Bewahren Sie Ihre Haferflocken niemals so auf

Bewahren Sie Ihre Haferflocken niemals so auf

Wie genau Haferflocken gelagert werden, ist doch völlig egal. Hauptsache die leckere Frühstückszutat ist immer im Haus! Und schlecht werden die doch ohnehin nicht. Nicht so ganz. Denn wer seine Haferflocken SO lagert, tut sich und dem Lebensmittel damit garantiert keinen Gefallen.

Ob Porridge mit Äpfeln, Mandeln und Zimt, leckere Haferflocken-Kekse, Overnight Oats mit Beeren oder knusprige Haferflocken aus dem Backofen. Bei der Fülle an Haferflocken-Rezepten kann einem ganz schön schwindelig werden. Und nicht nur das. Wir vergessen bei der ganzen Frühstücks-Vorfreude meistens auch ein ganz entscheidendes Detail: die richtige Lagerung der beliebten Flocken.

Bewahren Sie Ihre Haferflocken auf keinen Fall so auf

Auch wenn es sich bei Haferflocken um ein trockenes Lebensmittel handelt, kann die falsche Lagerung das Lebensmittel ganz schnell ungenießbar werden lassen. Und zu dieser Lebensmittelverschwendung wollen wir natürlich nicht beitragen. Doch worauf kommt es bei der Lagerung von Haferflocken eigentlich an? Direkt nach dem Kauf gilt: Raus aus der ursprünglichen Verpackung und umfüllen. Am besten in einen luftdichten Behälter aus Glas, Metall, Edelstahl oder Plastik. Doch warum ist das so wichtig?

Lesen Sie auch: Essen Sie Haferflocken auf keinen Fall mit Milch >>

Bleiben Haferflocken in der aufgerissenen Packung, haben nicht nur Lebensmittelmotten leichtes Spiel, dort Ihre Eier hineinzulegen. Licht und Sauerstoff sorgen außerdem dafür, dass die Haferflocken an Aroma und Textur verlieren. Wir sagen nur Luftfeuchtigkeit! Wenn Sie diese Details in Zukunft beachten, steht dem Haferflocken-Genuss jedoch nichts mehr im Wege.

Video: So gesund sind Haferflocken wirklich

So erkennen Sie einen Befall mit Lebensmittelmotten

Werfen Sie einen genauen Blick auf Ihre Haferflocken, werden Sie weiße Gespinste erkennen. Diese feinen Fäden kleben an den kleinen Flocken und lassen sie verkleben. Auch sich bewegende Larven sowie Fressspuren sind sichere Indizien für einen Befall. 

Ein Verzehr befallener Produkte kann Allergien auslösen, zu Hauterkrankungen oder Magen-Darm-Erkrankungen führen. 

Lade weitere Inhalte ...