Dieser vegane Weihnachtsbraten schmeckt auch Fleischessern

Dieser vegane Weihnachtsbraten schmeckt auch Fleischessern

Weihnachten geht auch ohne Fleisch. Wir haben ein köstliches Rezept für einen Weihnachtsbraten aus Linsen gefunden, mit dem Sie Ihre ganze Familie UND sogar Fleisch-Fans begeistern.

veganer Braten mit Sauce, Rotkohl und Kloß
© iStock/PS3000
Einen Braten können Sie auch mit veganen Zutaten zubereiten. 

An Weihnachten kommen ja normalerweise Gans, Ente, Fisch oder Würstchen auf den Tisch. Und wer vegan lebt, guckt in die Röhre? Gewiss nicht. Schließlich hält auch die Weihnachtszeit herrlich leckere und vegane Rezepte für uns bereit, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Glauben Sie nicht? Unser Rezept für einen Weihnachtsbraten aus Linsen konnte schon Fleischliebhaber vom Gegenteil überzeugen.

Rezept: Veganer Weihnachtsbraten aus Linsen

Ein Weihnachtsbraten aus Linsen. Und das soll schmecken? Ja. Und wie! Damit der vegane Weihnachtsbraten köstlich und aromatisch wird, müssen Sie kein Kunststück vollbringen. Viele der Zutaten haben Sie garantiert schon daheim.

60 Minuten
30 Minuten
30 Minuten
leicht
Bewertung: 5
Vegan
deutsch
Weihnachten
€ € € 

Zutaten für den veganen Weihnachtsbraten

für 8 Portionen
  • 150 g braune Linsen (z.B. Berglinsen)
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Walnüsse
  • 100 g geriebene Karotten
  • 200 g Champignons
  • 80 g Haferflocken
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 EL Leinsamen
  • 2-4 Knoblauchzehen
  • 1-2 EL Öl zum Anbraten
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL frische Petersilie (gehackt)
  • 2 EL getrockneten Thymian und Rosmarin
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Tamari
  • 1 EL Senf
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • Cranberry Chutney für die Glasur

So bereiten Sie den veganen Weihnachtsbraten zu

  1. Die braunen Linsen nach Packungsanweisung kochen, währenddessen Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten. Danach den Knoblauch hinzugeben und etwa eine Minute mitbraten. Beides aus der Pfanne in eine kleine Schüssel geben und zur Seite stellen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Haferflocken und Leinsamen in die Küchenmaschine geben und fein zermahlen.
  3. Nun geht es an die Bratenmasse. Dazu die gegarten Linsen, das Leinsamen-Haferflocken-Mehl, Kidneybohnen, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, 3 EL Wasser sowie die gebratenen Zwiebeln und den Knoblauch in einer großen Schüssel miteinander vermischen, sodass eine leicht stückige Masse daraus entsteht. 
  4. Nun geriebene Karotten, Pilze, Kräuter, Gewürze, Tamari, Senf und Tomatenmark ebenfalls hinzugeben und die Rohmasse gut miteinander vermengen.
  5. Die Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen und die Braten-Rohmasse hineinfüllen. Zum Schluss etwas glattstreichen.
  6. Den veganen Weihnachtsbraten für 30 Minuten im Ofen backen. Kurz vor dem Servieren mit warmem Cranberry oder Preiselbeer Chutney glasieren und sofort servieren.

Tipps zum veganen Weihnachtsbraten

Zum veganen Weihnachtsbraten aus Linsen passen Klöße, Kartoffeln, Ofengemüse, Rotkohl, Kartoffelpüree und natürlich unsere vegane Bratensoße!

Wer an Weihnachten nicht so viel Zeit in der Küche verbringen möchte, kann den veganen Braten auch einige Tage vorher zubereiten und ihn anschließend einfrieren. 

Video: Vegane Gans – lecker und fleischlos für Weihnachten kochen

 

Lade weitere Inhalte ...