Ernährung Tipps und Tricks

Der Sommer ist Hochsaison für Obst und Gemüse. Da wird’s eng im Kühllager. Nur bei richtiger Lagerung bleibt alles knackig

Kühlschrank

Tipps und Tricks

Lebensmittel, die nur leichte Kühlung benötigen wie Eier, Butter und Getränke lagern am besten in den dafür vorgesehenen Fächern der Kühlschranktür. Für Milchprodukte wie Sahne, Jogurt und Quark, aber auch für geöffnete Marmelade empfiehlt sich das mittlere Fach mit ca. 5 Grad Kälte. Im obersten Fach haben Käse und Geräuchertes wie Schinken und Salami ihren optimalen Platz. Schimmelkäse am besten getrennt verpackt von anderen Sorten lagern. Auf der Glasplatte sind die Temperaturen besonders niedrig und damit ideal für Leichtverderbliches wie Fleisch und Fisch, sowie ungeräucherte Wurstwaren und zubereitete Speisen. Obst und Gemüse halten sich getrennt voneinander im milden Klima der Schubladen frisch. Äpfel allein lagern. Sie geben Ethylen ab, das andere Früchte sehr schnell reifen lässt.

Diese Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank:

  • Kartoffeln sind kälteempfindlich. Besser im kühlen und dunklen Keller aufbewahren.
  • Tomaten und Gurken enthalten viel Wasser und verlieren im Kühlschrank ihr Aroma.
  • Südfrüchte wie Bananen, Mangos oder Ananas bekommen in der Kälte braune Stellen.
  • Speiseöle und Brot behalten ihre Frische im dunklen Küchenschrank. Öl flockt bei Kälte aus.





Autor: Imme Bohn