31. Mai 2021
Erdbeeren lagern: So bleiben die Früchte frisch

Erdbeeren richtig lagern: So bleiben die Früchte lange frisch

Erdbeeren sind lecker, gesund und gehören zum Sommer einfach dazu. Doch schnell ist die Freude getrübt, wenn bereits nach wenigen Tagen die Früchte schlecht werden und schimmeln. Wie Erdbeeren länger frisch bleiben und wie Sie diese richtig lagern, erfahren Sie hier.

Ob im Müsli, als Marmelade verarbeitet oder pur vernascht – Erdbeeren versüßen uns jedes Jahr den Sommer. Aber nicht nur geschmacklich überzeugt uns die gesunde und kalorienarme Sammelnussfrucht, auch ihre Nährstoffe lassen sich sehen. Die roten Früchte sind besonders vitaminreich. 100 Gramm enthalten rund 60 Milligramm Vitamin C – damit schlägt die Erdbeere die Orange, die bei gleicher Menge etwa 50 mg Vitamin C enthält. Besonders bemerkenswert ist der hohe Folsäureanteil, der für die Zellbildung relevant ist. Zudem wirken Erdbeeren Blutdruck senkend und regen die Nierentätigkeit an.

Erdbeeren richtig lagern: Beim Kauf auf Frische achten

Von Mitte Juni bis Ende Juli findet die Erdbeer-Saison in Deutschland statt und die Beeren sind im Supermarkt und auf dem Wochenmarkt erhältlich oder können vom Feld selbst gepflückt werden. Leider sind Erdbeeren sehr empfindliche Früchte, die nicht lange haltbar sind. Umso wichtiger ist es, beim Kauf auf frische Früchte zu achten, die gleichmäßig rot, glänzend und prall sind. Die Früchte sollten keine Druckstellen haben, die dafür sorgen, dass die Beeren noch schneller verderben. Der Stil und die Kelchblätter sollten ein leuchtendes helles Grün tragen.

Nicht lange haltbar: So lagern Sie Erdbeeren richtig

Um zu verhindern, dass die Beeren schnell matschig oder schimmelig werden, sollten Sie sie trocken lagern und mögliche Feuchtigkeitsquellen vermeiden. Einen Fehler, den jedoch viele machen: Die Erdbeeren nach dem Kauf zu waschen und sie von Stil und Blättern zu befreien. Die Früchte werden dadurch anfälliger für Schimmel und verlieren ihr Aroma. Decken Sie die Beeren nicht mit Frischhaltefolie ab oder geben Sie sie nicht in einen Plastikbeutel, da sich sonst schnell Feuchtigkeit bilden kann.

Bewahren Sie die Beeren am besten in einem Sieb im Obst- und Gemüsefach Ihres Kühlschrankes auf, sodass von allen Seiten kühle Luft an die Früchte gelangt und eventuelle Feuchtigkeitsreste abtropfen können. So bleiben die Früchte etwa zwei bis drei Tage frisch. Legen Sie das Kühlschrankfach mit Zeitungspapier oder Küchenkrepp aus, um mögliches Kondenswasser aufzufangen. Putzen Sie die Beeren daher erst vor dem Verzehr. Säubern Sie die Früchte nicht unter starken Wasserstrahl und lassen Sie sie nicht zu lange im Wasserbad liegen, da sie sonst an Geschmack verlieren.

Unser Tipp: Wenn Sie vor lauter Überfluss nicht alle Ihre Erdbeeren verzehren können, können Sie die Früchte bestens anderweitig verarbeiten – beispielsweise als Marmelade eingekocht oder als Püree für Smoothies eingefroren.

Lade weitere Inhalte ...