Reissorten Arborio, Vialone und Carnaroli. Das Besondere an diesen drei? Sie haben eine weiche Schale und einen harten Kern, können viel Flüssigkeit aufnehmen und sind trotzdem leicht bissfest. So wird der Risotto schön cremig!

Die richtige Basis für RISOTTI
Es gibt unendlich viele Risotto-Rezepte – je nach Region und Familientradition. Alle basieren aber auf (fast) den gleichen Grundzutaten: gehackte Zwiebeln, Olivenöl, Butter, Reis, Fleisch- oder Gemüsebrühe und Käse. Häufig auch trockener Weißwein. Zubereitung: Zwiebeln in Öl glasig dünsten. Reis kurz darin anbraten, bis er leicht gebräunt ist. Mit heißer Flüssigkeit ablöschen. Unter Rühren nach und nach den Rest der Flüssigkeit (kann je nach Aufnahmefähigkeit variieren) dazugeben. Risotti brauchen etwa 20 Minuten, bis sie fertig sind. Dann je nach Rezept weitere Zutaten hinzufügen. Zum Schluss kalte Butter und frisch geriebenen Käse kurz unterrühren und sofort servieren, damit das Gericht nicht zu kompakt wird.

Maki Sushi
© www.vegan-for-fun.de
Maki Sushi

Maki-Sushi

Für 6 Rollen à 6 Stück (ca. 3 Portionen):


Für den Reis:

  • 250 g Sushireis (Bioladen)
  • 1⁄2 TL Meersalz
  • 1⁄2 EL Agavendicksaft (Bioladen)
  • 1 EL Weißweinessig


Für die Füllung:

  • 1–2 Möhren
  • 1⁄2 Gurke
  • 1–2 Avocados
  • 200 g Räuchertofu (Bioladen)
  • Öl zum Anbraten
  • etwas Sojasoße


Außerdem:

  • 6 Noriblätter
  • schwarzer Sesam
  • Bio-Wasabipaste (Bioladen)
  • eingelegte Bio-Ingwerscheiben (Bioladen)


1. Sushireis in einem Topf mit kaltem Wasser waschen, dann in einem Sieb gründlich abtropfen lassen. Anschließend mit 500 ml Wasser (abweichende Herstellerangaben beachten) und etwas Meersalz zurück in den Topf geben, aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen, bis der Reis weich ist. Sushireis soll klebrig sein! Mit Agavendicksaft und Weißweinessig mischen.

2. Für die Füllung Möhre und Gurke schälen. Beides in Stifte schneiden. Avocado halbieren, schälen und entkernen. Das Fruchtfleisch in Stifte schneiden. Räuchertofu in Stifte schneiden und in einer Pfanne von beiden Seiten in Öl mit etwas Sojasoße etwa 4 Minuten anbraten.

3. Ein Noriblatt auf eine Sushi-Bambusmatte legen. 1/3 des Reises gleichmäßig etwa 5 mm dick darauf verteilen. Am oberen Rand 2 cm freilassen und mit Wasser anfeuchten. Je 1/3 Möhre, Gurke, Avocado und Räuchertofu in die Mitte legen und das Noriblatt mithilfe der Bambusmatte fest einrollen. Das angefeuchtete Ende andrücken. Die Rolle mit einem sehr scharfen Messer in 6 Stücke schneiden. Mit den übrigen Noriblättern ebenso verfahren.

4. Maki-Sushi anrichten, mit Sesam bestreuen. Sojasoße, Wasabipaste und eingelegten Ingwer extra dazu servieren.

ca. 30 Minuten

Auch lecker: Süßes Sushi selbermachen, probieren Sie unser Rezept, das vor allem zum Valentinstag perfekt ist!

Gemüse-Kokos-Curry
© www.vegan-for-fun.de
Gemüse-Kokos-Curry

Für 2 Portionen:

  • 150 g Basmatireis
  • Meersalz
Pfannengerührte Nudeln
© jalag-syndication.de
Wok-Gerichte: Entdeckt auch unsere leckeren Wok-Gerichte >>
  • 1 Möhre
  • 150 g Zuckerschoten
  • 1 rote Chilischote
  • 80 g Mungobohnensprossen
  • 3 EL mildes Rapsöl (Bioladen)
  • 1–2 EL Sojasoße
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 1 TL Currypulver
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 TL Agavendicksaft (Bioladen)
  • 1⁄4 Bund Koriandergrün


1. Den Basmatireis nach Packungsanweisung in leicht gesalzenem Wasser kochen. Inzwischen Möhre schälen und in dünne Stifte schneiden. Zuckerschoten waschen und in kochendem Salzwasser blanchieren. Chilischote waschen, entkernen und in dünne Ringe schneiden. Mungobohnensprossen waschen und abtropfen lassen. 2 EL Rapsöl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen und das Gemüse bei starker Hitze 3 Minuten anbraten. Sojasoße dazugießen, Pfanne bzw. Wok vom Herd nehmen.

