[Alt-Text]

Reise Sanftes Reisen nur für Frauen

Feminisierung des Reisemarkts

Almhütte

Was wünschen sich Frauen im Urlaub? Das reicht von naturnahen Erfahrungen, landestypischen Unterkünften bis hin zu regionaler Küche. Diese speziellen Sehnsüchte werden immer wichtiger, Trendforscher Matthias Horx nennt es die „Feminisierung des Reisemarkts“. Einige (wenige) Veranstalter setzen bereits ausschließlich auf Frauen – natürlich mit weiblicher Reiseleitung: „Wenn man beim Segeln statt auf einen Skipper auf eine Skipperin trifft oder bei der Klettertour einer Bergführerin folgt, dann motiviert das und macht Mut“, so Eva Weith, Gründerin von „Frauen unterwegs.“ (www.frauenunterwegs.de). Ganz ohne Männer zieht auch Gudrun Queitsch von „Alpinkreativ“ los, Wander- und Klettertouren ohne Leistungsdruck sind ihre Spezialität (www.alpinkreativ.de). Auch „Frida Reisen“ ist fest in Frauenhand – hier geht’s zum Wandern ins Piemont oder zum Kräuterkurs nach Griechenland (www.frida-frauenreisen.de).

Schlagworte: