4 leckere Süßigkeiten, die kalorienarm sind

4 leckere Süßigkeiten, die kalorienarm sind

Gesunde Ernährung und Süßigkeiten? Ja, das geht tatsächlich. Wir zeigen Ihnen einige süße Snacks, die Sie mit gutem Gewissen naschen können.

Im Video: Naschen ohne Reue mit diesen 4 Süßigkeiten

Manchmal braucht man einfach einen kleinen Snack am Nachmittag oder etwas zum Knabbern, wenn man es sich auf dem Sofa gemütlich macht. Häufig greifen wir dann jedoch zu ungesunden und überzuckerten Snacks oder verzichten ganz darauf, wenn wir versuchen, uns gesund zu ernähren. Doch das muss nicht bedeuten, dass Sie Süßigkeiten komplett von Ihrem Speiseplan streichen müssen. Wir haben einige leckere und gesunde Alternativen zusammengestellt, die Sie mit gutem Gewissen naschen können.

4 gesunde Süßigkeiten, die wenig Kalorien haben

1. Popcorn

Viele kennen Popcorn als beliebten und leckeren Snack im Kino. Darüber hinaus enthält der Knabberspaß auch eine Menge Ballaststoffe und Antioxidantien (Polyphenole), die Freie Radikale abfangen und so dazu beitragen, den Alterungsprozess der Haut zu verlangsamen. Doch Popcorn wird häufig mit Butter, Salz und Zucker zubereitet und kann so schnell zur Kalorienbombe werden. Eine gesunde Alternative können Sie jedoch ganz leicht selber herstellen.

Zubereitung: Geben Sie drei EL getrocknete Maiskörner und drei EL hochwertiges Öl in einen hohen Topf und decken Sie ihn mit einem Deckel zu. Erhitzen Sie die Maiskörner bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rütteln. Wenn alle Körner aufgeplatzt sind, nehmen Sie den Topf vom Herd. Etwas salzen. Fertig. Wer eine tiefe, antihaftbeschichtete Pfanne besitzt, kann auf das Öl komplett verzichten.

Gleich weiterlesen: Essen ohne Salz: 4 gesunde Würz-Alternativen

2. Schokoladen-Mousse

Schokoladen-Fans aufgepasst: Diese gesunde Schokocreme ist nicht nur super cremig, schokoladig und lecker, in ihr stecken nebenbei auch viele gesunde Fette, Nährstoffe und Ballaststoffe.

Zubereitung: Entkernen Sie 4 große Medjoul-Datteln und weichen Sie diese für ein paar Minuten in Wasser ein. Gießen Sie das Wasser ab und geben Sie anschließend die Datteln zusammen mit drei EL Kakaopulver und einer Avocado (natürlich ohne Kern und Schale) in eine Küchenmaschine. Mixen Sie die Zutaten auf höchster Stufe, bis eine cremige Masse entsteht. Fertig! Zum Garnieren eignen sich besonders gut klein gehackte Nüsse, Früchte oder Kokosraspeln.

3. Eiscreme

Haben Sie schon einmal etwas von Nicecream gehört? Die vegane Eis-Alternative ist nicht nur lecker, kalorienarm und voller Vitamine, sie kommt auch komplett ohne raffinierten Zucker aus und ist sogar für Diabetiker geeignet. Am besten gelingt die Nicecream mit gefrorenen Bananen oder Mangos.

Zubereitung: Geben Sie für das Grundrezept gefrorene Bananenstücke mit etwas Pflanzenmilch in einen Mixer und pürieren Sie alles gut durch. Je nach Lust und Laune können Sie das Eis nun mit verschiedenen Sorten Obst verfeinern. Achten Sie darauf, dass die Masse schön cremig bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren: Gesündestes Eis: Die 3 besten Sorten

4. Dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade hat nicht nur einen geringeren Zucker- und Fettgehalt als Milch- oder weiße Schokolade, sie ist auch reich an Nährstoffen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können. Darüber hinaus zeigen Studien, dass dunkle Schokolade den Heißhunger reduzieren und das Sättigungsgefühl fördern kann, indem der Spiegel des Hungerhormons Ghrelin gesenkt wird.

Gleich weiterlesen: Kakao: 4 gesundheitliche Vorteile

Lade weitere Inhalte ...