Gesunde Ernährung: Ist Hafermilch wirklich gesünder als Kuhmilch?

Gesunde Ernährung: Ist Hafermilch wirklich gesünder als Kuhmilch?

Wenn es um das Thema Milch geht, scheiden sich die Geister. Veganer:innen und viele andere Menschen greifen zu pflanzlichen Alternativen wie Hafermilch anstelle von herkömmlicher Kuhmilch. Wir erklären, ob Hafermilch wirklich gesünder ist als Kuhmilch. 

"Trink doch mal ein Glas Milch" – diese Aussage haben wir früher als Kind wohl alle schon von unseren Eltern gehört. Schließlich galt Kuhmilch damals als ausgesprochen gesund: Sie sollte ein Muntermacher sein, der die Knochen stärkt. Und tatsächlich enthält Milch wichtige Nährstoffe, die essenzielle Aufgaben in unserem Körper erfüllen.  

Ist Kuhmilch gesund?

Milch und Milchprodukte gehören zu den Protein-Lieferanten schlechthin – in einem 200 ml Glas Milch stecken rund 6 Gramm Eiweiß. Der lebenswichtige Nährstoff ist unter anderem an der Bildung von Knochen und Muskeln beteiligt. Und auch beim Abnehmen können Proteine uns unterstützen, da sie die Fettverbrennung anregen. Außerdem ist Milch reich an Calcium, weshalb man früher geglaubt hat, der Verzehr könne die Knochen stärken. Zumindest empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) täglich Milch und Milchprodukte zu sich zu nehmen. Allerdings muss auch angemerkt werden, dass unser Körper seinen Calciumbedarf nicht nur mithilfe von tierischen Produkten, sondern auch durch pflanzliche Proteinquellen wie Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse oder grünes Gemüse wie Brokkoli decken kann. 

Ebenso gehört Kuhmilch zu den wenigen Lebensmitteln, die Vitamin D enthalten (bei Vollmilch sind es rund 0,09 µg pro100 Gramm). Das sogenannte Sonnenvitamin ist zum Beispiel an unserem Knochenstoffwechsel beteiligt und trägt zu unserer Stimmung bei.

Nachteile von Kuhmilch

Jedoch kann sich der Genuss von Kuhmilch nicht nur positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Verschiedene Studien haben innerhalb der letzten Jahre ergeben, dass das Trinken von Kuhmilch in Zusammenhang mit Entzündungsreaktionen im Körper stehen könnte. Andere wissenschaftliche Untersuchungen widerlegen diesen Ansatz. Verschiedenen Studien zufolge kann der Milchverzehr auch das Entstehen von Akne begünstigen. Bei Menschen mit einer Laktoseintoleranz kann Kuhmilch obendrein Symptome wie Blähungen, Bauchschmerzen, Völlegefühl, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen hervorrufen. 

Video: Alternativen zu Milch – Ersatzprodukte im Test

Ist Hafermilch wirklich gesünder als Kuhmilch?

Tatsächlich darf Hafermilch laut EU-Gesetzgebung offiziell gar nicht Hafermilch genannt werden, sondern muss eine andere Bezeichnung wie Haferdrink oder Hafergetränk bekommen. Hergestellt wird die Milch-Alternative nur aus zwei Zutaten: Haferflocken und Wasser. Zunächst wird das Getreide eingeweicht und anschließend püriert, fermentiert und anschließend gefiltert. Dem Endprodukt können dann noch Zusatzstoffe, etwa bestimmte Nährstoffe, hinzugefügt werden. 

Auch interessant: Diese 4 Dinge passieren, wenn Sie täglich Hafermilch trinken >>

Haferflocken gehören zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt und strotzen nur so vor wertvollen Inhaltsstoffen wie Magnesium, Kalium, B-Vitaminen, Eisen und Calcium. Bei der Herstellung von Hafermilch können jedoch einige von ihnen verloren gehen. Genauso wie Haferflocken ist aber auch Hafermilch reich an Ballaststoffen, die zu einer gesunden Verdauung beitragen, sich positiv auf unseren Cholesterinspiegel auswirken und langanhaltend sättigen. Besonders für Menschen mit einer Laktoseunverträglichkeit ist Hafermilch also eine sinnvolle Alternative. Auf der anderen Seite enthält die Pflanzenmilch Gluten, was sie wiederum für Betroffene mit Glutenunverträglichkeit problematisch macht. Ein weiterer Vorteil von Hafermilch: Sie enthält weniger Fett als herkömmliche Kuhmilch und ist kalorienärmer.

Die Frage, ob Kuhmilch oder pflanzliche Alternativen wie Hafermilch gesünder sind, kann demnach nicht eindeutig beantwortet werden. Für Kinder, die noch wachsen, ist allerdings die calciumreiche "normale" Milch empfehlenswerter.

Lade weitere Inhalte ...