12. Dezember 2011
Raffinierte Lachs-Rezepte

Raffinierte Lachs-Rezepte

Gegrillt, gebraten oder gedünstet – freuen Sie sich auf eine Portion Lachs. Die enthält gesunde Omega-3-Fettsäuren, und unsere Rezepte sind einfach, aber raffiniert.

Lachs mit Rote-Bete-Kruste und Senfdressing
© jalag-syndication.de
Lachs mit Rote-Bete-Kruste und Senfdressing

Dass Lachs gut schmeckt, wissen alle. Wir servieren Ihnen noch ein paar Fakten:

HERKUNFT
Der im Handel angebotene Lachs stammt meist aus norwegischen Aquakulturen. Eine gute Alternative, denn um die natürlichen Bestände im Nordatlantik steht es laut WWF sehr schlecht. Für Wildlachse wurden daher zeitlich begrenzte Fangverbote erlassen, nur wenige gelangen in den Handel.

AUFZUCHT
In der Aquakultur wachsen die Lachse unter artgerechten Bedingungen auf: Nach einem Jahr im Süßwasser setzt man sie in Netzgehegen in Fjorden oder vor der Küste aus. Dort wachsen sie bis zur Marktreife noch zwei weitere Jahre heran.

QUALITÄT
Regelmäßig untersuchen Veterinärmediziner die Lachse aus norwegischer Aquakultur und impfen Jungtiere gegen Krankheiten – mit ein Grund, warum er bei unabhängigen Tests so gut abschneidet. Durch das Zufüttern eines nährstoffreichen Trockenfutters werden die Lachse optimal versorgt; das Futter und dessen Herstellung durchlaufen in Norwegen strenge Kontrollen. Bei Wildlachsen unterliegt die Qualität natürlichen Schwankungen. Ihre Färbung ist heller und ihr Fettgehalt im Vergleich zu Lachsen aus Aquakultur ein wenig niedriger.

INHALTSSTOFFE
Lachs enthält einen hohen Anteil an lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren und fettlösliche Vitamine wie A und D. Zudem liefert er viel Vitamin B12. Beides sind wichtige Bausteine, um Herz und Zellen zu schützen.

NACHHALTIGKEIT
Jeder norwegische Fischfarmer muss mindestens zwei Zuchtstandorte mit sauberem Meerwasser und geeigneter Strömung vorweisen. Zwischen diesen Farmen wechselt er regelmäßig, damit sich die Gewässer schneller regenerieren können und die Umwelt geschont wird.

Gurkensuppe mit Lachs: Dieses Rezept ist sommerlich leicht und der Lachs sorgt für eine besondere Komponente.

Die passenden Drinks findet ihr hier!

Gedämpfter Lachs mit Gewürzdressing
© jalag-syndication.de
Gedämpfter Lachs mit Gewürzdressing

Gedämpfter Lachs mit Gewürzdressing

Für 4 Personen:

2 Limetten
3 Schalotten
1 Bund Estragon
1 EL Fenchelsamen
2 EL Olivenöl
250 g Zucchini
750 g Lachsfilet
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 Bögen Pergamentpapier

1. Limettenschale abraspeln und Früchte auspressen. Schalotten schälen und klein würfeln. Estragonblättchen abzupfen und klein schneiden. Limettensaft, -schale, Schalotten, Estragon, Fenchelsamen und Olivenöl verrühren.

2. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Zucchini putzen und waschen. In dünne Streifen schneiden. Lachsfilets abspülen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Lachsfilets mit Zucchinistreifen auf die Pergamentpapiere legen. Die Hälfte der Marinade darauf verteilen. Zu Päckchen verschließen und im Ofen etwa 20 Minuten backen. Päckchen öffnen, mit der restlichen Marinade beträufeln, servieren. Dazu passt Brot.

ca. 45 Minuten - pro Person 500 kcal, Fett: 31 g

Gegrillter Lachs mit warmem Kartoffelsalat
© jalag-syndication.de
Gegrillter Lachs mit warmem Kartoffelsalat

Gegrillter Lachs mit warmem Kartoffelsalat

Für 4 Personen:

2 EL Purple Curry
20 g Sesamsamen
2 EL Walnussöl
750 g Lachsfilet (1 Stück)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
800 g kleine Kartoffeln
2 Stangen Bleichsellerie
150 g Zuckerschoten
1 Bund Schnittlauch
200 ml Gemüsebrühe (Instant)
3 EL heller Balsamico-Essig
2 TL Senf

1. Currypulver mit Sesam und 1 EL Walnussöl verrühren. Lachsfilet abspülen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Currymischung bestreichen und etwa 30 Minuten marinieren lassen.

2. Kartoffeln schälen, in Salzwasser etwa 15 Minuten garen, abgießen und abkühlen lassen. Kartoffeln vierteln. Sellerie putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zuckerschoten waschen, putzen und halbieren. Schnittlauch klein schneiden.

3. Warme Brühe mit Essig, Senf und Rest Öl verquirlen. Würzen. Kartoffeln mit Gemüse, Schnittlauch und Dressing vermischen. Würzen. Lachs auf dem Grill ca. 10 Minuten garen oder im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) ca. 20 Minuten. Mit Salat servieren.

ca. 50 Minuten - pro Person 600 kcal, Fett: 30 g

Lachsspieße mit Pfirsich-Gurken-Salat
© jalag-syndication.de
Lachsspieße mit Pfirsich-Gurken-Salat

Lachsspieße mit Pfirsich-Gurken-Salat

Für 4 Personen:

1 unbehandelte Zitrone
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
500 g Lachsfilet
200 g Lauch
3 weiße Pfirsiche
200 g Salatgurke
1 kleiner Endiviensalat
1 Bund Brunnenkresse
40 g Pinienkerne
1 EL heller Balsamico-Essig
1 EL Senf
1 TL Honig
1 EL Weizenmehl
8 Holzspieße

1. Zitronenschale abraspeln, Frucht auspressen. Knoblauch schälen, hacken. Zitronenschale, Knoblauch und 1 EL Öl verrühren. Würzen. Lachs abspülen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Mit der Marinade mischen.

2. Lauch putzen, in breite Streifen schneiden. In wenig Salzwasser etwa 1 Minute dünsten. Pfirsiche waschen, in Spalten schneiden. Gurke waschen, halbieren, in Scheiben schneiden. Salat zerteilen und waschen. Kresse waschen und abzupfen. Pinienkerne rösten.

3. Essig mit Zitronensaft, Rest Öl, Senf und Honig verquirlen. Würzen. Salat mit Gurke, Kresse, Pfirsichen, Pinienkernen und Dressing vermischen. Lachs mit Lauch auf Spieße stecken. Mit Mehl bestäuben und in einer Pfanne oder auf dem Grill etwa 10 Minuten braten. Mit Salat servieren.

ca. 40 Minuten - pro Person 460 kcal, Fett: 28 g

Lachs mit Rote-Bete-Kruste und Senfdressing
© jalag-syndication.de
Lachs mit Rote-Bete-Kruste und Senfdressing

Lachs mit Rote-Bete-Kruste und Senfdressing

Für 4 Personen:

4 Lachsfilets (je ca. 125 g)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Rote Bete (vorgekocht)
2 EL Zucker
80 g Ziegenkäse (Picandu)
1 Bund glatte Petersilie
3 EL Dijon-Senf
200 g Naturjogurt
1 TL Honig
150 g indisches Brot (Naam)

1. Lachsfilets abspülen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit etwas Abstand in eine Auflaufform legen. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

2. Rote Bete in dünne Scheiben schneiden. Zucker in einem Topf langsam erhitzen. Rote Bete kurz darin schwenken. Ziegenkäse zerkleinern. Rote Bete mit der Karamellsoße auf dem Lachs verteilen. Käse darüberstreuen. Im Ofen etwa 25 Minuten überbacken.

3. Petersilie waschen, Blättchen abzupfen und hacken. Senf mit Jogurt und Honig gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Indisches Brot in einer heißen Pfanne ohne Fett von beiden Seiten rösten. Lachsfilets mit Petersilie bestreuen und mit Senfdressing servieren. Brot dazu reichen.

ca. 45 Minuten - pro Person 460 kcal, Fett: 22 g

Marinierter Lachs mit Halloumi und Minzdressing
© jalag-syndication.de
Marinierter Lachs mit Halloumi und Minzdressing

Marinierter Lachs mit Halloumi und Minzdressing

Für 4 Personen:

300 g junger Blattspinat
40 g Erbsensprossen
150 g Halloumi
1 unbehandelte Zitrone
150 g geräucherter Lachs
1 EL Olivenöl
1/2 Bund Minze
200 g Naturjogurt
Salz
Pfeffer aus der Mühle

1. Spinat verlesen, vorsichtig waschen und trocken schütteln. Sprossen abspülen und abtropfen lassen. Halloumi mit dem Sparschäler dünn hobeln.

2. Zitronenschale abraspeln und Frucht auspressen. Lachs mit der Hälfte Zitronensaft und -schale beträufeln. Mit Pfeffer würzen. Rest des Safts mit Olivenöl verquirlen und würzen.

