Haferflocken: Diese 5 Geheimzutaten sorgen für eine wahre Geschmacksexplosion

Haferflocken: Diese 5 Geheimzutaten sorgen für eine wahre Geschmacksexplosion

Sie essen Ihre Haferflocken am liebsten mit Joghurt und Nüssen oder frischem Obst? Dann haben Sie bisher ganz schön was verpasst. Wir kennen 5 Geheimzutaten, mit denen Porridge, Overnight Oats und Co. gleich noch viel leckerer werden.

Wenn es ein Frühstück gibt, das wir wirklich jeden Tag essen könnten, dann sind es Haferflocken. Und zwar in allen erdenklichen Variationen. Vom Porridge mit Äpfeln, Mandeln und Zimt bis hin zu chremigen Overnight Oats mit Erdbeeren ist bei unseren Haferflocken-Rezepten alles dabei, was das Herz begehrt. Über ein wenig Abwechslung freuen wir uns aber natürlich trotzdem in der Müslischale. Schließlich werden Haferflocken mit unseren Geheimzutaten noch viel leckerer.

Diese 5 Geheimzutaten machen Haferflocken zu einer Geschmacksexplosion

1. Tee

Warum Sie Haferflocken nie mit Milch essen sollten, haben wir Ihnen an anderer Stelle schon verraten. Mit Wasser oder Pflanzenmilch schmecken die Flocken nur leider meistens irgendwie fad. Dabei gibt es einen einfachen und völlig kalorienfreien Trick, mit denen Haferflocken sofort aromatischer werden: Tee! Am besten eignen sich Teesorten wie Matcha, Chai, Grüner Tee oder Orangentee. Einfach den Teebeutel aufgießen, ziehen lassen und danach über die Haferflocken gießen. So geschmackvoll haben Sie Overnight Oats noch nie erlebt.

Hätten Sie das gewusst? SO sollten Haferflocken niemals aufbewahrt werden >>

Im Video: Darum sind Haferflocken so gesund

2. Salz

Wie bitte, Salz und Haferflocken? Ja, aber nur eine kleine Prise. Die ungewöhnliche Kombi ergänzt sich nämlich hervorragend. Das Geheimnis: Wie beim Backen wird die Süße durch das Salz hervorgehoben. Am besten gleich mal bei unserem leckeren Rezept für Schoko-Porridge mit Banane und Mandeln ausprobieren.

3. Kaffee

Sie lieben Kaffee UND Haferflocken? Na, dann vereinen Sie die beiden Lebensmittel doch einfach mal - zum Beispiel bei der Zubereitung von Overnight Oats. So findet selbst übrig gebliebener Kaffee vom Nachmittag noch eine Verwendung. Einfach einen Schuss davon mit unter die Haferflocken mischen. So ist der perfekte Start in den Tag garantiert.

4. Kardamom

Kardamom ist ein echtes Power-Gewürz, das nicht nur in der Weihnachtsbäckerei eine gute Figur macht. Auch zu Süßspeisen lässt sich das würzig-süße Gewürz aus Indien perfekt kombinieren. Die "Königin der Gewürze" macht Ihren Haferbrei oder Ihre Overnight Oats zu einer wahren Geschmacksexplosion, versprochen!  

5. Mandelmus

Ein leckeres Mus kann ein richtiger Gamechanger im Porridge sein. Wir empfehlen: Mandelmus, das für eine cremig-nussige Note sorgt. Erhältlich sind die Produkte in Drogerien oder im Internet, auch in Bio-Qualität.

Lade weitere Inhalte ...