2. Für die Soße Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. 1 EL Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer mit Currypulver 2 Minuten anbraten. Kokosmilch und Agavendicksaft dazugießen, 2 Minuten weiterkochen und mit Meersalz abschmecken. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen fein hacken und unter den Reis heben. Reis auf Tellern mit Gemüse und Soße anrichten und servieren.

ca. 30 Minuten

Auf den Geschmack gekommen? Weitere leckere asiatische Gerichte finden Sie hier >>

Safran-Risotto mit Lamm
© seasons.agency / Jalag / Peters, Janne
Safran-Risotto mit Lamm

Safran-Risotto mit Lamm

Für 4 Personen:

2 Schalotten
200 g Möhren
2 EL Olivenöl
200 g Risotto-Reis (z. B. Arborio)
0,1 g Safranfäden
800 ml Gemüsefond
250 g braune Champignons
30 g Mandelblättchen
300 g Lammlachse
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle
100 g Mascarpone
5 Zweige Minze

1. Schalotten und Möhren schälen. Schalotten würfeln. Möhren raspeln. 1 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Möhren darin andünsten. Reis und Safran hinzufügen und mitdünsten. Gemüsefond nach und nach dazugeben. Alles bei niedriger Hitze etwa 25 Minuten garen, bis der Reis den Fond aufgenommen hat.

2. Pilze putzen, in Scheiben schneiden. Mandeln rösten. Fleisch abspülen und trockentupfen. Rest Öl erhitzen. Fleisch ca. 10 Minuten darin anbraten. Würzen. Etwa 5 Minuten in Alufolie ruhen lassen.

3. Pilze im Bratenfond anbraten. Mit Mandeln und Mascarpone unter den Reis rüh- ren. Weitere 10 Minuten garen. Würzen. Minzblätter hacken und dazugeben. Würzen. Fleisch in Scheiben schneiden. Mit dem Safran-Risotto servieren.

ca. 40 Minuten - pro Person 450 kcal, Fett: 18 g

Risotto mit Lachs und Zucchini
© seasons.agency / Jalag / Peters, Janne
Risotto mit Lachs und Zucchini

Risotto mit Lachs und Zucchin

Für 4 Personen:

3 Schalotten
2 EL Olivenöl
200 g Risotto-Reis
800 ml Gemüsefond
200 g Zucchini
300 g Fenchel
200 g grüne Bohnen
150 g geräucherter Bio-Lachs
4 Zweige Dill
150 g Ricotta
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle

1. Schalotten schälen und würfeln. 1 EL Olivenöl im großen Topf erhitzen. Schalotten andünsten. Reis hinzufügen und anbraten. Gemüsefond nach und nach dazugeben. Alles bei niedriger Hitze etwa 20 Minuten kochen, bis der Reis den Fond aufgenommen hat.

2. Zucchini, Fenchel und Bohnen putzen und waschen. Bohnenenden abschnei- den. Zucchini in breite Streifen schneiden. Fenchel halbieren, in Spalten schneiden. Lachs würfeln. Dill hacken.

3. Lachs, Ricotta und die Hälfte Dill zum Reis geben. Unterrühren, würzen und alles weitere 10 Minuten garen. Rest Öl in einer Pfanne erhitzen. Gemüse darin etwa 10 Minuten anbraten. Würzen. Mit dem Rest Dill bestreuen. Zum Risotto servieren. Wer mag, mischt das Gemüse unter den Reis.

ca. 40 Minuten - pro Person 410 kcal, Fett: 16 g

Tomaten-Risotto mit grünem Spargel
© seasons.agency / Jalag / Peters, Janne
Tomaten-Risotto mit grünem Spargel

Tomaten-Risotto mit grünem Spargel

Für 4 Personen:

3 Zwiebeln
1 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
200 g Risotto-Reis
1 kleine Dose Tomatenmark
500 ml Gemüsebrühe (Instant)
400 ml Fischfond
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle
400 g grüner Spargel
400 g Kirschtomaten
40 g italienischer Hartkäse
300 g Riesengarnelen
1/2 Bund Schnittlauch
2 EL Butter

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. 1 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Beides darin glasig dünsten. Reis hinzufügen und anbraten. Tomatenmark und Brühe dazugeben. Alles bei niedriger Hitze kochen, bis der Reis die Brühe aufgenommen hat.

