[Alt-Text]

Protest-Mode

Street-art-Mode: Engagement gegen Aids

Jede Bewegung braucht Vordenker. Auch wenn es länger dauert, bis sie verstanden werden. 1984 trug Katharine Hamnett bei einem Empfang der britischen Queen ein Shirt mit der Aufschrift „58 % Don’t Want Pershing“. Seitdem gilt sie als Erfinderin der Protest-Mode – zu einer Zeit, als Designer sich nicht darum scherten, dass Mode ein Gewissen, eine Botschaft haben kann. „Meinen Lebensunterhalt will ich nicht auf Basis von menschlichem Leid und Umweltzerstörung verdienen“, sagt die 51-Jährige, die strikt ökologisch produziert und sich u. a. mit plakativer Street-art-Mode gegen Aids engagiert: www.designersagainstaids.com.