13. März 2011
Fitness im Netz

Fitness im Netz

Yoga, Abnehmen oder neue Sport-Trends: Online findet jeder das Passende. Autorin Esther Langmaack testete Fitness-Portale im Internet.

Fitness im Netz
© iStockphoto
Fitness im Netz

Ein komplettes Fitness-Studio auf dem Monitor

www.fitkurs.de

DAS ANGEBOT: In diesem Online-Fitness-Studio kann man Kurse einzeln runterladen. Mein erster Eindruck: So muss ein Studio aussehen, egal ob virtuell oder real. Die Seite wirkt optisch sehr ansprechend, schön geordnet, und überall kann ich Filmsequenzen anklicken, die mir die unterschiedlichen Kurse schmackhaft machen. Ich sehe den Trainer, höre, wie er spricht – und bekomme so einen Eindruck, was die lange Downloadversion des Kurses bietet. Das Angebot umfasst einerseits Klassiker, wie man sie aus dem echten Studio kennt: Aerobic, Bodyforming, Pilates, Stretching, Rückenworkouts, Bauch-Beine-Po, Rückbildungsgymnastik. Andererseits exotischere Angebote (z. Zt. nur als DVD, demnächst auch zum Downloaden) wie Ballett- und Pussycat-Dolls-Tanzworkout. Mich reizt Streetdance. Keine Gefahr, dass ich mich als Anfängerin blamiere! Denn die „One-Woman-Show“ startet ja privat in meinem Wohnzimmer. Mit PayPal kann ich die Version für 2,99 Euro sofort herunter - laden (ansonsten steht der Film erst nach Zahlungseingang zur Verfügung). Eine gewisse Kathrin tanzt mir alles vor. Aber bevor ich mir einen Ganzkörperspiegel ins Zimmer stelle, werde ich noch etwas üben!

PREIS: ab 2,99 Euro pro Download

FAZIT: Ein super Portal für alle, die viel (mit dem Laptop) unterwegs sind oder in verschiedene Kurse reinschnuppern möchten, ohne sich gleich in einem echten Studio festzulegen. Und das alles ohne Abo! Sie zahlen nur, was Sie wirklich haben wollen, und die Trainer sind klasse.

Der Lauftreff für Jogger

Der Lauftreff für Jogger und Runner

www.jogmap.de

DAS ANGEBOT: Willkommen im Läufer-Paradies! Jeder kann hier Strecken eingeben oder suchen – wo immer er gerade ist und trainieren möchte. Zusätzlich gibt’s Trainingspläne, Laufcoaching, ein großes Forum, Infos zu Schuhen sowie verschiedene Statistik-Tools – z. B. gelaufene Kilometer im Jahr. Sofort notiere ich meinen ersten Lauf in Hamburg. Spannend: Ich sehe meine geschafften Kilometer pro Stunde, später auch die Monats- und Jahreskilometer. Außerdem kann ich eintragen, wie sich mein Gewicht verändert, und wenn ich faul war, kommt eine Mail vom „Schweinehund“. Freundlich, bestimmt oder knallhart – das lege ich selbst fest, ebenso die Häufigkeit. So wird jogmap zum virtuellen Personal Trainer. Echte „Laufbuddies“ treffe ich aber auch – entweder online oder live, wenn ich mich verabreden will.

PREIS: kostenlos

FAZIT: Ein Motivations-Muss für alle Läufer, egal mit welchem Anspruch. Das Dokumentieren der eigenen Leistung, die tollen Strecken-Tipps und der „Schweinehund“ machen Lust aufs Laufen.

Der Trainingspartner

Ein sportlicher Kessel Buntes

http://de.fitness.com

DAS ANGEBOT: Ich surfe in einer endlosen Fitnesswelt. Das ist mein erster Eindruck von dieser Seite. Leider bin ich dabei zunächst passiv, weil ich immer wieder an interessanten Artikeln über neueste Fitnesstrends hängen bleibe. 400 unterschiedliche Einzelübungen für bestimmte Muskelgruppen werden hier beschrieben, ich finde Trainingspläne, eine Studiosuche nach Postleitzahlen und noch viel mehr… Das Riesenangebot scheint mir allerdings etwas wuselig und unstrukturiert. Erst nach wildem Hin-und-Her-Surfen entdecke ich die vielen Übungen zum Anschauen. Über eine Menüleiste kann ich einstellen, welche Muskelpartie ich trainieren will und welche Geräte ich zu Hause habe: Gymnastikmatte, Theraband oder Tubes? Kurze Filme oder Fotos erklären, wie es geht. Ich speichere fünf Übungen für die Schulter-Nacken-Muskulatur in meinem neuen Trainingsplan ab. Unter den Filmen sind auch Büroübungen – gute Idee, um zwischendurch ein paar Minuten seine Verspannungen wegzutrainieren. Leider bietet die öde Aufmachung nichts fürs Auge. Schade, das bremst den Spaß am Nachturnen! Das große Forum umsurfe ich bewusst: Ich will Fitness.com ja als Trainingspartner nutzen und keinen Lese-Marathon veranstalten!

