4 Lebensmittel, die mehr Omega-3-Fettsäuren enthalten als Avocados

4 Lebensmittel, die mehr Omega-3-Fettsäuren enthalten als Avocados

Obwohl Avocados uns mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren versorgen, gibt es einige Lebensmittel, die wesentlich mehr der gesunden Fettsäuren enthalten. Wir erklären, welche das sind! 

Egal, ob auf dem Brot, im Salat oder in der Bowl – wir lieben Avocados. Aufgrund ihres nussigen Aromas lassen Sie sich vielseitig in der Küche verarbeiten und sind gleichzeitig eine praktische Nährstoffquelle. Unter anderem stecken in der gesunden Superfrucht Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin K und E, Folsäure, Kalium und Calcium. Doch besonders beachtlich ist der hohe Gehalt an wertvollen Fettsäuren, insbesondere einfach ungesättigte Fettsäuren, die positiv auf unseren Cholesterinspiegel wirken. Für unsere Gesundheit sind allerdings besonders Omega-3-Fettsäuren wichtig, die zu 0,1 Gramm in 100 Gramm Avocado enthalten sind. 

So wichtig sind Omega-3-Fettsäuren

Bei Omega-3-Fettsäuren handelt es sich um sogenannte mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Besonders wichtig sind für den menschlichen Körper die pflanzliche Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure (ALA) sowie die hauptsächlich in Algen oder Fisch vorkommenden Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA). Eine ausreichende Aufnahme der gesunden Fettsäuren verbessert unter anderem die Fließeigenschaften des Blutes und hemmt die Blutgerinnung, senkt den Blutdruck, hemmt Entzündungen im Körper und kann die Blutfettwerte günstig beeinflussten. 

Da unser Körper sie nicht selber herstellen kann, zählen sie zu den essenziellen Fettsäuren und sind lebensnotwendig. Eine Zufuhr müssen wir daher über die Ernährung gewährleisten – die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Erwachsenen, am Tag insgesamt 250 Gramm DHA und EPA aufzunehmen. 

Video: Gesunde Omega-3-Fettsäuren – nicht nur der Körper profitiert

4 Lebensmittel, die mehr Omega-3-Fettsäuren enthalten als Avocados

1. Walnüsse

Egal, ob im Porridge oder als Snack für zwischendurch – Walnüsse gehören zu den beliebtesten Nüssen schlechthin. Doch die kleinen Kraftpakete schmecken nicht nur gut, sie strotzen auch nur so vor gesunder Inhaltsstoffe wie B-Vitamine, Kalium, Magnesium und Zink. Mit ganzen 10 Gramm pro 100 Gramm zählen sie zu den omega-3-reichsten Lebensmitteln überhaupt. Aufgrund des enthaltenen Lecithins, das unser Körper in den Neurotransmitter Acetylcholin umwandelt, regt der Verzehr von Walnüssen obendrein die Konzentration an und fördert die Leistungsfähigkeit des Gehirns.

Auch spannend: Diese 6 Dinge passieren, wenn Sie täglich Walnüsse essen >>

2. Leinöl

Nicht umsonst heißt es, dass man täglich einen Löffel Leinöl zu sich nehmen sollte. Denn das Öl aus den Samen der Flachspflanze gehört mit stolzen 50 Gramm pro 100 Gramm zu den besten Omega-3-Lieferanten. Abgesehen davon ist es ebenso reich an Omega-6-Fettsäuren sowie Vitamin E und B-Vitamine. Aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe soll ein regelmäßiger Verzehr des Öls die Stimmung heben, das Herz-Kreislauf-System schützen, den Cholesterinspiegel senken, vor Krebs schützen und die Durchblutung fördern können. 

3. Lachs

Lachs gehört zwar zu den fettreichsten, aber gleichzeitig auch zu den gesündesten Fischarten überhaupt. Der Grund sind die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren, von denen rund 3 Gramm pro 100 Gramm in dem beliebten Fisch stecken. Abgesehen davon ist Lachs eine gute Eiweißquelle und enthält weitere wichtige Nährstoffe wie Kalium, Magnesium und Calcium. Allerdings ist Lachs ein industrielles Massenprodukt geworden und mehr als 90 Prozent der Tiere stammen aus Fischfarmen. Dies hat nicht nur Folgen für die Umwelt, sondern beeinflusst auch die Inhaltsstoffe – der Omega-3-Anteil von Zuchtlachs ist beispielsweise geringer und sogar schädliche Inhaltsstoffe wie Pflanzenschutzmittel können wir mit dem Lachs aufnehmen. 

4. Chiasamen

Rund 18 Gramm Omega-3-Fettsäuren pro 100 Gramm stecken in Chiasamen, die viele Menschen zum Frühstück in Ihrem Porridge oder Müsli essen. Die exotischen Superfoods sind obendrein reich an Proteinen und Mineralstoffen wie Magnesium oder Kalium. Wichtig: Die wertvollen Omega-3-Fettsäuren stehen unserem Körper nur zur Verfügung, wenn wir sie entweder geschrotet zu uns nehmen oder sehr gut zerkauen. 

Lade weitere Inhalte ...