12. Februar 2021
Gemüsemöhren mit Physalis

Leckere Gemüsemöhren mit Physalis

Sie sind auf der Suche nach einem schnellen und gesunden Essen für den Feierabend? Dann sind unsere Gemüsemöhren mit Physalis genau das Richtige für Sie! Sie eignen sich wunderbar als Hauptgericht, aber auch als Vorspeise oder Beilage. Probieren Sie es aus!

Gemüsemöhren mit Physalis

Möhren sind gesund

Möhren sind reich an Betacarotin, welches im Körper in Vitamin A umgewandelt wird und sich positiv auf Augen, Haut und Herz auswirkt. In Kombination mit der exotischen Physalis, die viel Vitamin C enthält, ergibt sich ein ausgesprochen gesundes Gericht, dass zudem köstlich schmeckt. Das Beste: Es ist zusätzlich vegan und kalorienarm!

20 Minuten
leicht
€ € € €

Zutaten

für 2 Portionen
  • 300 g Möhren
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • je1 TL Koriander- und Fenchelsamen
  • 1 EL Sesamsamen
  • 1⁄2 TL Zimtpulver
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Salzmandeln
  • 50 g Physalis
  • 3–4 Stiele Minze

Zubereitung

  1. Möhren putzen, schälen und evtl. längs halbieren oder vierteln. Gemüsebrühe in einem breiten Topf aufkochen, Möhren zugeben und 5 Minuten bissfest garen. Herausnehmen und auf einen großen Teller geben. Brühe anderweitig verwenden.
  2. Koriander-, Fenchel- und Sesamsamen in einer Pfanne trocken anrösten und im Mörser zerstoßen. Mischung mit Zimt, Agavendicksaft, Zitronensaft, Öl, Salz und Pfeffer verquirlen und über die Möhren geben.
  3. Mandeln grob hacken. Physalis aus der Hülle lösen und vierteln. Minze abspülen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Mandeln, Minze und Physalis über die Möhren streuen.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept

 pro Portion
Energie1,590 kJ
380 kcal
Fett29.0 g
Kohlehydrate23.0 g
Eiweiß6.0 g
Lade weitere Inhalte ...