Neue Studienergebnisse Brustkrebs: Mediterrane Ernährung wirkt sich positiv aus


Forscher fanden heraus, dass sich bei Brustkrebs-Patientinnen eine mediterrane Ernährungsweise gesundheitsfördernd auswirken kann. Welche positiven Wirkungen die Mittelmeerküche hat, erfahren Sie hier.

Mediterrane-ernaehrung

Die mediterrane Ernährung gilt als sehr gesund. Kein Wunder – die leckere Mittelmeerküche setzt auf frisches Obst und Gemüse, reichlich Fisch sowie auf gesunde Fette wie Olivenöl. Ein Team aus Wissenschaftlern aus Italien, Australien und Kanada hat nun den Zusammenhang zwischen mediterraner Ernährung und der Lebensqualität von Brustkrebs-Patientinnen untersucht.
 

Mediterrane Ernährung: Besseres Wohlbefinden

Die Wissenschaftler nutzten hierfür die Daten von 309 Brustkrebs-Patientinnen, die innerhalb der letzten zwölf Monate an Brustkrebs erkrankten. Anhand von verschiedenen Fragebögen untersuchten die Wissenschaftler, wie sehr sich die Frauen an die mediterrane Ernährungsweise hielten und inwiefern sich diese gesundheitsfördernd auf sie auswirkte.

Dabei kam die Studie zu folgenden Ergebnissen: Die Krebspatientinnen, die stärker auf mediterrane Ernährung setzten, hatten ein besseres Wohlbefinden, einen besseren Schlaf und weniger Schmerzen als solche Frauen, die sich weniger nach dieser Ernährungsweise richteten.

Auch lesenswerte: Brustkrebsvorsorge – Anleitung zum Abtasten

Datum: 28.10.2020
Autorin: Kristina Regentrop

Schlagworte: