9. Dezember 2011
Leckere Pizzen und Flammkuchen

Knusprig leichte Pizzen und Flammkuchen

Herrlich duftend kommen Pizza und Flammkuchen aus dem Ofen. Pikante Beläge – und passende Weine – verleihen den dünnen Teigkreationen geschmacklichen Tiefgang. Probiert sie aus!

Kürbis-Käse-Pizza
© Jalag Syndication
Kürbis-Käse-Pizza
Antipasti-Pizza
© Jalag Syndication
Antipasti-Pizza

Antipasti-Pizza

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 Hefeteig, aber aus je 175 g Weizen- und Roggenmehl
  • 125 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 60 g Parmesan
  • 25 g Pinienkerne
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Tomaten
  • 150 g Aubergine
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 150 g Hähnchenbrust
  • 150 g braune Champignons
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g Mozzarella
  • 1 Zweig Rosmarin

Zubereitung:

  1. Getrocknete Tomaten abtropfen. Parmesan würfeln. Mit getrockneten Tomaten, Pinienkernen und 2 EL Olivenöl pürieren.
  2. Tomaten waschen, klein schneiden und Flüssigkeit abgießen. Tomaten mit Pesto verrühren.
  3. Aubergine in dünne Scheiben schneiden, salzen, etwas stehen lassen, abtupfen.
  4. Fleisch abspülen, trocken tupfen und würzen.
  5. Pilze putzen, halbieren. Paprika waschen, putzen, in Scheiben schneiden.
  6. 1 EL Öl erhitzen. Fleisch darin ca. 5 Minuten braten, in Scheiben schneiden. 1 EL Öl erhitzen. Gemüse darin anbraten. Würzen.
  7. Ofen auf 230 Grad vorheizen. Teig auf einem Blech (Backpapier) ausrollen. Pesto, Gemüse, Hähnchen darauf verteilen. Würzen.
  8. Knoblauch schälen, klein schneiden. Mozzarella zerkleinern und mit Knoblauch auf dem Blech verteilen. Rosmarinnadeln darüberstreuen. Etwa 18 Minuten backen.

ca. 50 Minuten (ohne Teig) - pro Person 450 kcal, Fett: 20 g

Wirsing-Garnelen- Pizza
© Jalag Syndication
Wirsing-Garnelen- Pizza

Wirsing-Garnelen-Pizza

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 Quark-Öl-Teig, aber aus 150 g Weizen- und 200 g Vollkornmehl
  • 300 g Wirsing
  • 100 g Pastinaken
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Crème Fraîche
  • 8 große Garnelen
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 40 g Pecorino

Zubereitung:

  1. Wirsing putzen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Waschen und trocken schleudern. Pastinaken und Schalotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Gemüse darin etwa 6 Minuten andünsten. Würzen. Ofen auf 230 Grad vorheizen.
  2. Teig in zwei Portionen teilen. Dünn rund ausrollen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Teig mit Crème Fraîche bestreichen. Gemüse darauf verteilen. Pizzen etwa 13 Minuten backen.
  3. Garnelen putzen und waschen. Rest Olivenöl erhitzen. Garnelen kurz darin von beiden Seiten anbraten. Würzen. Pecorino hobeln. Pizzen aus dem Ofen nehmen. Mit Garnelen belegen und mit Käse bestreuen.

ca. 50 Minuten (ohne Teig) - pro Person 480 kcal, Fett: 36 g

Kleine Spinat- Nuss-Pizzen
© Jalag Syndication
Kleine Spinat- Nuss-Pizzen

Kleine Spinat-Nuss-Pizzen

Zutaten für ca. 20 Stück:

  • 1 Grundrezept Quark-Öl-Teig
  • 70 g grüne, kernlose Oliven
  • 50 g Parmesan
  • 150 g Ricotta
  • 2–3 EL Milch
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 250 g Blattspinat
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 30 g Walnusshälften
  • 10 Scheiben Schinken

Zubereitung:

  1. Oliven fein hacken und unter den Teig kneten. Parmesan reiben. Mit Ricotta und Milch verrühren. Würzen.
  2. Spinat verlesen, waschen, trocken schütteln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Öl erhitzen. Gemüse darin etwa 3 Minuten dünsten. Würzen.
  3. Ofen auf 230 Grad vorheizen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, dünn ausrollen und rund ausstechen (z.B. mit einem Glas). Auf ein Blech mit Backpapier legen.
  4. Mit der Ricotta-Mischung bestreichen. Gemüse und zerkleinerte Walnüsse darauf verteilen. Etwa 12 Minuten goldbraun backen. Schinken längs halbieren. Pizzen vor dem Servieren damit belegen.

ca. 30 Minuten (ohne Teig) - pro Stück 135 kcal, Fett: 7 g

Flammkuchen mit Kräuterseitlingen
© Jalag Syndication
Flammkuchen mit Kräuterseitlingen

