Koffeinfrei und gesund: Kaffee aus Lupinen Lupinen-Eiskaffee selber machen

Wer sich langsam vom herkömmlichen Bohnenkaffee verabschieden möchte, sollte unbedingt das dunkle Pulver aus Süßlupinen probieren. Es ist gesund, aromatisch und koffeinfrei – und damit eine optimale Alternative. Das Rezept gibt's hier!

Rezept für Lupinen_Eiskaffee von Wolfgang Schardt

Schluss mit Koffein? Dann darf Lupinenkaffeepulver auf der Einkaufsliste nicht fehlen. Aromatisch, gesund und koffeinfrei ist das Pulver aus Süßlupinen – und somit die perfekte Alternative zum Suchtmittel Kaffee.

Lupinen-Eiskaffee

Zutaten für 2 Personen: 

  • 2 gehäufte TL Lupinenkaffeepulver, z. B. von Naturata
  • 100 g Schlagsahne
  • 2–3 TL feiner Rohrohrzucker
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 4 Kugeln Vanilleeis
  • 2 TL Kakao-Nibs (Bio-Supermarkt)

 

Zubereitung: 

  1. Lupinenkaffeepulver mit 300 ml kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Lupinenkaffee durch ein feines Sieb in eine Schüssel oder einen Topf abgießen und mind. 2 Stunden kalt stellen. 
  2. Kurz vor dem Servieren Sahne mit 1 TL Zucker und Vanille steif schlagen. 3 Lupinenkaffee mit Rest Zucker verrühren. In zwei große Gläser gießen und je zwei Eiskugeln und Sahne zugeben. Mit Kakao-Nibs bestreuen. Tipp: Lupinenkaffee schmeckt fein nussig, ist koffeinfrei und sehr gut verträglich. Grund: Die Lupinensamen werden bei niedrigen Temperaturen schonend geröstet.

Pro Person: 590 kcal, Fett: 38 g, Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten (ohne Wartezeit) 

Alles rund um das blumige Superfood: Sind Süßlupine gesund? Lest hier mehr.