2. Nach und nach den Fond dazugeben. Würzen. Etwa 20 Minuten ausquellen lassen. Spargel waschen, putzen, kleinschneiden. Tomaten waschen, halbieren. Gemüse zum Reis geben, etwa 10 Minuten darin garen. Käse reiben.

3. Garnelen abspülen und trockentupfen. Schnittlauch kleinschneiden. Rest Öl erhitzen. Garnelen darin anbraten. Würzen. Käse und Butter unter das Risotto rühren. Mit Garnelen und Schnittlauch servieren.

ca. 45 Minuten - pro Person 510 kcal, Fett: 21 g

Aprikosen-Risotto mit Putenbrust
© seasons.agency / Jalag / Peters, Janne
Aprikosen-Risotto mit Putenbrust

Aprikosen-Risotto mit Putenbrust

Für 4 Personen:

3 Zwiebeln
2 EL Olivenöl
200 g Risotto-Reis
2 TL Kurkuma, gemahlen
800 ml Geflügelfond
3 Stangen Staudensellerie
1 kleine Süßkartoffel
40 g Walnusskerne
100 g getrocknete Aprikosen
400 g Putenbrust
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle
1/2 unbehandelte Orange
2 EL Honig
30 g italienischer Hartkäse

1. Zwiebeln schälen, würfeln. 1 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln darin andünsten. Reis und Kurkuma dazugeben, mitdünsten. Geflügelfond nach und nach hinzufügen. Alles bei niedriger Hitze ca. 20 Minuten kochen, bis der Reis den Fond aufgenommen hat.

2. Sellerie putzen, waschen. Kartoffel schälen. Beides kleinschneiden. Nüsse hacken. Aprikosen würfeln. Fleisch abspülen, trockentupfen, in Streifen schneiden. Auf 8 Spieße stecken. Würzen. Orangenschale abraspeln. Frucht auspressen. Fleisch mit Honig und Schale mischen. Käse reiben.

3. Gemüse und Aprikosen zum Reis geben, ca. 10 Minuten garen. Nüsse rösten. Rest Öl erhitzen. Fleisch etwa 10 Minuten braten. Käse, Nüsse und Saft zum Risotto geben. Würzen. Mit Spießen servieren.

ca. 50 Minuten - pro Person 580 kcal, Fett: 23 g

Erbsen-Risotto mit Huhn
© seasons.agency / Jalag / Peters, Janne
Erbsen-Risotto mit Huhn

Erbsen-Risotto mit Huhn

Für 4 Personen:

300 g TK-Erbsen
1 EL Olivenöl
200 g Risotto-Reis (z. B. Arborio)
750 ml Geflügelfond
300 g weißer Spargel
Jodsalz
200 g Blattspinat
400 g Hähnchenbrust
Pfeffer aus der Mühle
50 g italienischer Hartkäse
1/2 Bund glatte Petersiie
1 EL Butter

1. Erbsen auftauen. Öl in einem großen Topf erhitzen. Reis unter Rühren darin anbraten. Fond dazugeben. Bei niedriger Hitze etwa 20 Minuten kochen, bis der Reis den Fond aufgenommen hat.

2. Spargel schälen und in Salzwasser bissfest garen. Abgießen, dabei Spargelwasser auffangen. Spargel in Stücke schneiden. Spinat waschen, verlesen, grob hacken. Hähnchenbrust abspülen, trockentupfen und in Streifen schneiden. 200 g Erbsen mit etwas Spargelwasser pürieren.