3. Minze waschen, trocken schütteln und hacken. Jogurt mit Minze und Rest der Zitronenschale verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spinat mit Olivenöl vermischen. Mit Halloumi, Sprossen und Lachs auf Tellern anrichten. Mit Minzdressing beträufeln. Dazu passt Ciabatta.

ca. 40 Minuten - pro Person 310 kcal, Fett: 20 g

Knuspriger Lachs mit Papaya- Melonen-Chutney
© jalag-syndication.de
Knuspriger Lachs mit Papaya- Melonen-Chutney

Knuspriger Lachs mit Papaya-Melonen-Chutney

Für 4 Personen:

300 g Honigmelone
200 g Papaya
4 Schalotten
150 ml heller Traubensaft
100 ml Weißweinessig
200 g Zucker
2 EL Senfkörner
500 g Lachsfilet
4 Zwiebäcke
1 EL Weizenmehl
1 Ei (Größe M)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl

1. Melone und Papaya schälen und entkernen. Fruchtfleisch würfeln. Schalotten schälen und hacken. Fruchtwürfel mit Schalotten, Traubensaft, Essig, Zucker und Senfkörnern in einem Topf verrühren. Aufkochen und etwa 25 Minuten kochen lassen.

2. Lachsfilets abspülen und trocken tupfen. Zwiebäcke fein zerreiben und mit Mehl vermischen. Ei verquirlen. Lachs mit Salz und Pfeffer würzen. Zuerst in dem verschlagenen Ei und dann im Zwiebackgemisch wenden.

3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Lachs darin von beiden Seiten etwa 5 Minuten knusprig braten. Mit Papaya-Chutney servieren. Dazu passt Couscous.

ca. 40 Minuten - pro Person 600 kcal, Fett: 23 g

Asiatischer Kokos-Lachs
© jalag-syndication.de
Asiatischer Kokos-Lachs

Asiatischer Kokos-Lachs

Für 4 Personen:

1 Stück frischer Ingwer
240 g Bambussprossen (Dose)
500 g Lachsfilet
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Bund Koriander
200 g Jasminreis Salz
400 g Kokosmilch
1 TL Wasabi
Pfeffer aus der Mühle

1. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Bambussprossen abtropfen lassen. Lachs abspülen und in Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Stücke schneiden.

2. Korianderblättchen abzupfen. Reis in Salzwasser in etwa 14 Minuten garen. Kokosmilch mit 250 ml Wasser, Ingwer und Wasabi aufkochen. Lachs, Bambus und Lauchzwiebeln hinzugeben.

3. Alles etwa 10 Minuten garen. Die Flüssigkeit sollte nicht kochen. Lachs mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Reis in Schalen geben. Mit Koriander bestreut servieren.

ca. 40 Minuten - pro Person 500 kcal, Fett: 18 g

Lachsfile auf Spinat-Hirse-Gemüse
© jalag-syndication.de
Lachsfile auf Spinat-Hirse-Gemüse

Zutaten

Für 4 Personen:

  • 400 g Bio-Lachs
  • 1 kg Blattspinat
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Hirse
  • 150 g Vollmilchjogurt
  • Jodsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Chilipulver
  • Muskatnuss
  • einige Stiele frischer Dill

Zubereitung

  1. Lachs kalt abspülen, trockentupfen, würfeln. Spinat verlesen, waschen. Zitrone halbieren, Saft auspressen. Öl erhitzen. Spinat hinzufügen, zusammenfallen lassen. 5 EL Wasser und 2 EL Zitronensaft hinzufügen. Lachs auf den Spinat geben und ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.
  2. Hirse nach Packungsanweisung aufkochen und quellen lassen. Hirse und Jogurt vorsichtig unter den Spinat heben. Mit Salz, Pfeffer, Chili und geriebener Muskatnuss würzen. Dillspitzen abzupfen und über den Lachs streuen.

ca. 45 Minuten - pro Person 470 kcal, E 35 g, F 18 g, KH 36 g, Cholesterin 35 mg

Gemüse Salat mit Lachs
© Janne Peters
Gemüse Salat mit Lachs
Kartoffel Radicchio Salat
© Janne Peters
Rezepte für leichte Sommersalate: Kartoffel-Radicchio SalatBauernsalat mit BratlingenGnocchi-Salat mit Rucoladressing auf Vital.de warten jege Menge Sommer-Salate auf euch.

