Nordische Diät: 5 Vorteile für Ihre Gesundheit

Nordische Diät: 5 Vorteile für Ihre Gesundheit

Omega-3-Fettsäuren, antioxidativ wirkende Nährstoffe und jede Menge Ballaststoffe: Die Nordische Ernährung ist die heimische Antwort auf die gesunde Mittelmeerküche. Was die gesundheitlichen Vorteile betrifft, muss die Nordische Diät sich nicht hinter der mediterranen Ernährungsform verstecken.

Ernährungsexperten machen uns schon seit geraumer Zeit die Mediterrane Ernährung schmackhaft und verweisen auf die gesundheitlichen Vorzüge der Diät. Auch Forschende konnten mit vielen Studien bereits belegen, dass die Mittelmeerküche besonders gut für ein gesundes Altern ist. Wenn es um gesunde Ernährung ohne Verzicht geht, müssen wir unseren Blick aber gar nicht auf das weit entfernte Mittelmeer richten. Die Nordische Diät steht der mediterranen Ernährung nämlich in nichts nach. Ernährungsmediziner bestätigen die gesundheitsfördernden Vorteile der Nordischen Ernährung. Traditionell kommen bei der Nordischen Diät viele Lebensmittel auf den Teller, die uns mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Gesundheits-Boostern versorgen, darunter:

  • frischer Fisch aus Atlantik, Nord- und Ostsee
  • Pilze
  • Rapsöl
  • Leinöl
  • Hafer und Buchweizen
  • Kohl
  • Beeren und Wurzelgemüse

Auch andere Lebensmittel stehen bei der Nordischen Diät auf dem Speiseplan, werden aber nur in Maßen konsumiert. Fleisch wird selten gegessen, auch Wurstwaren kommen seltener auf den Tisch. Traditionelle Zubereitungsmethoden wie das Fermentieren von Kohl zu Sauerkraut oder das Schmoren von Gemüse bei niedrigen Temperaturen stehen im Fokus. Welche Vorteile die Nordische Ernährung für Ihre Gesundheit hat, sehen Sie hier.

Video: So funktioniert die Nordische Diät

Die Nordische Diät: Vorteile für Ihre Gesundheit

1. Ihre Blutwerte verbessern sich

Wer sich nordisch ernährt, isst mehr Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index. Solche Lebensmittel lassen den Blutzuckerspiegel nur sehr langsam steigen. Heißhungerattacken bleiben dann aus und wir sind länger satt. Auch andere Blutwerte wie das Blutfett, Cholesterinspiegel oder der Blutdruck werden positiv durch eine Nordische Ernährung beeinflusst. Der hohe Anteil gesunder Omega-3-Fettsäuren aus Rapsöl oder Fisch wirkt entzündungshemmend und kann das Niveau des schädlichen LDL-Cholesterins in Ihrem Blut senken. Dadurch verringert sich das Risiko, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu entwickeln oder an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

2. Ihre Gelenke bleiben gesund

Die Nordische Diät ist reich an entzündungshemmenden Lebensmitteln. Gesunde Fettsäuren wie Linolensäure, die zu den Omega-3-Fettsäuren gehört, können nachweislich helfen, Entzündungen im Körper zu lindern. Die Fettsäure ist vor allem in Leinöl vorhanden, das bei der Nordischen Diät eine prominente Rolle spielt. Die Nordische Diät als antientzündliche Ernährung kann somit auch bei Gelenkerkrankungen wie Arthrose helfen.

Lesen Sie hier, auf welche Lebensmittel Sie bei Arthrose setzen sollten > > 

3. Ihr Darm wird gestärkt

Die Nordische Ernährungsweise ist sehr ballaststoffreich. Diese wichtigen pflanzlichen Bestandteile sorgen für eine gesunde Darmflora und stärken damit unser Immunsystem. Gelangen ausreichend viele Ballaststoffe über eine gesunde Ernährung in den Dickdarm, machen unsere hauseigenen Darmbakterien einen regelrechten Luftsprung vor Freude. Für sie sind Ballaststoffe nämlich ein echter Leckerbissen, bei deren Zersetzung die Bakterien unseres Darms dann wertvolle kurzkettige Fettsäuren in unsere Blutbahn abgeben. Dies stärkt wiederum unsere Arterien und beugt Krankheiten vor.

4. Ihr Immunsystem wird geschützt

Klassische Lebensmittel bei der Nordischen Diät sind frisches Gemüse, Knollen, Wurzeln und auch Hülsenfrüchte. Über diese Lebensmittel nehmen Sie bei einer konsequenten Nordischen Ernährung sehr viele Vitamine und Mineralstoffe auf, die für eine normale Funktion des Immunsystems unabdingbar sind. Hülsenfrüchte beispielsweise liefern Ihrem Körper besonders viel Folsäure, Vitamin B1 und Vitamin B6. Auch das Vitamin C aus Obst und Gemüse leistet einen entscheidenden Beitrag für Ihre generelle Gesundheit und stärkt Ihre Abwehrkräfte besonders während der kühleren und dunkleren Herbst- und Wintermonate.

5. Sie können genussvoll abnehmen

Die meisten Lebensmittel, die Sie im Rahmen der Nordischen Diät zu sich nehmen dürfen, haben einen niedrigen glykämischen Index. Diese lassen den Blutzuckerspiegel nicht sprunghaft steigen und machen länger satt. Heißhungerattacken, die Ihre Tageskalorienaufnahme komplett überrumpeln, sind dann unwahrscheinlicher. Zusammen mit einem aktiven Lebensstil kann die Diät Ihnen beim Abnehmen helfen. Die Fülle an Lebensmitteln und schmackhaften Gerichten der nordischen Küche stellen den Genuss beim Abnehmen in den Mittelpunkt.

Tipps zum Abnehmen mit der Nordischen Diät

Wie bei jeder Ernährungsumstellung ist der Anfang oft am kompliziertesten. Was dürfen Sie essen? Welche Mahlzeiten lassen sich schnell und einfach zubereiten? Einen perfekten Überblick über die Vorteile der Nordischen Diät verschafft "Nordisch abnehmen". Die AutorInnen Arne Astrup, Jennie Brand-Miller, Christian Bitz und Anette Buyken zeigen Ihnen in 60 leckeren Rezepten zum Nachkochen, wie schmackhaft die protein- und ballaststoffreichen nordischen Lebensmittel sind.

Wenn Sie bereits mit dem Programm von Weight Watchers abnehmen oder Ihr Gewicht halten, können Sie etwas Abwechslung in Ihren Ernährungsplan bringen. Das "Nordisch Kochbuch" zeigt Ihnen 22 köstliche Rezepte, die alle Vorteile der nordischen Ernährung mit dem bewährten Punkteprinzip von Weight Watchers vereinen.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...