[Alt-Text]

festtagsbraten Gefüllte Gänsebrust mit Spinat-Risotto

Italien wünscht fröhliche Festtage
Gefüllte Gänsebrust mit Spinat-Risotto

Für 6 Portionen

Zutaten: 2 Gänsebrüste (à ca. 1,3 kg, vom Geflügelhändler so entbeinen lassen, dass die jeweiligen Hälften an der Haut noch zusammenhängen), Salz, 4 TL Pesto rosso, 6 Scheiben Parmaschinken, einige Salbeiblättchen, Pfeffer

Außerdem: 20 g getrocknete Steinpilze, 3 Portionen tiefgefrorener Blattspinat (ca. 330 g, aufgetaut), 2 Schalotten, 30 g Butter, 400 g Risotto-Reis, 200 ml Weißwein, 1,3 l heiße Geflügelbrühe, 70 g geriebener Parmesankäse, 1/8 l Rotwein, 400 ml Gänsefond, 1 EL Soßenbinder, 1 Prise Zucker


Zubereitung:

  • • Gänsebrüste waschen, trocken tupfen und mit der Hautseite auf die Arbeitsfläche legen. Salzen, Hälften mit Pesto bestreichen. Mit Parmaschinken und Salbeiblättchen belegen. Pfeffern. Zusammenklappen und mit Küchengarn wie einen Rollbraten zusammenbinden.
  • • Gänsebrust außen salzen und pfeffern. In einem Bräter ohne Fett rundherum 10 Minuten anbraten. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (Heißluft: 170 Grad) auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten mit dem Bräter darunter 50–60 Minuten braten.
  • • Inzwischen für das Risotto Steinpilze in 200 ml heißem Wasser einweichen. Spinat abtropfen lassen, etwas ausdrücken und grob zerkleinern. Salzen und pfeffern. Schalotten abziehen, fein würfeln. In heißer Butter andünsten. Reis zugeben, andünsten.
  • • Wein zugießen und unter Rühren verdunsten lassen. Dann Steinpilze mit Flüssigkeit zugeben. Heiße Brühe nach und nach unter ständigem Rühren zugießen und den Reis ca. 25 Minuten ausquellen lassen. In den letzten 5 Minuten Spinat und Parmesankäse unterrühren. Risotto abschmecken.
  • • Braten herausnehmen, Bratenfond mit Rotwein ablöschen. Gänsefond zugießen, entfetten. Bratensud aufkochen, binden und abschmecken. Brust in Scheiben schneiden. Alles anrichten.


Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: ca. 2 Std.