[Alt-Text]

Was ist eigentlich eine Fata Morgana?

Frage an Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen, Physikerin und Autorin

Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

„Warum platzen Seifenblasen?”, Hirzel Verlag, 208 Seiten, 19,80 Euro

„Eine Fata Morgana ist eine rein physikalische Naturerscheinung. Sie hat nichts mit Halluzinationen zu tun. Wir kennen dieses Phänomen vor allem von Senken der Wüstengebiete oder über dem Meer. Hier entstehen vielfältige heiß-kalte Luftschichten, die komplizierte Lichtwege mit oft zahlreichen Reflexionen ermöglichen. Dabei werden reale Gegenstände, wie der Himmel oder Felsen, abgebildet. Oft stehen sie kopfüber oder werden mehrfach dargestellt. So kann ein Stein plötzlich aussehen wie eine Felsenreihe oder der Himmel spiegelt sich als See.”

Schlagworte: