9. April 2016
Gesunde Backrezepte zu Ostern

Gesunde Rezeptideen zu Ostern

Bald ist es soweit - Ostern steht vor der Tür. Also die Zeit der süßen Leckerei und des gemütlichen Beisammenseins. Und damit ihr über die Osterzeit auf nichts verzichten müsst und ohne schlechtes Gewissen naschen könnt, haben wir euch 16 gesunde Osterrezepte zusammengestellt.

Low Carb und gesunde Osterrezepte
© Jalag / Struve, Nina/Seasons
Low Carb und gesunde Osterrezepte

Die besten Rezepte zu Ostern

Osterlamm, Rüblikuchen oder Ostergebäck - all diese Leckerbissen gehen auch in gesunder Form. Ob mit natürlichen Zutaten oder Low Carb, eurem Osterfest steht nichts im Weg. Klickt euch durch die Rezepte. Vielleicht steht das nächste Low Carb-Ostermenü auch auf eurem Ostertisch.

Über Ostern nicht zunehmen - die besten Tipps

Wie auch in der Weihnachtszeit, machen sich viele Sorgen, durch das Osteressen zuzunehmen. Unsere Low Carb Osterrezepte werden jedoch mit Mandel- oder Kokosmehl, Zuckerersatzstoffen, Eiweißpulver, Quark, zuckerarmen Obst oder gar Gemüse gebacken, sodass der Oster-Brunch deutlich kalorienärmer ausfällt. Um dennoch auf der sicheren Seite zu sein, können wir folgendes empfehlen:

  1. In Maßen genießen
    So lecker auch die Schokoeier sind und so gut der Rüblikuchen schmeckt: Genießt die vielen Leckereien - jedoch in Maßen.
  2. Bei den Getränken Kalorien sparen
    Sekt oder Orangensaft zum Frühstück, der Eierlikör oder die heiße Schokolade mit Sahne am Nachmittag und das eine oder andere Gläschen Wein am Abend: Über Ostern wird geschlemmt, doch haben es die Getränke oft in sich. Greift statt zu Orangensaft lieber zu Tee oder schwarzem Kaffee. Auch am Nachmittag und Abend sollte der Alkohol in Maßen getrunken werden.
  3. Aktiv werden
    Je nach Zeitpunkt der Ostertage spielt das Wetter auch schon mit und lädt zu einem ausgiebigen Spaziergang an der frischen Luft ein. Versucht, so aktiv wie nur möglich zu sein. Eine knackige Sporteinheit ist sogar erwünscht!
Gesunde Quarkhäschen
© SilviaJansen/iStock
Gesunde Quarkhäschen

Osterrezept: Gesunde Quarkhäschen

Osterrezept: Gesunde Quarkhäschen

Zutaten:

  • 400 Mehl
  • 150 g Zucker
  • 100 g Öl (geschmacksneutral, z.B. Pflanzenöl oder Sonnenblumenöl)
  • 200 g Magerquark
  • 50 g Milch
  • 75 g Butter
  • 1 Ei
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 15 g Backpulver
  • Prise Salz

Zubereitung:

  1. Zunächst den Backofen auf 170 °C vorheizen.
  2. Mehl, Öl, Magerquark, Milch, 1 Ei, 1 Päckchen Vanillezucker und 75 g Zucker zu einem Teig verrühren. Langsam das Backpulver und eine Prise Salz dazu mischen, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Zwischenzeitlich die Butter in einem Topf erwärmen.
  4. Den durchgekneteten Teig nun nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen bearbeiten. Den Teig jetzt auf der bemehlten Arbeitsfläche flach ausrollen und mit einer Hasenform ausstechen. Natürlich könnt ihr auch andere Oster-Förmchen wählen.
  5. Die ausgestochenen Figuren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und mit einem Teil der geschmolzenen Butter bestreichen. Die Häschen ungefähr 10 Minuten goldbraun backen.
  6. Den restlichen Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker in einem Gefäß vermischen.
  7. Die fertigen Häschen jetzt mit dem Rest der geschmolzenen Butter nochmals bestreichen und direkt mit der bestrichenen Seiten in die Zuckermischung drücken. Abkühlen lassen und fertig!
Osterlämmchen - Low Carb
© udra/iStock
Osterlämmchen - Low Carb

