[Alt-Text]

Reisereportage Radtour durch Florida

Raus aus dem Flugzeug, rauf in den Sattel: So sehen Sie mehr vom Urlaub! Diese ungewöhnlichen Radtouren führen Sie durch den Südzipfel Floridas und in sechs weitere Länder.

Monika Dittombée

Mehr als eine Handvoll Dollar würde ich jetzt bezahlen. Für superdichte Ohrstöpsel, die ich noch nie so dringend gebraucht habe wie auf dieser Radtour entlang des ersten Zipfels des U. S. Highway 1 (kurz: US 1, führt 3846 km rauf bis Fort Kent in Maine) über die Florida Keys, die Inselkette an der Südspitze Floridas. Links leuchtet der Atlantik königsblau, rechts etwas bescheidener der Golf von Mexiko in Helltürkis. Wie schön! Wäre nur nicht dieser höllenlaute Verkehr. Ich sehne mich nach Meeresrauschen. Stattdessen donnern pausenlos Trucks, Pickups, XXL-Jeeps und überdimensionale SUVs vorbei. Würde ich meinen Arm ausstrecken, wäre er ab: Der Radweg ist etwa einen Meter breit und nur durch eine weiße Linie rechts an der zweispurigen Fahrbahn gekennzeichnet.

In Florida sind Radler Exoten: Die Autofahrer lachen, hupen, zeigen uns einen Vogel

Monika Dittombée

Ohne Radweg kommt man auch ans Ziel: unsere Autorin Monika Dittombée

Dass die Amerikaner zumindest auf unserer 180 Kilometer langen Route zwischen Key Largo und Key West noch nicht an Radfahrer gewöhnt sind, merken wir sehr schnell: Wir werden angehupt, angeblinkt, manche winken, andere lachen, der Nächste zeigt uns einen Vogel. Sogar einen Auffahrunfall verursacht unsere Gruppe, weil ein Dodge- Fahrer bei unserem Anblick erschrocken auf die Bremse tritt. Obwohl wir, acht mittelsportliche Deutsche, tapfer grelle neongrüne Westen mit der Aufschrift „Share The Road“ („Teile die Straße“) tragen.

1 2 3
Schlagworte: