Abnehmen mit Pasta: Diese Wundernudel hat kaum Kalorien

Abnehmen mit Pasta: Diese Wundernudel hat kaum Kalorien

Pasta schlemmen ohne Reue? Das geht! Shirataki-Nudeln begeistern Ernährungsspezialisten und Fitnessfanatiker, denn die "Wundernudel" aus Japan hat kaum Fett, Kohlenhydrate oder Kalorien. Was die Low-Carb-Pasta kann und wie sie schmeckt, erfahren Sie hier.

Was sind Shirataki-Nudeln?

"Shirataki“ ist japanisch und bedeutet „weißer Wasserfall“, was das weiß-durchsichtige Erscheinungsbild der Nudel gut beschreibt. Die Nudeln bestehen aus Glucomannan und Wasser; dieser unverdauliche Ballaststoff wird aus der Knolle der Teufelszunge gewonnen und kann das 50fache seines eigenen Gewichtes an Wasser aufnehmen. Die Knolle der Teufelszunge wird auch Konjakwurzel genannt und wächst in Japan, China und Südostasien – Shirataki-Nudeln werden deswegen auch als Konjak-Nudeln bezeichnet. Shirataki-Nudeln enthalten kaum Fett, Kohlenhydrate und sind nahezu kalorienfrei.

Was können die Wundernudeln?

1. Sie sind reich an Ballaststoffen

Weil Shirataki-Nudeln durch die Glucomannane nur langsam verdaut werden, machen sie lange satt und verzögern die Abgabe von Nährstoffen an den Blutkreislauf.

2. Sie pushen die Darmflora

Wasserlösliche Ballaststoffe wie die Glucomannane wirken präbiotisch: Sie werden von den "guten" Darmbakterien als Nahrung genutzt und schützen so unsere Darmflora.

Auch spannend: 3 Hausmittel, die ihren Darm unterstützen

3. Sie sind ein Abnehm-Booster

Da das unverdauliche Glucomannan wasserlöslich ist, kann es große Mengen an Flüssigkeit binden. So können wir eine Portion Nudeln essen (schon 100 Gramm Nudeln reichen, um schön satt zu sein!) ohne dabei an Kalorien zuzulegen. Auch die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat offiziell bestätigt: "Glucomannan trägt im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung zu Gewichtsverlust bei." Wer also Shirataki Nudeln isst, sorgt für ein schnelles Sättigungsgefühl, beugt Heißhungerattacken vor und kann abnehmen.

Lesen Sie weiter: Workout 2022: Mit DIESEN Tricks verbrennen Sie mehr Kalorien.

4. Sie können den Cholesterinspiegel senken

Mehrere Studien haben ergeben, dass Glucomannan helfen kann, den Cholesterinspiegel zu senken. Glucomannan erhöht die Menge an Cholesterin, die mit dem Stuhl ausgeschieden wird, sodass weniger in den Blutkreislauf aufgenommen werden kann.

5. Wie schmecken die Shirataki-Nudeln?

Das ist so eine Sache mit dem Geschmack ... bei einem Wassergehalt von 97 Prozent bleibt nicht viel übrig, was "schmecken" kann. Die Wundernudeln sind eher zäh und fest, verbinden sich aber – und das ist wirklich gut – mit Soßen.

Im Video: Satt ohne Kalorien – Mit diesen 10 Lebensmitteln nehmen Sie nicht zu

Lade weitere Inhalte ...