Osterlämmchen - Low Carb

Low Carb Osterlämmchen

Zutaten:

  • 75 g Butter
  • 2 Eier
  • 60 g Mandelmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180° vorheizen. Butter in einem Topf schmelzen.
  2. Beide Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen.
  3. Mandelmehl, gemahlene Mandeln, Zucker, ausgeschabenes Vanillemark, Johannisbrotkernmehl und Eigelb zu einem glatten Teig verrühren. Langsam die geschmolzenen Butter unterrühren.
  4. Das geschlagene Eiweiß langsam unter die Teigmasse unterheben.
  5. Den Teig in die Lämmchenform geben und für ungefähr 30 bis 40 Minuten backen. Fertig!
Gesunde Quarkbällchen - Low Carb
© Gräfe & Unzer Verlag / Hoersch, Julia/Seasons
Gesunde Quarkbällchen - Low Carb

Gesunde Quarkbällchen - Low Carb

Low Carb Quarkbällchen

Zutaten:

  • 10 g Zucker
  • 80 g Kokosmehl
  • 175 g Quark
  • 2 TL Backpulver
  • 40 g Eiweißpulver
  • 100 ml Öl

Zubereitung:

  1. Eier, Kokosmehl, Quark, Backpulver und Eiweißpulver zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Aus dem Teig kleine Bällchen mit dem Händen formen. Feuchtet eure Hände vorher kurz an, damit der Teig nicht kleben bleibt.
  3. Öl in einen Topf geben und erhitzen. Sobald das Öl heiß genug ist, die Bällchen in das Öl geben und ausbacken.
  4. Bei Bedarf die fertigen, noch warmen, Bällchen in Zucker wälzen. Fertig!
Mohnküchlein - Low Carb
© ma-k/iStock
Mohnküchlein - Low Carb

Mohnküchlein - Low Carb

Low Carb Mohnküchlein

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 350 ml Mandelmilch
  • 60 g Kokosöl
  • 120 g Blaumohn
  • 1 TL Zimt
  • 230 g Mandelmehl
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Butter
  • 170 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe

Zubereitung:

Für die Fülllung:

  1. 250 ml Mandelmilch, 30g Kokosöl, 50 g Zucker in einem Topf erwärmen. Sobald es einmal aufgekocht ist, 1/2 Teelöffel Zimt, den Blaumohn und die gemahlenen Mandeln hinzugeben. Alles nochmals aufkochen.
  2. Masse von der Herdplatte entfernen und runterkühlen lassen. Wenn die Masse kalt ist ein Ei dazugeben und nochmals verrühren.

Für den Teig:

  1. 30 g Kokosöl und 100 g Mandelmilch in einem Topf erwärmen. Die Hefe und eine kleine Prise Zucker dazugeben und kreftig rühren. Das restliche Ei, 150 g Mandelmehl und 40 g Zucker dazugeben und die Masse nochmals gut verrühren.
  2. Teig 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  3. Dann den Teig in eine Form geben und im Ofen für ungefähr 5 Minuten backen.

Für die Streusel:

  1. 80 g Zucker, 1/2 Tl Zimt, 80 g Mandelmehl und 100 g Butter zu mit den Händen zu streuseln verkneten.
  2. Den Teig aus dem Ofen holen. Zunächst die Mohnfüllung darauf verteilen und dann die vorbereiteten Streusel. Nun für ungefähr 35 Minuten bei 160° backen. Fertig!
Low Carb - Rüblikuchen
© Mariha-kitchen/iStock
Low Carb - Rüblikuchen

Low Carb - Rüblikuchen

Low Carb Rüblikuchen

Zutaten:

  • 250 g Mandelmehl
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 350 g Möhren
  • 140 g Zucker
  • 4 Eier
  • 250 ml Öl (geschmacksneutral, z.B. Pflanzenöl)
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL Zimt
  • Prise Salz

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180° vorheizen. Alle Möhren dünn raspeln.
  2. Zucker, Mandelmehl, Mandeln, Zimt, Backpulver und eine Prise Salz in eine Form geben.
  3. Öl, Eier und Mar der Vanilleschote zur Masse geben und alles miteinander verrühren.
  4. Möhren dazugeben und nochmals verrühren. Dann in eine Springform geben und für 35-40 Minuten bei 170° im Ofen backen. Fertig!
Leckere Himbeer Muffins mit Guss - Low Carb
© CarolinaMPhotography/iStock
Leckere Himbeer Muffins mit Guss - Low Carb

Leckere Himbeer Muffins mit Guss - Low Carb

Low Carb Himbeermuffins mit Guss

Zutaten:

  • 200 g Himbeeren (tiefgekühlt)
  • 80 g Zucker
  • 70 g Puderzucker
  • 100 g Butter
  • 40 g saure Sahne
  • 80 g fettarmer Jogurt
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Mandelmehl
  • 3 Eier
  • 1 TL Jannisbrotkernmehl
  • 1/2 TL Backpulver

Zubereitung:

  1. Den Ofen vorheizen. Für den Teig 80 g von der Butter in einem Topf schmelzen. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
  2. Zucker, Jogurt, geschmolzene Butter, Jannisbrotkernmehl, Mandelmehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und Eigelb zu einem Teig verrühren. Anschließend das geschlagene Eiweiß und 150 g von den Himbeeren unterheben.
  3. Teig in Muffinblech mit ausgelegten Förmchen geben. Dann ungefähr für 20-25 Minuten bei 170° backen.

Für den Guss:

  1. Butter schmelzen. Die restlichen aufgetauten Himbeeren mit Puderzucker pürieren. Aufgetaute Butter und saure Sahne zu der Himbeermasse hinzugeben und verrühren.
  2. Guss ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen und dann auf die abgekühlten Muffins bestreichen. Fertig!
Gesunde Dinkelhase mit Kokosglasur
© Aliaksandr Lapo/iStock
Gesunde Dinkelhase mit Kokosglasur

Gesunde Dinkelhase mit Kokosglasur

Dinkelhase mit Kokosglasur

Zutaten:

  • 100 g Butter
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 El Rohrzucker
  • 100 ml saure Sahne
  • 40 g Puderzucker
  • 1/2 Zitrone (Bio)
  • 40 g Kokosflocken

Zubereitung:

  1. Geputzte Zitrone für 1 TL Zitronenabrieb reiben. Anschließend den Saft der Zitrone auspressen.
  2. Die Zitronenschale, Mehl, Zucker, Butter und saure Sahne mit einen Knethacken zu einen Teig formen. Teig für ca. eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Häschenausstecher (oder Ausstechformen Eurer Wahl) ausstechen. Dann für 15 Minuten bei 180° backen. Abkühlen lassen.
  4. Für die Glasur Puderzucker mit Zitronensaft verrühren.
  5. Abgekühlte Kekse mit Glasur bestreichen und mit Kokosflocken betreuen. Fertig!
Oster-Hefezopf - Low Carb
© Redphotographer/iStock
Oster-Hefezopf - Low Carb

Oster-Hefezopf - Low Carb

Low Carb Hefezopf

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 200 g Magerquark
  • 200 Dinkelmehl
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • 100 g Vanille Protein-Pulver
  • 5 EL Leinsamenöl
  • 1/2 Fläschen Bittermandelöl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Packungen Trockenhefe

Zubereitung:

  1. Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und ungefähr 20 Minuten gehen lassen.
  2. Alle restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Hefe dazugeben und nochmals verrühren.
  3. Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig nochmal ordentlich mit den Händen durchkneten. Den Teig in drei Teile teilen und dann zu Stangen formen. Die drei Stücke nebeneinander legen, die oberen Teile zusammendrücken und dann den Rest zusammenflechten.
  4. Den Osterzopf mit Eigelb bestreichen und bei 180° für 40 Minuten backen. Fertig!
Gesundes Osterkonfekt
© asab974/iStock
Gesundes Osterkonfekt

Gesundes Osterkonfekt

Low Carb Osterkonfekt

Zutaten:

  • 1 Orange (Bio)
  • 100 g gestiftelte Mandeln
  • 7 Vollkornscheiben Zwieback
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 450 g Trockenobst (nach Wahl)

Zubereitung:

