19. Juli 2021
Alterung: Diese Lebensmittel lassen Sie schneller altern

Diese Lebensmittel lassen Ihren Körper schneller altern

Wie schnell wir altern, hängt stark von unserem Lebensstil ab. Wer sich viel bewegt und Gemüse isst, bleibt länger jung und gesund. Welche Lebensmittel Ihren Körper hingegen schneller altern lassen, erfahren Sie hier.

Telomere: Der Schlüssel zur Alterung

Einfach gesagt sind Telomere die Schutzkappen an den Enden Ihrer Chromosomen. Das sind die Stränge der DNA, die jede Körperzelle mit Ihren genetischen Informationen versorgen. Sind die Telomere abgenutzt und stark verkürzt, geht die jeweilige Zelle kaputt. Verkürzte und verbrauchte Telomere bedeuten also einen Untergang von Zellen, welcher früher oder später zum Tod führt. Gerichtsmediziner können sogar anhand der Telomerlänge ziemlich genau das Alter einer verstorbenen Person bestimmen.

Kurze Telomere bedeuten also Alterung und Tod, lange Telomere hingegen Jugend und Langlebigkeit. Glücklicherweise sind wir dem Alterungsprozess nicht hilflos ausgeliefert, sondern können diejenigen biologischen Mechanismen vermeiden, die die Telomere verkürzen: Oxidativen Stress und Entzündungen – beide Faktoren werden durch eine ungesunde Ernährung mit den folgenden Lebensmitteln hervorgerufen.

Diese Lebensmittel lassen Ihren Körper schneller altern

  • Hoch verarbeitete Lebensmittel
    In einer kürzlich veröffentlichten Studie betrachtete ein Forscherteam über 19 Jahre hinweg, wie schnell bestimmte Ernährungsmuster die Telomere von 886 Proband*innen verkürzten. Diejenigen, die täglich mehr als drei Portionen hoch verarbeitete Lebensmittel, z.B. Weißbrot, Gebäck, Kuchen, Chips, Schokolade oder Fertiggerichte, verzehrten, hatten ein doppelt so hohes Risiko für verkürzte Telomere wie Proband*innen, die maximal eine Portion an Fertigprodukten pro Tag konsumierten. In weiteren Studien konnte man ähnliche Alterungsprozesse durch die folgenden Lebensmittel feststellen:
  • Pommes Frites
    Beim Frittieren entstehen durch die hohe Hitze viele Transfettsäuren, die die Telomerlänge negativ beeinflussen.
  • Wurstwaren
    Verarbeitete Fleisch- und Wurstwaren enthalten hohe Mengen an Salz, gesättigten Fettsäuren und Zusatzstoffen. Eine Kombination, die Ihre Telomere schrumpfen lässt.
  • Butter
    Leider kommt auch die Butter aufgrund ihrer hohen Dichte an gesättigten tierischen Fettsäuren nicht gut weg. Diese sorgen für einen erhöhten Cholesterinspiegel, treiben Entzündungen im Körper voran und verkürzen damit Ihre Telomere. Um Ihr biologisches Alter nicht zu erhöhen, sollten Sie mit verarbeiteten tierischen Produkten äußerst sparsam umgehen.
  • Süßigkeiten
    Zucker wirkt nicht nur entzündungsfördernd, sondern lässt Sie auch älter aussehen: Die kurzkettigen Kohlenhydrate zerstören Kollagen und Elastin – zwei Proteine, die Ihre Haut straff und geschmeidig halten. Auch Limonaden und andere gesüßte Getränke sollten Sie daher so gut wie möglich vermeiden.
  • Alkohol
    Neben seiner Eigenschaft als Zellgift entzieht Alkohol Ihrem Körper Flüssigkeit. Zwei Effekte, die nicht nur Ihrer Gesundheit schaden, sondern Sie auch äußerlich älter wirken lassen.

So verlängern Sie Ihre Telomere und altern langsamer

In einer kleinen Studie konnten 30 Probanden Ihre Telomere bereits innerhalb von drei Monaten signifikant verlängern, indem sie ihre Ernährung umstellten und deutlich pflanzenbetonter als vorher aßen. Um Ihre Telomerlänge positiv zu beeinflussen und eine Verkürzung zu verhindern, dürfen Sie daher gerne zur klassischen mediterranen Ernährung mit viel Gemüse, Nüssen, pflanzlichen Ölen sowie Obst (zwei Portionen täglich) und Kaffee (zwei Tassen täglich) greifen.
Weitere Tipps: So senken Sie Ihr biologisches Alter >>

Lade weitere Inhalte ...