3. Püree, Spinat und Fleisch zum Reis geben. Würzen. Rest Spargelwasser dazugeben, Risotto weitere 10 Minuten garen. Spargel und Erbsen hinzufügen, etwa 5 Minuten mitgaren. Käse reiben. Petersilie zerkleinern. Käse mit Butter unter den Ri- sotto rühren. Mit Petersilie bestreut servieren.

ca. 40 Minuten - pro Person 650 kcal, Fett: 16 g

Zitronen-Risotto mit Pinienkernen
© seasons.agency / Jalag / Peters, Janne
Zitronen-Risotto mit Pinienkernen

Zitronen-Risotto mit Pinienkernen

Für 4 Personen:

2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 unbehandelte Zitrone
1 EL Olivenöl 200 g Risotto-Reis
800 ml Gemüsebrühe (Instant)
125 ml Weißwein
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch
100 g Rauke
1 Topf Brunnenkresse
40 g Pinienkerne
40 g Pecorino
20 g Butter

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Zitronenschale abraspeln und Frucht auspressen. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Reis dazugeben und anbraten. Zitronenschale und ein Drittel der Brühe hinzufügen. Bei niedriger Hitze kochen, bis der Reis die Brühe aufgenommen hat.

2. Nach und nach den Rest Brühe und den Wein dazugeben. Würzen. Reis etwa 25 Minuten ausquellen lassen. Schnittlauch, Rauke und Kresse waschen, kleinschneiden. Pinienkerne rösten. Käse reiben.

3. Saft und Pinienkerne zum Reis geben, unterrühren. Weitere 5 Minuten garen. Schnittlauch, Rauke, Kresse, Käse und Butter unterrühren.

ca. 40 Minuten - Pro Person 420 kcal Fett: 18 g

Apfel-Risotto mit Rotbarben
© seasons.agency / Jalag / Peters, Janne
Apfel-Risotto mit Rotbarben

Apfel-Risotto mit Rotbarben

Für 4 Personen:

400 g Rotbarbenfilet mit Haut
2 Knoblauchzehen
1/2 TL Zimt, gemahlen
3 EL Olivenöl
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Lauchzwiebeln
200 g Risotto-Reis
800 ml Gemüsefond
200 g Artischocken
100 g Ziegenfrischkäse
1 Apfel
4 Zweige Salbei

1. Fisch abspülen, trocken-tupfen. Knoblauch schälen, halbieren. Mit Zimt und 1 EL Öl mischen. Würzen. Fisch ca. 30 Minuten darin marinieren. Zwiebeln waschen, kleinschneiden. 1 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln mit Reis anbraten. Die Hälfte Fond dazugeben. Kochen, bis der Reis den Fond aufgenommen hat.

2. Nach und nach den Rest Fond hinzufügen. Reis ca. 30 Minuten ausquellen lassen. Artischocken putzen, Stil- und Blätterenden abschneiden. Die Mitte aushöhlen. Artischocken in Salzwasser etwa 10 Minuten garen. Abgießen.

3. Frischkäse unter den Risotto rühren. Apfel waschen, entkernen, in Spalten schneiden. Rest Öl erhitzen. Apfel, Salbei und Artischocken anbraten. Würzen. Fisch ca. 6 Minuten in der Pfanne braten. Mit Risotto und Gemüse servieren.

ca. 50 Minuten - pro Person 500 kcal, Fett: 22 g

Vanille-Risotto mit karamellisiertem Rharbarber
© seasons.agency / Jalag / Peters, Janne
Vanille-Risotto mit karamellisiertem Rharbarber

Vanille-Risotto mit karamellisiertem Rharbarber

Für 8 Personen:

750 ml Milch
1 Vanillestange
150 g Risotto- oder Milchreis
400 g Rhabarber
1 EL Butter
1 EL Honig
1 EL Sherry
100 g Zucker
100 g Mascarpone

1. Milch in einem großen Topf zum Kochen bringen. Vanillestange der Länge nach halbieren und zur Milch geben. Reis einrühren und in etwa 30 Minuten in der leicht kochenden Milch ausquellen lassen. Vanilleschote entfernen.

2. Rhabarber waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen. Honig und Sherry dazugeben. Rhabarber etwa 5 Minuten darin dünsten.

3. Backofengrill vorheizen. Die Hälfte des Zuckers zum Milchreis geben. Mit Mascarpone gleichmäßig unterrühren. Milchreis in 8 feuerfeste Auflaufformen geben. Rhabarber darüber verteilen. Mit dem restlichen Zucker bestreuen und im Backofen etwa 4 Minuten übergrillen, bis der Zucker karamellisiert ist. Vanille-Risotto sofort servieren.

ca. 40 Minuten - pro Person 210 kcal Fett: 10 g

Lade weitere Inhalte ...