Gesund ernähren Mehr Obst und Gemüse essen: So einfach geht es!

Obst und Gemüse sind für eine gesunde Ernährung essentiell. Sie liefern wertvolle Vitamine und Nährstoffe. Dennoch essen noch immer zu wenige genügend Gemüse und Obst. Zeit, das zu ändern. Mit diesen Tricks gelingt es ganz leicht!

Obst_Gemüse

Obst und Gemüse sollten in jeder Ernährung einen festen Platz haben. Es liefert uns wertvolle Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe. Letztere sättigen lang anhaltend und fördern eine gesunde Verdauung. Obst und Gemüse beugen dank ihrer zahlreichen Nährstoffe und der geringen Kaloriendichte Übergewicht und auch die dadurch entstehenden Krankheiten vor. Doch nicht jeder schafft es, täglich genügend Gemüse und Obst zu essen und so greift man schnell zum altbekannten Wohlfühlessen. Wir haben aber die Lösung, um schon beim Frühstück Obst und Gemüse unterzubringen.

Das Frühstück

Schnell zubereitet und voller gesunder Nährstoffe sind selbstgemachte Smoothies. Je nach Jahreszeit landen dort verschiedene Obst- und Gemüsesorten, die schon am Morgen den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. 

Diese Sorten schmecken im Smoothie:

Obst ist immer eine gute Wahl für einen Smoothie. Da können Sie Ihrer Fantasie Freiraum geben. Besonders lecker sind Äpfel, Beeren wie Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren, aber auch Ananas, Mango oder Pfirsiche. Je nach Jahreszeit können Sie auf frische oder tiefgefrorene Produkte zurückgreifen. 

Bei Gemüse eignen sich vor allem diese Sorten für Smoothies:

  • Feldsalat und Kopfsalat
  • Blattspinat
  • Zucchini
  • Blumenkohl
  • Gurken
  • Erbsen
  • Sellerie
  • Rote Bete
Wer weniger auf Smoothies steht, kann auch das Frühstück, z. B. Quark, Joghurt, Müsli oder Porridge mit Obst aufpeppen. Schon eine Handvoll Beeren oder ein Stück Obst, z. B. Apfel, Birne, Banane, Pfirsich etc. verleihen dem Frühstück Geschmack. Alternativ gibt es auch Porridge mit Zucchini. Dazu einfach eine Zucchini raspeln, ausdrücken und mit unter das Porridge rühren. Durch den schwachen Eigengeschmack fällt sie so kaum auf. 

Beim Mittagessen

Ob Mittagessen in der Kantine, von Zuhause mitgebracht oder von außerhalb: Auch hier können Sie leicht eine Extraportion Gemüse hinein mogeln. In Kantinen gibt es häufig auch eine Salatbar. Greifen Sie dort zu!

Bei selbstgemachtem Mittagessen können Sie z. B. das Sandwich mit Salat, Gurke und Tomate belegen. Auch Wraps sind schnell gemacht und lassen sich einfach mitnehmen. Wer sich sein Mittagessen vorkocht, kann z. B. die Nudel- und Reismenge reduzieren und dafür mehr Gemüse zur Mahlzeit geben. Statt einer Bolognese-Soße auf Hack und Tomaten, versuchen Sie doch mal Karotten, Paprika oder Mais mit in die Soße zu geben. Lecker ist auch Gemüse wie Kartoffeln, Kürbis, Paprika, Zucchini, Brokkoli oder Blumenkohl vom Backblech. Einfach das Gemüse waschen und klein schneiden, mit etwas Olivenöl beträufeln und im Ofen garen. Würzen und fertig ist das Mittagessen.

Möchten Sie sich unterwegs eine Mahlzeit besorgen, ist es mittlerweile einfach, ein gesundes Mittagessen zu finden. Zahlreiche Salatbars und Läden mit gesundem Fast Food wie Sandwiches, Wraps, Bowls oder Sushi liefern Ihnen die Extraportion Gemüse. Manche Supermärkte haben mittlerweile auch Salatbars, an denen sich Kunden ihre eigene Box zusammenstellen können. Oft gibt es dort Salat, Karottenstückchen, Mais, Hülsenfrüchte, Gemüsebällchen, Quinoa, aber auch Käse, Eier und Fleisch.

Beim Abendessen

Beim Abendessen können Sie ähnlich wie beim Mittagessen vorgehen. Wer keine warme Mahlzeit mehr benötigt, kann zu Gemüsesticks mit Dip greifen oder das Brot mit Gemüse belegen. Ein selbstgemachter Salat ist auch schnell gemacht. 

Wer abends jedoch kochen möchte, kann die Gelegenheit nutzen, um gleich für das Mittagessen am nächsten Tag vorzukochen. Fehlt Ihnen die Inspiration, können wir diese leckeren und gesunden Abendessen-Rezepte empfehlen. Dort ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Datum: 26.02.2020

Autor: Christina Liersch