Saftig fruchtiger Genuss Kalorienarmer Apfel-Vanille-Kuchen

Bei dieser wunderbaren Süßigkeit spielt der Teig nur eine Nebenrolle: Star des Kuchens ist der Apfel, der das Kalorienkonto niedrig hält. Da darf es gleich noch ein Stück sein.

Kalorienarmer Apfel-Vanille-Kuchen

Rezept Low Carb Apfel-Vanille-Kuchen

Es gibt ihn wirklich: Ein kalorienarmer Kuchen, der trotzdem saftig, süß und fruchtig ist. Unser Apfel-Vanille-Kuchen. Mit nur wenigen Zutaten ist er schnell gezaubert und kommt duftend aus dem Ofen. Das Rezept gibt's direkt hier. Pluspunkt: Je nach Saison könnt ihr ihn auch mit Birnen, Quitten oder Mangos anstatt der Äpfel backen. 

Zutaten für 6 Portionen:

  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g weiche Butter
  • 100 ml Milch
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 6 Äpfel

Zubereitung:

  1. Schneidet die Vanilleschote längs auf und kratzt das Mark heraus. Schlagt Eier, Zucker und Mark schaumig.
  2. Zerlasst 20 g Butter, lasst sie abkühlen und rührt sie zusammen mit der Milch in die Eimasse.
  3. Mischt 70 g Mehl, etwas Salz und Backpulver und siebt es nach und nach unter Rühren in den Teig.
  4. Heizt den Ofen auf 200 Grad vor. Schält, viertelt und entkernt die Äpfel. Reibt sie in feine Scheiben, gebt sie portionsweise in den Teig und mischt sie unter.
  5. Fettet eine Backform mit der restlichen Butter ein und bestäubt sie mit Mehl. Schichtet abwechselnd die Apfel-Teig-Masse und backt sie goldbraun.

Tipp: Die Äpfel für den Kuchen lassen sich perfekt mit einem Gemüsehobel in feine Scheiben schneiden. Rote Bete, Süßkartoffeln oder Möhren lassen sich auf die gleiche Weise verarbeiten.