Veganer Thunfisch: So einfach machen Sie ihn selbst

Veganer Thunfisch: So einfach machen Sie ihn selbst

Fisch-Fans aufgepasst: Unser leckeres Rezept schmeckt nicht nur wie Thunfisch, es versorgt uns auch mit vielen wichtigen Nährstoffen. So einfach machen Sie veganen Thunfisch selbst. 

Egal, ob auf der Pizza oder im Salat – viele Menschen lieben Thunfisch. Abgesehen von seinem leckeren Geschmack steckt der beliebte Fisch auch voller wichtiger Nährstoffe wie Proteine, Vitamin A, Eisen oder Kalium. Obendrein ist er reich an ungesättigten Fettsäuren, die unter anderem entzündungshemmend wirken und sich positiv auf unsere Gehirnleistung und den Cholesterinspiegel auswirken können. Daher kann Thunfisch Teil einer gesunden, nährstoffreichen Ernährung sein. Einige Gründe sprechen jedoch auch gegen einen regelmäßigen Verzehr. 

Auch spannend: 5 Dinge passieren, wenn Sie täglich Fisch essen >>

Gründe, weniger Thunfisch zu essen

Das in Thunfisch enthaltene gesunde Fett besitzt durch den Verzehr nicht nur gesundheitsfördernde Eigenschaften, es speichert auch schädliche Stoffe wie beispielsweise Umweltgifte. Wenn Sie Thunfisch kaufen, sollten Sie daher auf zertifizierte Produkte in Bio-Qualität zurückgreifen. Außerdem weist Thunfisch mit einem Emissionswert von mehr als 260 Gramm pro 100 Gramm eine schlechte CO₂-Bilanz auf, weshalb ein übermäßiger Konsum die Umwelt belastet. Zu allem Überfluss gehören einige Thunfischsorten durch die Überfischung mittlerweile zu den vom Aussterben bedrohten Fischarten. Alles gute Gründe, um den eigenen Thunfischkonsum zu reduzieren und den Fisch nur noch bewusst zu genießen. 

Auch spannend: 6 leckere Fleischalternativen >>

Video: Veganer Fisch – Burger

Veganer Thunfisch: So einfach machen Sie ihn selbst

Zutaten:

  • eine Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • 400 Gramm Kichererbsen
  • 20 Gramm Kapern
  • ein Algen-Blatt (z.B. Nori)
  • 100 Gramm vegane Mayonnaise
  • eine Zitrone
  • ein EL Olivenöl
  • ein TL Senf
  • ein TL Essig
  • 1 EL Sojasoße
  • eine Handvoll Dill
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Hacken Sie die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Stücke. Geben Sie nun die Kichererbsen und Kapern in eine Schüssel und zerdrücken Sie das Ganze mit einer Gabel. 
  2. Jetzt nehmen Sie ein Algen-Blatt und hacken dieses mit einem Messer in kleine Stücke – je kleiner, desto besser. 
  3. Anschließend den Dill klein hacken und zusammen mit den Algen-Stücken hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann auf Brot oder pur genießen. 
Lade weitere Inhalte ...