Zutaten

Für 4 Personen:

  • 400 g Salatgurke
  • 300 g Kohlrabi
  • 500 g Rettich
  • 200 g Zuckerschoten Salz
  • je 1/2 Bund Schnittlauch und glatte Petersilie
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Bio-Limette
  • 150 g Frischkäse
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Holzspieße
  • 250 g Lachsfilet
  • 2 Pfirsiche

Zubereitung

  1. Salatgurke waschen. Kohlrabi und Rettich schälen. Gemüse in Scheiben hobeln. Zuckerschoten waschen, in etwas Salzwasser ca. 5 Minuten dünsten. Abgießen, erkalten lassen. Gemüse mischen.
  2. Kräuter waschen, trocken schütteln, klein schneiden. Ingwer schälen und reiben. Limette auspressen. Frischkäse mit Brühe, Kräutern, Ingwer und Saft verrühren. Mit Salz und Pfeffer w ürzen.
  3. Holzspieße in Wasser legen. Lachs abspülen, trocken tupfen und würfeln. Pfirsich waschen, entsteinen und in Spalten schneiden. Lachs und Pfirsich abwech- selnd auf die Spieße stecken. Spieße auf dem Grill oder in der Grillpfanne von allen Seiten etwa 8 Minuten grillen. Salat mit dem Dressing beträufeln. Mit Spießen servieren.


Pro Person 360 kcal, Fett: 20 g, Zubereitung ca. 45 Minuten

Vollkornreis mit Lachs Asia-Styl
© William Meppem, Chris Court
Vollkornreis mit Lachs Asia-Styl
"life in balance" Donna Hay
© AT VERLAG
Buchtipp: Dieses und rund 120 weitere Rezepte und Fotos für ein Leben in Balance findet Ihr in „life in balance“ von Donna Hay, AT-Verlag, 240 Seiten, 29,95 Euro.

Zutaten

  • 1 EL schwarze Sesamsamen
  • 1/2 TL getrocknete Chili
  • flocken 1/2 TL Meersalzflocken
  • 300 g Vollkornreis
  • 4 EL zerkleinerte getrocknete Wakame–Algen
  • 2 EL Erdnussöl
  • 4 Lachsfilets à 250g, ohne Haut
  • 1 EL Ketjap Manis (süße indonesische Sojasoße)
  • 1 Avocado, geschält, entsteint, gehackt
  • 140 g eingelegter Ingwer, abgetropft (Mariniersud aufbewahren)

Zubereitung

  1. Sesamsamen, Chiliflocken und Meersalzflocken in einem Mörser grob zerstoßen.
  2. Reis mit der doppelten Menge Wasser ca. 30 Minuten weich garen. Vom Herd nehmen und zugedeckt warm halten. Wakame in Wasser 10 Minuten einweichen, abgießen und beiseitestellen.
  3. Öl erhitzen. Lachs mit Ketjap Manis bestreichen, je Seite 1–2 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen, zugedeckt 5 Minuten ruhen lassen und jedes Stück in 3 Teile schneiden. 4 Reis auf vier Schalen verteilen, darauf Lachs, Avocado, Wakame und eingelegten Ingwer anrichten. Mit Ingwersud beträufeln und mit Chili- Sesam-Salz bestreuen.

Pro Person 870 kcal, Fett 42 g

Gemüse-Lachs-Quiche
© thinkstockphotos
Gemüse-Lachs-Quiche

Zutaten

Für 4 Personen:

  • etwas Butter zum Einfetten
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 150 g saure Sahne
  • 1 TL Jodsalz
  • 4 EL Eiswasser
  • 1 Zwiebel
  • 300 g frische Spinatblätter
  • 200 g Champignons
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • gemahlene Muskatnuss
  • Kurkuma
  • 200 g Lachsfilet
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 TL Senf
  • 150 ml Milch
  • 1 EL Meerrettich (Glas)

Zubereitung

  1. Eine Quiche-Form (z. B. Ø 26 cm) mit etwas Butter einfetten. Mehl mit saurer Sahne und Salz mischen. Wasser zufügen, mit einem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig verkneten. Ausrollen und die Form damit auslegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft: 180 Grad/ Gas: Stufe 4) ca. 10 Minuten vorbacken.
  2. Zwiebel schälen und klein würfeln. Spinat waschen, trockenschütteln und grob hacken. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Öl erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Spinat zufügen, 3 Minuten mitdünsten und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Kurkuma würzen. Mit den Pilzen mischen. Lachs abspülen, trockentupfen und würfeln. Lachs mit Gemüse auf dem Boden verteilen.
  3. Eier mit Senf, Milch, Meerettich und Gewürzen verrühren. Über das Gemüse gießen und nochmal 25 Minuten backen. Quiche vor dem Anschneiden 10 Minuten stehen lassen.

Pro Portion: ca. 500 kcal E 27 g, F 21 g, KH 43 g Cholesterin: ca. 143 mg Zubereitung: ca. 30 Minuten

Lade weitere Inhalte ...