Flammkuchen mit Kräuterseitlingen

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Hefeteig, aber mit 150 g Dinkel- und 200 g Weizenmehl
  • 1/2 Bund Thymian
  • 200 g Muskatkürbis
  • Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 150 g Schmand
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 150 g Lauch
  • 1/2 Radicchio
  • 150 g Kräuterseitlinge
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Thymian putzen, grob hacken. Mit dem aufgegangenen Hefeteig verkneten. Kürbis waschen, schälen und würfeln. In etwas Salzwasser mit dem Zucker etwa 12 Minuten weich garen. Wasser abgießen. Kürbis mit Schmand pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. Ofen auf 230 Grad vorheizen. Lauch waschen, in Ringe schneiden. Teig in zwei Portionen teilen. Jeweils dünn ausrollen. Auf ein Blech mit Backpapier legen. Mit Püree bestreichen. Lauch darüber verteilen. Ca. 15 Minuten backen.
  3. Radicchio putzen, in Streifen schneiden, waschen, trocken schleudern. Pilze putzen, in Stücke schneiden. In einer Pfanne kurz anbraten. Flammkuchen nach dem Backen mit Radicchio und Pilzen belegen. Mit Meersalz würzen.

ca. 30 Minuten (ohne Teig) - pro Person 460 kcal, Fett: 13 g

Zucchini-Flamm - kuchen mit Lachs
© Jalag Syndication
Zucchini-Flamm - kuchen mit Lachs

Zucchini-Flammkuchen mit Lachs

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Grundrezept Hefeteig
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1/2 Bio-Limette
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 g Lachsfilet
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 TL Honig
  • 200 g saure Sahne
  • Salz
  • 250 g Zucchini
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Koriander abzupfen. Einige Blättchen beiseitelegen, Rest grob hacken. Limette waschen, Schale abreiben und Frucht auspressen. Schale mit Olivenöl mischen.
  2. Lachs abspülen, trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. Mit Limetten-Öl mischen und marinieren lassen. Ofen auf 230 Grad vorheizen.
  3. Ingwer schälen und fein reiben. Limettensaft mit saurer Sahne, Ingwer, Honig und Salz verrühren. Zucchini putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Teig in zwei Portionen teilen. Jeweils dünn ausrollen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Saure-Sahne-Creme auf dem Teig verstreichen. Mit Zucchini belegen. Etwa 12 Minuten backen.
  5. Flammkuchen aus dem Ofen nehmen. Mit Fisch belegen und mit Koriander bestreuen. Würzen.

ca. 25 Minuten (ohne Teig) - pro Person 560 kcal, Fett: 21 g

Grundrezepte für Pizza und Flammkuchen

Zutaten für einen Hefeteig:

  • 25 g frische Hefe
  • etwa 250 ml lauwarmes Wasser
  • 350 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

  1. Hefe mit 2 EL lauwarmem Wasser in einer Schale verrühren. Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineingeben und mit etwas Mehl vermischen. Mit einem Küchentuch abdecken und etwa 10 Minuten ruhen lassen.
  2. Mit den Knethaken des Handrührgerätes nach und nach Mehl und restliches Wasser unterkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Mit dem Tuch abgedeckt etwa 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, bis der Teig sein Volumen etwa verdoppelt hat. Nach Rezept weiterverwenden. (ca. 1 Stunde)

Zutaten für einen Quark-Öl-Teig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Magerquark
  • 6 EL Milch
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Nach Rezept weiterverwenden. (ca. 10 Minuten)
  2. Wichtig: Beide Teige mögen’s heiß: Ofen vorheizen und bei etwa 210 bis 230 Grad backen.

Das schmeckt lecker zu Pizza und Flammkuchen:

Süffig und spritzig schmeckt ein Federweißer – ein meist aus weißen Rebsorten frisch gepresster Saft, der sich auf halbem Weg vom Traubenmost zum Wein befindet. Der Name kommt von den Hefezellen, die wie kleine Federn in dem milchigen Getränk zu schweben scheinen. Hinter der traubigen Süße verstecken sich allerdings mindestens vier Prozent Alkoholgehalt, die schnell zu Kopf steigen können.

Übrigens: Mit seinem hohen Vitamin-BGehalt empfiehlt sich neuer Wein, maßvoll genossen, geradezu als Kurgetränk für Haut und Haare. Abgestimmt auf unsere Rezepte haben wir keinen Federweißer, aber drei besondere Weine ausgewählt, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich deshalb ideal für eine Verkostung mit Freunden eignen:

  • Mit seinem feinen Mandel-Birnen-Aroma, cremig sanft mit zarter Säure am Gaumen und Kräuteraromen, passt der 2010er Grauer Burgunder, QbA vom rheinhessischen Weingut Becker-Landgraf, wunderbar zur Kürbis-Käse-Pizza oder zum Zucchini-Flammkuchen.
  • Der 2009er Montepulciano D'Abruzzo "Fonteluna", Borgo Rovere aus den italienischen Abruzzen, mit Amarenakirscharoma, Pflaume, zarter Vanillenote und saftig vitaler Frische mit einer Spur Zartbitterschokolade und Oregano, harmoniert mit der Antipasti-Pizza und dem Flammkuchen mit Pilzen.
  • Dagegen schmeckt das Nelkenaroma mit etwas Granatapfel, Süssholzaromen und fülligem Körper des 2009er Monastrell, Castano in der spanischen Region Yecla, hervorragend zu den Mini-Pizzen sowie zur Wirsing-Garnelen-Pizza mit Pastinaken.

Tipp: Den Wein im Glas etwas Luft und damit Entwicklungszeit geben.

Lade weitere Inhalte ...