Gesunde Kraft im Glas Smoothies mit CBD-Öl: So lecker und gesund ist der Powerdrink

Smoothies enthalten die volle Kraft aus der Natur. Neben Obst, Gemüse und vielen anderen guten Zutaten eignet sich auch CBD-Öl hervorragend als Ergänzung des gesunden Schlucks.

Smoothies

CBD-Öl ist seit einiger Zeit im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Die gesunde Kraft aus der Hanfpflanze machen wir uns nicht nur zur Unterstützung vielfältiger medizinischer Therapien zunutze. Auch im Bereich Beauty und Wellness hat sich der Extrakt längst einen Namen gemacht. Besonders in der gesunden Küche gibt es für naturreines CBD-Öl eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten. Eine leckere und gleichzeitig gesunde Rezeptidee sind Smoothies, die mit dieser besonderen Zutat verfeinert werden. Sie sind wie geschaffen als kühle Erfrischung für warme Sommertage, aber auch als köstliche Frühstücksidee und mit vielen frischen und gesunden Zutaten auch als Powerdrink, der in der kalten Jahreszeit das Immunsystem wieder in Schwung bringt. 

CBD-Öl und Smoothies: Die perfekte Kombination

Smoothies haben die gesunde Küche im Sturm erobert. Die vielfältigen Säfte mit dem Guten aus der Natur sind lecker, nahrhaft und gesund. Sie eignen sich hervorragend als Erfrischung zwischendurch und je nach Zusammensetzung sogar als Mahlzeitenersatz. Mehr Power aus Vitaminen und Ballaststoffen können wir unserem Körper mit einem einzigen Glas Genuss kaum zuführen. 

Durch die Zugabe von CBD-Öl in verschiedenen leckere Smoothie-Rezepte bekommen die gesunden Shakes noch ein wenig Extrapower. Die Liste der gesunden Inhaltsstoffe, die in hochwertigem und naturreinem CBD-Öl enthalten sind, ist lang. Neben Vitamin B1, B2, B3 und E enthält der Extrakt der Nutzhanfpflanze essenzielle Aminosäuren, Ballaststoffe, Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium und ist nicht zuletzt reich an ungesättigten und essenziellen Fettsäuren, insbesondere das für den Körper so wichtige Omega 3 und Omega 6. 

Die Beigabe in Getränke eignet sich besonders gut für eine gesunde Ernährung, da oral aufgenommenes CBD-Öl seine Wirkung langsam, aber langanhaltend entfaltet. In Kaltgetränke gemischt, lässt sich die Zutat sehr fein dosieren. So ergibt sich mit etwas Übung die perfekte Mischung für den persönlichen Geschmack. Der intensive Eigengeschmack vieler Obst- und Gemüsesorten eignet sich außerdem hervorragend, um den leicht bitteren Geschmack des CBD-Öls zu überlagern. Damit die gesunden Eigenschaften des Extraktes vom Körper gut aufgenommen werden können, empfiehlt sich bei der Zubereitung des Smoothies gegebenenfalls die Zugabe von ein paar Tropfen Speiseöl, da CBD fettlöslich ist und so besser verarbeitet werden kann. Eine Alternative sind Smoothies auf Avocadobasis, die von Natur aus einen etwas höheren Fettgehalt haben und das CBD-Öl gut lösen können. 

Die beste Grundlage für einen köstlichen Smoothie sind Obst und Gemüse in Bio-Qualität, am besten frisch vom Bauern. So landet das Beste aus der Natur mit dem vollen Geschmack von Obst und Gemüse im Glas. Alle frischen Zutaten sollten vor der Verarbeitung gründlich gewaschen werden. Eine gute Ergänzung, insbesondere für sättigende Smoothies als Mahlzeitenersatz, sind zum Beispiel Haferflocken, Mandelkerne oder gemahlene Nüsse. 

Wie viel CBD-Öl gehört in einen Smoothie?

Die richtige Dosierung von CBD-Öl ist sehr individuell. Jeder Körper reagiert anders auf die Beigabe des Hanfextraktes. Wer die für sich richtige Mischung ermitteln möchte, sollte das CBD-Öl zunächst pur ausprobieren und sich Tropfen für Tropfen an die passende Dosierung herantesten. 

Für die gesunde Küche sind CBD-Öle mit einem Gehalt von etwa 5 bis 10 Prozent gut geeignet. Das Öl kann tropfenweise, zum Beispiel über den Finger oder direkt auf die Zunge, ausprobiert werden. Zur richtigen Einnahme und Dosierung hat der Hersteller CBD-Vital auf seiner Homepage ein Video zur Verfügung gestellt, das wichtige Fragen klärt. 