  1. Orange abwaschen und die Schale mit einer Reibe fein reiben. Ganze Orange auspressen.
  2. Zwieback in eine Schüssel geben und mit einer Tasse kleine hacken bis kleine Brösel entstehen.
  3. Mandeln und Trockenobst klein hacken. Zwieback, Mandeln, 5 EL Orangenabrieb, Orangensaft und Trockenobst in eine Schüssel geben. Alles gut verkneten.
  4. Mit den Händen aus dem Teig kleine Ostereier formen und anschließend in Kakao oder Kokosraspeln wälzen. Fertig!
Beerentorte mit Frischkäse - Low Carb
© Jalag / Kowall, Wolfgang/Seasons
Beerentorte mit Frischkäse - Low Carb

Beerentorte mit Frischkäse - Low Carb

Low Carb Beerentorte mit Frischkäse

Zutaten:

  • 140 g Zucker
  • 250 ml Sahne
  • 250 ml Frischkäse
  • 70 g Mandelmehl
  • 20 g Kokosmehl
  • 90 g Butter
  • 150 g Waldbeeren (Tiefgekühlt)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Päckchen Gelantine

Zubereitung:

  1. Butter in einen Topf schmelzen. Ofen auf 160° vorheizen. Mandelmehl, Kokosmehl, geschmolzene Butter und 60 g vom Zucker zu einem Teig kneten.
  2. Springform einfetten und den Bodenteig darauf verteilen. Für ungefähr 10-15 Minuten im Ofen backen.
  3. Die Beeren in einen Topf erwärmen und auftauen lassen. Sahne aufschlagen. Gelantine nach Anleitung anfertigen.
  4. Frischkäse, Zitronensaft und restlichen Zucker in einer Schüssel verrühren. Geschlagene Sahne unterheben.
  5. Beeren klein mixen und mit Gelantine zur Frischkäsemasse hinzugeben. Gut verrühren.
  6. Die Masse auf dem Boden verteilen und mindestens 6 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Fertig!
Gesunde Zimtschnecken
© Gräfe & Unzer Verlag / Einwanger, Klaus-Maria/Seasons
Gesunde Zimtschnecken

Gesunde Zimtschnecken

Low Carb Zimtschnecken

Zutaten:

  • 300 g Dinkelmehl
  • 100 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 20 g Zucker
  • 40 g Agavendicksaft
  • 1 Ei
  • Zimt

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten, außer Zimt und Zucker, in einer Schüssel zu einem Teig verkneten.
  2. Die Masse in zwei Teige teilen. Beide Teige seperat auf einer bemehlten Fläche ausrollen.
  3. Zucker und Zimt vermischen und auf einen ausgerollten Teig streuen. Den zweiten Teig auf den anderen legen und aufrollen.
  4. Von der Rolle 1,5 cm dicke Stücke abschneiden und für 10 Minuten bei 160° im Ofen backen. Fertig!
Low Carb Eierpfannküchlein
© Gräfe & Unzer Verlag / Schütz, Anke/Seasons
Low Carb Eierpfannküchlein

Low Carb Eierpfannküchlein

Low Carb Eierpfannküchlein

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 200 g Frischkäse
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 6 EL Apfelmus
  • 1 TL Zimt
  • Öl (zum Braten)

Zubereitung:

  1. Mandeln, Apfelmus, Eier, Frischkäse und Zimt in eine Schüssel geben.
  2. Kokosöl in einem Topf erwärmen und zu den anderen Zutaten in der Schüssel geben. Alles gut verühren.
  3. Pfanne erhitzen und Eierpfannküchlein Stück für Stück darin braten. Fertig!
© Jalag-Syndication.de

Veganer Osterkranz

Veganer Osterkranz

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 250 ml lauwarme Sojamilch
  • 70 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Margarine
  • Marmelade zum Glasieren

Zubereitung:

  1. Mehl, Hefe, Sojamilch, Rohrzucker und Salz verrühren und 15 Minuten gehen lassen. Anschließend Margarine unterkneten.
  2. Den Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Am nächsten Tag aus drei Strängen einen Zopf flechten und bei 200° ca. 15 MInuten backen.
  4. Mit Marmelade glasieren.
Mandelkuchen mit Eierlikör
© jalag-syndication.de
Mandelkuchen mit Eierlikör

Mandelkuchen mit Eierlikör

Zutaten für 16 Stück:

