[Alt-Text]

Gewicht Schlank durch die Festtage

Schon wieder Weihnachten, und überall lauern Kalorienbomben. VITAL entlarvt die hinterlistigsten Fettfallen und zeigt Alternativen. So kommen Sie endlich raus aus der Lebkuchenfalle.

Zimtstern

SÜSSIGKEITEN

ZUCKERSCHOCK
Klein und unauffällig sehen sie aus, haben es aber in sich: gebrannte Mandeln. Knapp 600 Kalorien verstecken sich in einer 100-Gramm-Tüte. Ähnlich reichhaltig: der Schoko-Weihnachtsmann mit rund 1100 Kalorien bei 210 Gramm. Christstollen verwandelt sich mit 340 Kalorien pro Scheibe in Hüftgold, Aachener Printen schlagen mit 86 Kalorien zu, dicht gefolgt von Zimtsternen mit 65 und Dominosteinen mit 50 Kalorien pro Stück.

SÜSSE ÜBERRASCHUNG
Wer sich beherrschen kann, probiert es mal mit Anisplätzchen. Die sind quasi fettfrei und haben genauso viele Kalorien wie Clementinen: 20 pro Stück. Leicht und süß sind Pfeffernüsse mit 25 Kalorien. Klein und fein: Marzipankartoffeln mit 21 Kalorien pro Kügelchen.

ALKOHOL

BITTER 
Alkohol ist der vermeintlich unsichtbare Feind im Kampf gegen die Pfunde. Besonders teuflisch: die Feuerzangenbowle! Vollgepumpt mit Zucker schießt sie mit 335 Kalorien pro Becher ist sie eine echte Kaloriensünde. Glühwein folgt mit beachtlichen 170 Kalorien. 

Abnehmen vor Weihnachten

Wie Sie auch vor den Feiertagen schon an Gewicht verlieren können, erfahren Sie im Abnehm-Special auf fürsie.de >>>

So können Sie die ganzen Leckereien dann auch ganz ohne schlechtes Gewissen genießen. 

LIEBLICH
Weißweinschorle ist auf dem Weihnachtsmarkt zwar schwer zu finden, zum Dinner mit knapp 75 Kalorien pro 0,2 Liter aber perfekt. 0,1 Liter Sekt haben übrigens verträgliche 85, 0,33 Liter Pils 140 Kalorien.

 

HEILIGABEND

HEIMTÜCKISCH
Das klassisch deutsche Heiligabendessen ist gar nicht so harmlos, wie es klingt. Kartoffelsalat mit Würstchen bringt es kalorienmäßig relativ weit: Ein Paar davon hat 210, Kartoffelsalat mit Mayonnaise 204 Kalorien pro 200-Gramm-Portion. Vorsicht auch bei des Deutschen Lieblingsalternative Fondue. Viele kleine Häppchen, in Fett gebraten, summieren sich zur dicken Überraschung.

ABGEBRÜHT
Beim Fondue auf jeden Fall zu Gemüsebrühe greifen, schmeckt fast genauso, spart aber bei den Pfunden. Greifen Sie doch außerdem zu mehr leichte Beilagen wie Salate, dafür gibt es weniger Baguettebrot mit fettigen Dips.


ERSTER FEIERTAG

FETTE KEULE
Klarer Abräumer unter den Fettfallen ist das traditionelle Festtagsmenü – die Gans mit Klößen und Rotkohl. Blicken wir der Wahrheit ins Gesicht: Eine Portion (250 Gramm) Gans mit Haut hat 850, zwei Semmelknödel 280, Rotkohl 100, nicht entfettete Bratensoße rund 200 Kalorien. Das macht 1430 Kalorien – für ein einziges Essen! Erschreckend, wenn man weiß, dass Frauen im Schnitt gerade mal 1900 Kalorien am Tag benötigen, Männer mit Bürojob durchschnittlich 2500 Kalorien.

MAGERER VOGEL
Wer keinen Einfluss auf das Gans-Menü hat, spart schon mal durch das Weglassen der Haut. Leichtere Alternativen sind Hähnchen mit 360 oder Ente mit 560 Kalorien pro Portion. Wenn die Möglichkeit besteht, lieber an Salat zur Vorspeise satt essen und zwischendurch Wasser trinken – füllt den Magen mit figurfreundlichen null Kalorien pro Glas. Populärer wird auch die Variante

Schlagworte: