Achtung: Diese 5 Lebensmittel sind echte Diätkiller

Achtung: Diese 5 Lebensmittel sind echte Diätkiller

Obst ist gesund und sollte immer Teil unserer Ernährung sein. Aber wussten Sie, dass einige Obstsorten echte Diät-Killer sind? Wir waren auch überrascht, ...

Das Zauberwort bei Obst ist ZUCKER. In größeren Mengen wird Fruktose in Glukose umgewandelt; das führt zu einem Insulinausstoß, der die Fettverbrennung hemmt. Natürlich gibt es Obstsorten, die einen niedrigen Glukose-Anteil haben, wie beispielsweise Äpfeln, wo er nur ungefähr die Hälfte der Fruchtzuckermenge ausmacht, oder in Birnen und Wassermelonen. Echte Diät-Killer sind aber die folgenden Obstsorten.

1. Bananen

ErnährungswissenschaftlerInnen haben herausgefunden, dass Bananen so ziemlich das Schlimmste sind, was man während einer Abnehmphase essen sollte. Grund sei ihr hoher Fruchtzuckergehalt mit rund 25 Prozent Zucker. Bananen sind schnelle Energiespender, da sie die drei wichtigsten Zuckerarten Saccharose, Glukose und Fruktose enthalten. Der Insulinspiegel, der durch den Zucker kurzzeitig stark ansteigt, sinkt allerdings kurz danach wieder – und das hat Folgen wie Heißhunger und der kommt eher ungelegen, wenn man abnehmen möchte.

Lesen Sie hier weiter: Heißhunger auf Süßes? Mit diesen 3 Tricks werden Sie ihn los!

Im Video für Sie gefunden: Diät-Falle - Vorsicht vor verstecktem Zucker

Sie ernähren sich gesund, haben aber trotzdem Beschwerden oder nehmen nicht so ab, wie gewünscht? Ein Grund könnte versteckter Zucker sein: Während die Süßmacher in einigen Speisen schnell auszumachen sind, gibt es viele Lebensmittel, in denen er sich gut versteckt - das Video zeigt Ihnen, wo Vorsicht geboten ist.

2. Trockenobst

Trockenfrüchte enthalten zahlreiche Nähr- und Vitalstoffe und schmecken verlockend süßer als frisches Obst, da der Wasserverlust durch die Trocknung zu einer Konzentration des Zuckergehaltes geführt hat. Eine Alternative zu Süßigkeiten sind sie während einer Diät allerdings nicht, auch wenn der Zucker des Trockenobstes nicht so schnell ins Blut geht, wird der Stoffwechsel zusätzlich belastet.

3. Weintrauben

Schlechte Nachrichten für Weintrauben-LiebhaberInnen: Weintrauben bestehen zwar hauptsächlich aus Wasser, gehören aber trotzdem zu den kalorienhaltigen Obstsorten: 100 Gramm enthalten satte 70 Kalorien. Was für Weintrauben spricht: Das enthaltende Kalium regt die Nierentätigkeit an und fördert die Entwässerung des Körpers.

Auch interessant: 3 Gründe, warum Sie abends kein Obst essen sollten!



4. Mangos

Die Mango ist der Weintraube hinsichtlich ihres Nährwertes dicht auf den Fersen: Auf 100 Gramm kommen rund 60 Kalorien. Auch wenn die kleine süße Tropenfrucht jedes Müsli und jeden Joghurt toppt – ein geraspelter Apfel bringt auch etwas Schwung in die Schale und das deutlich kalorienärmer.

5. Dosenobst

Eigentlich wissen wir es ja besser, denn das Dosenobst ist so süß, dass es schon am Gaumen klebt. Dennoch greifen immer noch einige zu den Früchten aus der Büchse. Kann man machen, aber: Nur Dosenobst, das in Wasser und nicht in Fruchtsaft eingelegt ist, ist akzeptabel. Ansonsten fischen wir das Obst direkt aus purem Zuckerwasser heraus.

Lade weitere Inhalte ...