  • 100 g Butter
  • 75 g brauner Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Jodsalz
  • 1 Vanilleschote
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 150 ml Eierlikör
  • 50 g gehobelte Mandeln
Zubereitung:
  1. Butter mit dem Handrührgerät (Rührbesen) cremig rühren. Erst Zucker und dann Eier unterrühren.
  2. Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Vanilleschote auskratzen.
  3. Mit Mehl, gemahlenen Mandeln und 100 ml Eierlikör unterrühren.
  4. In eine Springform (Ø 26 cm, mit Backpapier belegt) füllen, glatt streichen. Mandeln darüber streuen und mit Eierlikör besprenkeln.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad/Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten backen.
  6. Aus der Form lösen und erkalten lassen.

Pro Portion: ca. 210 kcal E 5 g, F 13 g, KH 12 g Cholesterin: ca. 68 mg Zubereitung: ca. 35 Minuten

Osterzopf mit Pistazien- Macadamia-Füllung
© Jalag Syndication
Osterzopf mit Pistazien- Macadamia-Füllung

Osterzopf mit Pistazien-Macadamia-Füllung

Zutaten für ca. 20 Scheiben:

  • 1⁄4 l und 1 EL Vollmilch (3,5% Fett)
  • 250 g flüssiger Honig
  • 1 Würfel (42g) Hefe
  • 750 g Weizenmehl (Type 550)
  • 3 Eier (Größe L)
  • 1 Prise Jodsalz
  • 130 g Macadamianüsse
  • 120 g gehackte Pistazien
  • 2 TL abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • Zimtpulver
Zubereitung:
  1. Milch leicht erwärmen. 150 g Honig und Hefe zugeben, beides darin auflösen. Mehl, 2 Eier und Salz zugeben. Teig ca. 10 Minuten gut durchkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis der Teig doppelt so groß ist.
  2. Macadamianüsse fein hacken. Restliches Ei trennen. Eigelb beiseite stellen. Nüsse, Pistazien, Rest Honig, Eiweiß, Zitronenschale und 1 TL Zimt verrühren, bis eine streichfähige Masse entsteht.
  3. Teig auf Blechgröße dünn ausrollen, mit der Füllung bestreichen. Die Teigplatte der Länge nach in drei Streifen teilen, die Streifen jeweils von der langen Seite her aufrollen. Aus den Rollen einen Zopf flechten, auf ein gefettetes Backblach legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  4. Eigelb und 1 EL Milch verrühren, Zopf damit bestreichen. Zopf bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad/Gasherd: Stufe 3) auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.

Pro Scheibe: ca. 280 kcal E 9 g, F 8 g, KH 38 g Cholesterin: ca. 46 mg Zweierlei Röllchen mit Kerbel-Käse-Füllung Zubereitung (ohne Wartezeit): ca. 35 Minuten

Kräuterzopf
© Jalag Syndication
Kräuterzopf

Kräuterzopf

Zutaten für 8 Personen:

  • 1 Würfel (42 g) Hefe
  • 80 ml lauwarme Milch
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Weizenmehl
  • 2 TL Jodsalz
  • 1 TL brauner Zucker
  • 150 g Magerjogurt
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 50 g Pinienkerne
  • 40 g Parmesan
  • 1 Eigelb (Größe M)
Zubereitung:
  1. Hefe in der lauwarmen Milch lösen. Mehl mit Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Jogurt, Ei und Hefemischung zugeben. Mit einem Handrührgerät (Knethaken) etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  2. Kräuter waschen, trockenschütteln, klein hacken. Pinienkerne rösten. Parmesan hobeln. Teigmenge dritteln. Unter zwei Drittel die Kräuter kneten und zu zwei Rollen formen. Pinienkerne unter den übrigen Teig kneten. Auch zu einer Rolle formen. Aus den Rollen einen Zopf flechten. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit Eigelb bestreichen. Mit Käse bestreuen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad/Gas: Stufe 3) ca. 25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Pro Portion: ca. 250 kcal E 12 g, F 8 g, KH 31 g Cholesterin: ca. 63 mg Zubereitung: ca. 35 Minuten (ohne Wartezeit)

Noch mehr Rezepte und Tipps für einen gelungenen Osterbrunch >>

Lade weitere Inhalte ...