Pflanzenmilch Mandelmilch selber machen: So einfach geht's!

Pflanzliche Milchalternativen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – und das nicht nur bei Veganern! Wir verraten Ihnen, wie Sie leckere Mandelmilch ganz einfach selber machen können.

mandelmilch-selber-machen

Mandelmilch ist der Klassiker unter den veganen Milchalternativen. Sie schmeckt nicht nur besonders lecker, sondern enthält natürlich auch viele wertvolle Mineralstoffe und Vitamine. Ihr hoher Eiweißgehalt sorgt außerdem dafür, dass wir uns länger gesättigt fühlen. Einziger Nachteil: Industriell hergestellte Mandeldrinks enthalten oftmals Zusatzstoffe wie Zucker, Salz und Stabilisatoren. Umso besser also, dass wir den Pflanzendrink auch ganz einfach selbst herstellen können.

Auch spannend: Veganer Milchersatz – Diese Alternativen gibt es >>

So können Sie Mandelmilch selber machen

Zutaten:

  • 200 Gramm ungeschälte Mandeln in Bio-Qualität
  • 1 Liter Wasser

Tipp: Wer mag, kann die Mandelmilch zusätzlich mit Agavendicksaft oder Datteln süßen.

Zubereitung:

  1. Die Mandeln über Nacht in einer Schüssel mit Wasser einweichen.
  2. Am nächsten Tag die Mandeln aus der Schüssel nehmen und mit 1 Liter frischem Wasser in einen Mixer geben. So lange mixen, bis eine feine, weiße Flüssigkeit entstanden ist.
  3. Nun die Flüssigkeit durch ein feines Sieb gießen.
  4. Zum Schluss die Milch in saubere und verschließbare Behälter füllen.
Im Kühlschrank gelagert, hält sich die Milch ca. zwei bis vier Tage.

So können Sie Mandelmilch verwenden

In erster Linie handelt es sich bei der Mandelmilch natürlich um einen leckeren Drink, den Sie pur genießen können. Sie können die Pflanzenmilch sogar auch für Müslis oder Desserts wie Milchreis verwenden. Auch zu herzhaften Gerichten wie Currys oder Suppen passt der Geschmack der Pflanzenmilch.

Übrigens: Pro 100 ml hat Mandelmilch nur knapp 40 Kalorien.

Auch spannend: Daran erkennen Sie verdorbene Pflanzenmilch >>

Autorin: Lara Rygielski
Datum: 12.08.2020