PREIS: kostenlos

FAZIT: Das Portal bietet sehr viel Interessantes rund um Fitness, Ernährung und Gesundheit. Super, wenn man die Zeit zum Herumstöbern hat!

Yoga immer und überall

Yoga immer und überall

www.yogaeasy.de

DAS ANGEBOT: Ich bin eine von fünf Millionen Deutschen, die regelmäßig ins Yoga-Studio pilgern. Bloß schade, dass meine Entspannung oft schon auf dem Rückweg im Stadtverkehr oder bei der Parkplatzsuche wieder flöten geht. Bis heute. Mein neues Yoga-Studio heißt Wohnzimmer! Auf Yogaeasy.de finde ich für jede Stimmung und jedes Bedürfnis den passenden Kurs. Zum Wachwerden oder Relaxen, gegen Rückenschmerzen oder für mehr Beweglichkeit. Auch unterwegs, im Büro oder Urlaub. Vorausgesetzt werden nur eine stabile Internetverbindung und eine Yoga-Matte. Die Seite, unterstützt von der bekannten Yoga-Lehrerin und Autorin Anna Trökes, besticht durch ihre Ästhetik und die 15 professionellen Yoga-Pädagogen, schöne Videos motivieren auch Anfänger. Dazu Basics zur Yoga-Theorie, ein Yoga- Magazin und -Shop. Wenn ich jetzt abends die meditativen Übungen „Nivata Recharge“ mache, sinke ich anschließend entspannt ins Bett und schlafe göttlich.

PREIS: 15 Euro pro Monat

FAZIT: Rundum sehr ansprechende Website. Für jeden, der sich für Yoga interessiert, neue Varianten sehen oder Beschwerden lindern möchte. Ideal, wenn man viel unterwegs ist, aber nicht auf einen professionellen Yoga-Kurs verzichten will.

Der VITAL-Diätcoach

Schlanker, schöner, fitter nach Plan

www.vital-diaetcoach.de

DAS ANGEBOT: Fitness und eine ausgewogene kalorienarme Ernährung, die schlank macht. Besonders praktisch finde ich die gezielten Muskelübungen, die als Workout-Videos oder Bildergalerien präsentiert werden. Und die Rezepte aus den VITAL-Diäten, die gleich auf meinen persönlichen Kalorien- und Nährstoffbedarf zugeschnitten werden – Sporteinheiten eingerechnet. Der VITAL-Diätcoach bietet außerdem eine Nährstoff-Bilanz, viele Tipps und fundierte Hintergrund-Infos.

PREIS: 3 Monate kosten 11,49 Euro pro Monat, 6 Monate jeweils 9,99 Euro, 12 Monate jeweils 7,99 (dafür bekommen Sie ein Jahr die Zeitschrift VITAL und eine Fitness-DVD gratis dazu!).

FAZIT: Idealer Begleiter in ein schlankes, gesundes Leben.

Das Bewegungstagebuch

Für die eigene Gesundheit und ein gemeinsames Ziel

www.myfitbook.de

DAS ANGEBOT: Hier kommt wirklich Community-Gefühl auf. Denn jedes bisschen Sport, das ich in mein Bewegungstagebuch eintrage – egal ob Laufen, Aerobic, Tanzen oder Radfahren – trägt kilometermäßig zu einer gemeinsamen, virtuellen Reise rund um den Globus bei, bei der man neue Länder und Kulturen kennenlernt. Die Chancen stehen gut, dass man durch den regen Austausch tatsächlich Fitnessfreunde fürs echte Leben findet. Oder eine eigene Sportgruppe gründet. Dazu gibt’s Experten-Tipps zu Training und Ernährung. Und jede Woche wird unter den Aktiven eine Kiste mit Bio-Obst und -Gemüse verlost.

PREIS: kostenlos

FAZIT: Optimal vor allem für jüngere In- und Outdoorsportler, die Spaß und neue Fitnessfreunde suchen.

Lade weitere Inhalte ...