Eine Wirkung ist bei oraler Aufnahme in Ölform nach ungefähr 15 bis 60 Minuten zu erwarten und hält im Durchschnitt etwa 4 bis 6 Stunden an. Hersteller empfehlen meist, mit einer Dosierung von ein bis zwei Tropfen zu beginnen und diese je nach entstandener Wirkung auf bis zu 5 Tropfen zu erhöhen. Alternativ zur Tropfenmenge kann die Dosierung auch über den CBD-Gehalt des Öls angepasst werden. Weiterführende Informationen zur richtigen Dosierung und Anwendung von CBD-Öl stellt die Krankenkassenzentrale zur Verfügung

Zu viel CBD-Öl sollte dem Rezept allerdings nicht beigemischt werden. Abgesehen von der Wirkung des Hanfextraktes kann der leicht bittere Eigengeschmack des Öls auch die Gesamtrezeptur des Smoothies unangenehm verändern. 

Köstliche Smoothie-Rezepte mit CBD-Öl

Smoothies sind lecker, erfrischend, sättigend und so gesund. Wir haben ein paar köstliche Smoothie-Rezepte mit CBD-Öl ausprobiert. 

1. Grüner Frühlingssmoothie

Ein leckerer Fitmacher ist der grüne Frühlingssmoothie, der natürlich auch zu jeder anderen Jahreszeit schmeckt und guttut. So wird er gemacht:

Zutaten:

  • 1 Birne
  • 3 Kiwis
  • 1 Apfel
  • 100 ml Wasser
  • etwas Honig zum Süßen
  • Beliebige Tropfen naturreines CBD-Öl (Empfehlung 5 %)

Zubereitung:
Die Früchte schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Wasser mit dem CBD-Öl mischen. Fruchtstücke und Flüssigkeit in einen Mixer geben und mixen, bis eine glatte und cremige Flüssigkeit entsteht. Anschließend nach Belieben mit Honig süßen. Zum Süßen eignet sich auch die Beigabe von reifen Datteln oder etwas Agavendicksaft. 

 

2. Cremiger Avocado-Smoothie

Die Avocado ist eine hervorragende Grundlage für Smoothies mit CBD-Öl. Aufgrund ihres natürlichen Fettgehaltes kann sie das Öl gut lösen und für den Körper leicht verdaulich machen. Dieser cremige Avocado-Smoothie gehört zu den Grundrezepten für die gesunde Küche. 
 
Zutaten:
  • 1 reife Avocado
  • 2 Tassen Milch, Mandelmilch oder Kokosmilch
  • 2 Esslöffel griechischer Joghurt oder anderer Joghurt mit hohem Fettgehalt
  • 1 Passionsfrucht
  • 1 reife Mango
  • 2 Esslöffel Honig oder Agavendicksaft 
  • Beliebige Tropfen naturreines CBD-Öl (Empfehlung 5 %)
Zubereitung: 
Das Fruchtfleisch der Avocado in den Mixer geben. Die Mango und die Passionsfrucht in kleine Stücke schneiden und ebenfalls hinzugeben. Joghurt und Honig oder Agavendicksaft untermischen. Zuletzt das CBD-Öl in beliebiger Menge hinzugeben und alles noch einmal kräftig durchmixen. 
 
Dieser Smoothie ist sehr gehaltvoll und kann auch in Zimmertemperatur genossen werden. Er eignet sich auch hervorragend als Mahlzeitenersatz, zum Beispiel zum Frühstück oder als Snack am Nachmittag.
 

3. Rote-Beeren-Smoothie mit Banane

Wer sich eine kräftigere Farbe im Glas wünscht, ist mit diesem leuchtend roten Smoothie gut beraten. Er ist besonders vielfältig im Geschmack und perfekt für heiße Sommertage. 
 
Zutaten: 
  • 1 reife Banane
  • 1 Schale Himbeeren
  • 1 Schale Blaubeeren
  • 1 Handvoll süße reife Kirschen
  • 3 – 4 reife Datteln
  • 500 ml Kokosmilch oder Mandelmilch
  • Beliebige Tropfen naturreines CBD-Öl (Empfehlung 5 %)
Zubereitung: 
Die Banane klein schneiden und mit den übrigen Früchten im Mixer pürieren. Die Datteln entkernen und ebenfalls untermixen. Die Milch nach und nach hinzugeben. Zuletzt das CBD-Öl in beliebiger Menge hineinträufeln und alles noch einmal gut durchmixen. 
 
Dieser Smoothie schmeckt am besten eisgekühlt an warmen Sommertagen. Wer es besonders süß mag, kann als Topping einen Schuss aufgeschäumte Mandelmilch oder Kokosmilch hinzugeben und eine Prise Vanillezucker darüber streuen. So entsteht ein köstlicher Sommergenuss. 
 
Alle Smoothierezepte können ganz nach persönlichem Geschmack abgewandelt und ergänzt werden. Zum Süßen kann auch Zucker, brauner Zucker oder Vanillezucker verwendet werden. Hier sollte die Dosierung allerdings vorsichtig erfolgen, damit der Smoothie nicht zu süß wird und der köstliche Eigengeschmack der Früchte verloren geht. 
 
Datum: 06.08.2020