13. September 2021
Das passiert, wenn Sie täglich Fertiggerichte essen

Diese 5 Dinge passieren, wenn Sie täglich Fertiggerichte essen

Ob Dosensuppe oder Tiefkühlpizza – Fertiggerichte landen bei vielen Menschen regelmäßig auf dem Teller. Denn im stressigen Alltag kommt das Kochen oft zu kurz. Doch was macht der Verzehr eigentlich mit unserem Körper? Wir erklären, welche 5 Dinge passieren, wenn Sie täglich Fertiggerichte essen.

Als Fertiggerichte werden alle Mahlzeiten bezeichnet, die bereits fertig zubereitet sind und nach dem Kauf nur noch erhitzt werden müssen – also Dosensuppe, Eintopf, Tiefkühlpizza und Co. Dass es am gesündesten ist, selber mit frischen Zutaten zu kochen, ist eigentlich jedem klar. Aber so ungesund können Fertiggerichte ja nicht sein. Oder etwa doch? Tatsächlich kann das industriell hergestellte Essen sogar zur Gefahr für Ihre Gesundheit werden. In der Regel enthalten die Fertiggerichte wenige Vitamine und Mineralstoffe, dafür aber große Mengen an Salz, Fett, Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen. Generell gilt: Je länger ein Gericht haltbar und je stärker es verarbeitet ist, desto mehr Zusatzstoffe sind enthalten. Aber was passiert eigentlich genau im Körper, wenn wir jeden Tag zum sogenannten Convenience (engl. Annehmlichkeit) Food greifen? 

Auch interessant: 3 Inhaltsstoffe in Lebensmitteln, die krebserregend wirken können >>

Diese 5 Dinge passieren, wenn Sie täglich Fertiggerichte essen

1. Sie nehmen zu

Da Fertiggerichte meist nur wenige Vitamine und Mineralstoffe enthalten, dafür aber Unmengen an Fett, Salz, Zucker und somit auch Kalorien, macht sich ein übermäßiger Konsum schnell auf der Waage bemerkbar. Ein hoher Salz- sowie Zuckerkonsum geht unter anderem mit einem erhöhten Risiko für Übergewicht einher. Das Gefährliche an Fertiggerichten: Unsere Geschmacksnerven gewöhnen sich schnell an das Industrie-Essen. Ein verstärkter Genuss führt dazu, dass wir den Geschmack des künstlich hergestellten Essens als normal empfinden und immer häufiger darauf zurückgreifen.

Auch interessant: Das passiert, wenn Sie täglich zu viel Salz essen >>

2. Ihr Cholesterinspiegel steigt 

Viele Menschen haben erhöhte Blutfettwerte, welche wiederum das Entstehen verschiedener Erkrankungen begünstigen. Meist enthalten Fertiggerichte viele ungesunde gesättigte Fettsäuren und Transfette, die das "schlechte" LDL-Cholesterin im Blut erhöhen. Wenn die LDL-Werte im Blut zu hoch sind, besteht die Gefahr, dass sich das Cholesterin in den Gefäßwänden ablagert. Als Folge werden die Blutgefäße verengt und können sich irgendwann vollständig verschließen.

Auch interessant: Hohen Cholesterinspiegel erkennen und senken >>

3. Sie nehmen weniger Vitamine zu sich

Egal, ob Vitamin C, E oder A – Vitamine sind essenziell für einen gesunden Körper. Ein hoher Verzehr von Obst und Gemüse senkt das Risiko für die meisten Krankheiten und wirkt sich positiv auf unser Gewicht aus. Deshalb ist es besonders wichtig, den täglichen Vitamin-Bedarf über die Ernährung zu decken. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt den Verzehr von täglich drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst. In Fertiggerichten stecken meist nur wenige gesundheitsförderliche Nährstoffe – besonders beim Haltbarmachen der Produkte gehen viele Vitamine verloren. 

4. Fertiggerichte erhöhen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Sowohl die in Fertiggerichten enthaltenen Transfette als auch die großen Mengen an Salz schaden Ihrer Gesundheit, da sie das Entstehen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen. Beispielsweise von Salz sollten wir laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) nicht mehr als 6 Gramm täglich zu uns nehmen. Der Grund? Ein hoher Salzkonsum begünstigt Bluthochdruck sowie Übergewicht, die beide wiederum Risikofaktoren für Krankheiten wie Schlaganfall oder Herzinfarkt sind.

5. Fertiggerichte begünstigen Sodbrennen

Sie leiden häufig unter Sodbrennen? Dann könnte Ihre Ernährung der Grund dafür sein. Beispielsweise können fettreiche Speisen wie Fertiggerichte Sodbrennen verursachen. Das liegt daran, dass Fette langsamer verdaut werden und der Magen sich langsamer entleert. Außerdem ist Säure ein günstiges und effektives Konservierungsmittel, weshalb sie in vielen Fertiggerichten enthalten ist. 

Video: Studie – Fertiggerichte beschleunigen das Altern

Lade weitere Inhalte ...